Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

BilMoG: So konsolidieren Sie Rückbeteiligungen

0 Beurteilungen

Von Midia Nuri,

Es ist sehr gängig: Ein Unternehmen hält eine Beteiligung an einer Tochtergesellschaft, die umgekehrt wiederum Anteile an der Muttergesellschaft hält. Vor der Einführung des BilMoG tauchten die Anteile an solchen Rückbeteiligungen nur im Umlaufvermögen auf.

 

Mit dem BilMoG müssen die Tochtergesellschaften solche Rückbeteiligungen wie bisher als Vermögensgegenstände des Umlaufvermögens ausweisen. Dies jedoch nun mit dem Nennwert als „Gezeichnetes Kapital“.

Tipp: Um den Unterschied zum Anschaffungswert auszugleichen, müssen Sie nun gleichzeitig eine Rücklage für Anteile an einem herrschenden Unternehmen bilden.

Beispiel:
Die XYZ GmbH hält Anteile an dem Mutterunternehmen in Höhe von 1000 Euro, wobei der Nennwert sich auf 700 Euro beläuft. Der Einzelabschluss sieht so aus:

Bilanz zum 31.12.2012 der XYZ GmbH

Anlagevermögen4.000 €Gezeichnetes Kapital1.100 €
Anteile Mutterunternehmen1.000 €Rücklage Anteile Mutterunternehmen1.000 €
Umlaufvermögen2.000 €Jahresüberschuss800 €
Schulden4.100 €

Bilanzsumme
7.000 €Bilanzsumme7.000 €

Im Detail: Die Anteile an dem Mutterunternehmen verrechnet die XYZ GmbH in Höhe des Nennbetrags von 700 Euro mit dem gezeichneten Kapital des Mutterunternehmens.

Der Unterschiedsbetrag zwischen Nennwert der Anteile und deren Anschaffungskosten verrechnet die Tochtergesellschaft nach §272 Abs. 1a HGBE mit den Rücklagen. Explizit ist das zwar nicht geregelt, aber scheint die einzig sinnvolle Abbildung zu sein.

Eine Rücklage für Anteile am Mutterunternehmen weist die Bilanz nicht aus. Diese fließen in die regulären Rücklagen ein.

 

Das gilt grundsätzlich für die Konsolidierung von Beteiligungen

Mit dem BilMoG entscheidet künftig ausschließlich das Control-Konzept. So können Sie die Frage, ob Sie eine Tochtergesellschaft in der Bilanz konsolidieren, bislang nach dem Konzept der einheitlichen Leitung oder dem Control-Konzept entscheiden.

Die Folge:
Damit werden Sie künftig auch Zweckgesellschaften bilanziell erfassen müssen, mit denen Sie keine Beteiligung verbindet, die aber unter Ihrer Leitung stehen.

Vor dem BilMoG galten zwei Konzepte, die unterschiedliche Gründe für eine Konsolidierung lieferten.

Achtung: Mit dem BilMoG gilt nur noch das Control-Konzept.

1. BilMoG: Das Control-Konzept

Hierbei reicht, dass das Mutterunternehmen Einfluss auf die Tochtergesellschaft nimmt. Von einer Einflussnahme auf das Unternehmen ist auszugehen, wenn die Unternehmensmutter eines der folgenden Kontrollrechte besitzt:

  • Unternehmen hat die Mehrheit der Stimmrechte
  • Unternehmen hat ein Organbestellungsrecht (Vorstand oder Aufsichtsrat)
  • Unternehmen kann beherrschenden Einfluss ausüben aufgrund von Beherrschungsverträgen oder Satzungsbestimmungen

2. Davor galt das Konzept der einheitlichen Leitung

Es muss eine einheitliche Leitung vorliegen sowie zwingend auch eine Beteiligung von mehr als 20 Prozent der Anteile. Dabei zeichnet sich die einheitliche Leitung durch folgende Merkmale aus:

  • einheitliche Festsetzung von Unternehmenszielen
  • einheitliche Finanzpolitik
  • Personalverflechtung
  • Abstimmung geschäftlicher Maßnahmen von wesentlicher Bedeutung
  • Besetzung der Leitungsgremien
  • Ausübung einer Unternehmenskontrolle

Das Control-Konzept lässt Ihnen weniger Gestaltungsmöglichkeit

Das BilMoG behält das Control-Konzept unverändert bei. Das Konzept der einheitlichen Leitung wird dagegen abgeschafft. Wie Sie vielleicht wissen, führen beide Konzepte zu einer Konsolidierungspflicht. Doch bislang können Sie diese durch geschickte Vertragsgestaltung umgehen. Das geht nun nicht mehr.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel