Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Überhöhte Inkasso-Gebühren nicht bezahlen

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Oft klagen Unternehmer, dass Kunden nicht schnell genug zahlen. Geraten sie deshalb selbst in Liquiditätsprobleme, zögern auch sie die Bezahlung von Rechnungen hinaus. Verständnis haben Gläubiger dafür selten. Viele größere Unternehmen arbeiten mit Inkasso-Unternehmen zusammen. An die verkaufen sie offene Forderungen. Das Inkasso-Unternehmen treibt das Geld mit Nachdruck ein und bürdet dem Schuldner seine Kosten dafür als Inkasso-Gebühren auf.
Erhalten auch Sie eine Zahlungsaufforderung von einem Inkasso-Büro, prüfen Sie diese sorgfältig:

  • Ist die Forderung wirklich berechtigt? Sie haben gegenüber dem Inkasso-Büro die gleichen Rechte wie gegenüber dem eigentlichen Gläubiger.
  • Sind die Inkasso-Gebühren korrekt oder zu hoch? Sie müssen nur angemessene Gebühren akzeptieren.


Prüfen Sie das Inkasso-Schreiben in 4 Schritten

1. Entspricht die Hauptforderung der Rechnung?

Vergleichen Sie die in der Forderung des Inkasso-Büros genannte Rechnung mit Ihren Unterlagen. Stimmt der eingeforderte Betrag (ohne Gebühren für Mahnung, Inkasso-Büro etc.)? Wenn nicht, weisen Sie die Forderung zurück.

2. Ist die Rechnung fällig?

Ist die Forderung an sich berechtigt, kontrollieren Sie, ob sie auch fällig ist. Steht z.B. in der Rechnung zahlbar nach Erhalt der Ware", und Sie haben die Ware noch nicht vollständig erhalten, ist diese Rechnung noch nicht fällig. Auch dann müssen Sie die Forderung des Inkasso- Büros nicht bezahlen.

Selbstständigkeit 2008
So machen Sie als Selbstständiger in 2008 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie das "Handbuch für Selbstständige & Unternehmer" 2 Wochen gratis!

3. Sind Sie mit der Zahlung in Verzug?

Sie befinden sich nach § 286 BGB mit einer fälligen Zahlung in Verzug, wenn

  • der Gläubiger Sie gemahnt hat oder auch
  • ohne Mahnung, wenn die Zahlungsfrist verstrichen ist (steht z.B. in der Rechnung "zahlbar bis zum 27.8.2008", sind Sie ab dem 28.8.2008 automatisch in Verzug) oder
  • 30 Tage seit Zugang und Fälligkeit der Rechnung vergangen sind (gilt ohne Hinweis nur gegenüber Geschäftskunden) oder
  • Sie die Bezahlung ernsthaft und endgültig verweigert haben.

4. Werden Verzugsschäden richtig berechnet?

Nur wenn Sie sich in Verzug befinden, darf der Gläubiger bzw. das Inkasso- Büro zusätzlich zur Hauptforderung weiteren Kostenersatz verlangen, z.B.:

  • Verzugszinsen nach § 288 BGB: 8 Prozentpunkte (bei Verbrauchern: 5 Prozentpunkte) über dem Basiszinssatz ab dem Tag des Verzugs,
  • Kosten für Mahnschreiben (Porto, Schreibaufwand); üblich ist eine Pauschale von 5 € je Mahnschreiben,
  • Folgeschäden: z.B. Kosten fürs Einschalten des Inkasso-Büros.

Der Gläubiger ist verpflichtet, diese Kosten möglichst niedrig zu halten (Schadenminderungsgebot nach § 254 BGB). Überhöhte Inkasso-Gebühren müssen Sie deshalb nicht zahlen.
Nach herrschender Rechtsmeinung dürfen Inkasso-Gebühren nur so hoch sein wie die Gebühr, die ein Anwalt für seine Tätigkeit in derselben Sache verlangen könnte. Denn der Gläubiger hätte ja gleich einen Anwalt statt des Inkasso-Büros beauftragen können (Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom 17.4.1987, AZ: 10 U 36/87).
Der Deutsche Anwaltsverein gibt Empfehlungen zu angemessenen Anwalts-Gebühren für vergleichbare Leistungen. Verlangt das Inkasso-Büro mehr, kürzen Sie die Gebühr entsprechend. Verweisen Sie auf das oben genannte Urteil des OLG Düsseldorf. Verlieren Sie gar einen Prozess, gilt das Gleiche: Das Inkasso-Büro darf keine höheren Kosten als ein Rechtsanwalt verlangen.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Wahren Sie Ihre Rechte bei der wichtigsten Steuer des Finanzministers

Aktuelle Änderungen und entscheidende Handlungsempfehlungen für Ihre Rechtssicherheit im Export

Handlungssicherheit für den Entscheider im Export