Gratis-Download

Für energie- und rohstoffintensive Betriebe ist es heutzutage überlebenswichtig, die extrem schwankenden (volatilen) Marktpreise der Rohstoffe...

Jetzt downloaden

Italien: Dauerärgernis Stahlkontrollen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Angefangen hatte alles im Mai 2007, als TISCO Stahl nach Italien verschiffte. Von der Lieferung wurden seinerzeit 30 t noch im Hafen beschlagnahmt. Der italienische Zoll hatte bei Tests eine radioaktive Verseuchung mit dem Isotop Kobalt 60 festgestellt.

In der Folge arbeitete die Regierung in Rom eine Vorschrift aus, nach der italienische Zöllner bei Einfuhren von Stahl und Halbfertigprodukten zu radiometrischen Kontrollen verpflichtet sind. Seit Anfang April 2010 haben diese Kontrollen Gesetzeskraft.

Mit heißer Nadel gestrickt
Vergessen wurde in der Eile aber:
1. wie genau diese Einfuhrkontrollen gestaltet sein müssen,
2. welche Produkte im Einzelnen davon betroffen sind und
3. welche Gebühren erhoben werden.

In ihrer Not wussten und wissen sich Zoll- und Hafenbehörden nur zu helfen, indem sie im Alleingang entscheiden, was und wie kontrolliert wird:

  • Venedig, Genua, La Spezia, Ravenna: Alle Stahlsorten und -produkte werden kontrolliert.
  • Neapel, Gioia Tauro, Salerno: keine Kontrollen von ferrolegierten Rohren, Zink- und anderen Blechen.

Ciao, Italia
Verständlich, dass Händler und Importeure auf Häfen ausweichen, in denen die zeitaufwändigen Prüfungen weniger genau oder gar nicht durchgeführt werden. Denn die zusätzlichen Zollkosten sind hoch. Nach Angaben des italienischen Frachtverbandes Fedespedi ( www.fedespedi.it ) sind sie seit Inkrafttreten der neuen Prüfordnung um 10 Mio. € gestiegen.

Verständlich auch, dass immer mehr Im- und Exporteure heute einen Bogen um Italien machen und ihre Schiffe nach Nordeuropa umdirigieren, vor allem nach Rotterdam, wegen der hohen Hafengebühren dort aber auch zunehmend nach kleineren und günstigeren Häfen wie dem im französischen Le Havre.

Beachten Sie: Bislang waren Italiens Häfen für Stahlimporte aus Asien die Nummer 1 in Europa.

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis