Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Abwrackprämie für Selbstständige

0 Beurteilungen

Von Gerhard Schneider,

Nur noch knapp 100.000 Altautos können mit Staatshilfe verschrottet werden – das hat in diesen Tagen das Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle mitgeteilt. Die insgesamt 5 Milliarden Euro, die die Bundesregierung für die Abwrackprämie locker gemacht haben dürften in spätestens 2 Wochen aufgebraucht sein.\n\nWürden Sie die Prämie auch gern kassieren – und sich einen neuen Firmenwagen anschaffen? Das Problem dass viele Selbstständige bisher davon abgehalten hat, die Prämie zu kassieren: Sie wird nur für die Verschrottung und Anschaffung von Privatwagen ausgezahlt. Firmenwagen bleiben außen vor.\n\nDoch es gibt Wege, wie auch Selbstständige in den Genuss der 2.500-€-Prämie kommen können:

Ausgeschlossen ist Auszahlung der Prämie, wenn der Wagen explizit auf Ihre Firma zugelassen ist, z.B. auf eine GmbH. Dann ist die Zahlung ausgeschlossen. Was aber ist mit Autos, die – wie bei Selbstständigen und Freiberuflern gang und gäbe – auf die „Privatperson“ des Selbstständigen zugelassen sind, aber steuerlich Firmenwagen und dem Betriebsvermögen zugeordnet sind?

Hier bieten sich 3 Lösungen an, wenn Sie für Ihren alten Firmenwagen die Prämie kassieren wollen:

Lösung 1: Einfach beantragen und ­kassieren

Solange Ihr betrieblich genutzter Wagen nicht explizit auf Ihre Firma (z.B. auf eine GmbH) zugelassen ist, stehen Sie in den Fahrzeugpapieren als Halter des Fahrzeugs. Für die Beantragung der Prämie legen Sie nur die Fahrzeugpapiere vor. Ein Firmenname taucht dort nicht auf. Also fällt es auch niemandem auf, dass es sich um einen betrieblich genutzten Wagen handelt – einer Auszahlung der Prämie an Sie als „Privatperson“ steht also nichts im Wege.

Lösung 2: Altwagen ins Privatvermögen nehmen und kassieren

Sie entnehmen den Wagen jetzt aus dem Betriebsvermögen. Dokumentieren Sie für Ihre Buchhaltung, dass Sie den Wagen ins Privatvermögen übernehmen.

Nachteil bei diesem Vorgang normalerweise: Sie müssen für Entnahmen – wie für Einnahmen – Einkommensteuer zahlen. Der Restbuchwert des entnommenen Gegenstands ist also eine Einnahme, auf die Steuer fällig wird.

Sie setzen als Restwert 1 € an und vermeiden dadurch die steuerliche Auswirkung. Der niedrige Restwert ist angemessen, weil das alte Hündchen schon lange abgeschrieben ist und ohnehin der Verschrottung zugeführt werden soll.

Lösung 3: Privat leasen und kassieren

Die Abwrackprämie bekommen Sie auch, wenn Sie einen Neuwagen leasen statt kaufen. Hier setzt Lösung 3 an: Sie verschrotten Ihren alten Wagen als Privatwagen (analog Lösung 1). Dann leasen Sie sich einen Neuwagen privat. Sie bekommen die Umweltprämie als Privatperson.

Die erste Zeit nutzen Sie den Neuwagen als Privatfahrzeug. Betriebliche Fahrten rechnen Sie mit der 30-Cent-Pauschale als Betriebsausgabe ab.

Schnell stellen Sie jedoch fest, dass Sie den Wagen doch überwiegend betrieblich nutzen. Also machen Sie die Leasingzahlungen ab diesem Zeitpunkt als Betriebsausgaben geltend und können auch die Vorsteuer daraus ziehen. (Sie ordnen den geleasten Wagen dem Betriebsvermögen zu.)

Wichtig dabei: Sie wählen einen Leasingvertrag ohne Sonderzahlung. Denn die Umsatzsteuer auf die Leasingsonderzahlung können Sie beim Privatkauf ja nicht als Vorsteuer geltend machen.

Welche Lösung Sie auch wählen: Wenn Sie die Prämie sicher kassieren wollen, sollten Sie sich sputen und kurz entschlossen handeln. Am Schluss wird es sicher noch einmal einen Run geben, so dass der Topf noch schneller leer sein könnte als erwartet.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
26 Beurteilungen
58 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg