Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Warum eine falsche Rechnung eine teure Steuerfalle ist

0 Beurteilungen
Urheber: stockpics | Fotolia

Von Iris Schuler,

Ist aus der Rechnung nicht klar ersichtlich, wer der wirkliche Aussteller ist, wird jeder Betriebsprüfer Ihnen den Vorsteuerabzug streichen. Dies ist nicht nur die einzige Gefahr.

"wir haben noch das alte Geschäftspapier aufgebraucht"  - ein mittelständischer Handwerksbetrieb gab diese Antwort auf die Frage nach der zutreffenden Unternehmens-Anschrift. Der Handwerker wollte sparen und das alte Geschäftspapier noch nutzen. Für Sie als Kunde kann dies teuer werden. Laut § 14 X Umsatzsteuergesetz verlieren Sie nämlich bei einer solchen Rechnung den Anspruch auf Vorsteuerabzug. Und das kann teuer werden.

Natürlich können falsche Rechnungen berichtigt werden. Bestehen Sie darauf, wenn Ihnen eine falsche Rechnung vorgelegt wird. Leider ist jedoch die Rechnungsberichtigung nicht in allen Fällen möglich.

Ein Beispiel: Zusammen mit Ihrer Tochter betreiben Sie ein kleines Ladengeschäft. Sie sind Inhaber, Ihre Tochter tritt nach außen gar nicht in Erscheinung, obwohl sie ganztags im Geschäft arbeitet. Bei der Programmierung der Registrierkasse ist Ihnen jedoch ein Fehler unterlaufen, denn auf den Rechnungen erscheint Ihre Tochter als Betriebsinhaber. Da da Sie und nicht Ihre Tochter Betriebsinhaber sind, schuldet Ihre Tochter die in Ihren Rechnungen ausgewiesene Umsatzsteuer . In der Regel leben Sie von der Laufkundschaft, Sie kennen Ihre Kunden nicht persönlich.

Deshalb können Sie die bisher erteilten falschen Rechnungen nicht durch neue ersetzen. Nun müssten Sie die Umsatzsteuer für alle verbuchten Umsätze an den Fiskus zahlen, obwohl Ihre Tochter gar nicht der eigentliche Inhaber ist.

Sichern Sie Ihren Vorsteuerabzug

Alte Geschäftspapiere noch zu nutzen, kann gefährlich werden. Es kann schnell passieren, dass die Finanzverwaltung den Vorsteuerabzug nicht akzeptiert, weil das Unternehmen, das die Rechnung gestellt hat, nicht mehr existiert.

Nach einer Umfirmierung ist es wichtig, dass die Aufträge und Rechnungen dem jeweils richtigen Unternehmen zu weisen. In solchen Fällen achten Betriebsprüfer besonders genau auf die richtige Zuordnung.

Eingangsrechnungen immer prüfen

  • Schauen Sie sich bei Namens-, Rechtsform- und Anschriftenänderungen die Geschäftspapiere sehr genau an
  • Ist Ihr Unternehmen im Handelsregister eingetragen? Achten Sie darauf, dass die Angaben mit denen auf Ihrem Geschäftspapier übereinstimmen.
  • Arbeiten Sie mit Registrierkassen? Drucken Sie eine Proberechnung aus und überprüfen Sie die Angaben.
  • Lassen Sie die Angaben bei der Einrichtung neuer Kassen und Preisveränderungen durch Ihre Mitarbeiter überprüfen.
Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Wahren Sie Ihre Rechte bei der wichtigsten Steuer des Finanzministers

Aktuelle Änderungen und entscheidende Handlungsempfehlungen für Ihre Rechtssicherheit im Export

Handlungssicherheit für den Entscheider im Export