Gratis-Download

Wie Sie effiziente Kundenansprache umsetzen und mit individueller Kontaktaufnahme die Bedürfnisse des Kunden befriedigen.

Jetzt downloaden

Mit einer Tag-Cloud als zusätzlicher Navigation machen Sie Ihre Seiten für Besucher bedienungsfreundlicher

0 Beurteilungen

Von dgx,

Auch die Suchmaschinen honorieren die zusätzlichen internen Links zu relevanten Inhalten

Schlagwortwolken - auch Tag-Clouds genannt - erfreuen sich bei Webseitenbetreibern stetig steigender Beliebtheit. Der Grund ist einfach: Sowohl User als auch Suchmaschinen sprechen auf die Tag-Wolken an. Wie Sie Tags einsetzen können, und was Sie beachten müssen, um den vollen Nutzen aus dieser neuen Art der Navigation ziehen zu können, lesen Sie hier.
So funktioniert eine Tag-Cloud
Mit der Tag-Cloud wird versucht, Informationen zu visualisieren. Dabei werden Schlagworte flächig dargestellt, wobei häufigere oder beliebtere Tags in größeren Buchstaben dargestellt werden als andere.
Alle Stichworte werden außerdem verlinkt. Auf der Zielseite werden üblicherweise alle Beiträge, Dokumente, Artikel etc., die mit dem entsprechenden Tag versehen wurden, dargestellt. Über weitere Schrifteigenschaften können noch zusätzliche Informationen verdeutlicht werden. So werden zum Beispiel ältere Tags oftmals heller oder dunkler gemacht als aktuellere.
Das sind die Vorteile einer Tag-Cloud
Schlagwortwolken sind aber nicht nur eine Modeerscheinung, sondern sie können Ihnen helfen, Ihren Shop oder Ihre Webseite nach vorne zu bringen. Die größten Vorteile sind:

  • Mehr interne Verlinkungen auf Ihrer Seite. Diese sind für die Bewertung durch die Suchmaschinen wichtig.
  • Längere Verweildauer und Surftiefe Ihrer Besucher
  • Mehr Content, der von Suchmaschinen indiziert werden kann.

So erstellen Sie eine Tag-Wolke für Ihre Seite
Inzwischen gibt es bereits für viele Shopsysteme Plug-ins oder Module, die Ihnen den Einbau von Schlagwortwolken ermöglichen. Das ist eine sehr bequeme Lösung, allerdings recht unflexibel und oft nicht sehr ansprechend.
Beim Einpflegen Ihrer Artikel vergeben Sie Tags, und aus diesen Informationen wird dann eine Tag-Wolke erstellt. Klickt der User nun auf einen der Links, gelangt er zu einer Übersichtsseite, auf der alle Artikel mit dem entsprechenden Schlagwort aufgelistet werden.
Gerüchte unter SEOs besagen außerdem, dass automatisch generierte Verlinkungen nicht die gleiche Wertigkeit für Suchmaschinen besitzen wie händisch erstellte Links. Belegen können wir das derzeit aber nicht.
Online-Cloud-Generator
Zur manuellen Erstellung Ihrer Wolke müssen Sie nicht selbst Hand anlegen. Sie können auch einen der vielerorts angebotenen Generatoren nutzen. Einen der beliebtesten Generatoren, den Sie zudem kostenlos nutzen können, finden Sie unter www.tagcloud-generator.com.
In einem Web-Interface gestalten Sie damit Ihre ganz individuelle Wolke, ohne eine Software installieren zu müssen. Dabei haben Sie vollen Zugriff auf Darstellung, Formatierung, Farben und Größen. Das Ergebnis ist sehr professionell und den Wolken aus Plug-ins überlegen. Anhand einer Vorschau können Sie direkt sehen, wie sich Ihre Einstellungen auf Ihre Tag-Cloud auswirken. Als Ergebnis liefert der Generator einen fertigen HTML-Code, den Sie kopieren und anschließend in Ihre Webseite einfügen.
Spezielle Landingpages für Ihre Tags
Ein weiterer großer Vorteil für händisch erstellte Wolken in Shops ist, dass Sie Ihren Traffic über eine solche Maßnahme leicht steuern können. Sie präsentieren Ihren Besuchern die Waren, die Sie am liebsten bzw. häufigsten abverkaufen. Um auch die Suchmaschinen mit neuem Content zu versorgen, lohnt es sich auf jeden Fall, eigene Landingpages für Ihre Tags zu bauen.
Denn eine Seite mit neuen Texten wirkt sich positiv bei Google & Co. aus, während eine einfache Übersicht von Produkten und deren Infos einfach nur eine weitere Darstellung von bereits vorhandenen Inhalten ist. Dies kann sogar negative Auswirkungen haben, wenn Ihre Seiten als so genannter doppelter Content eingestuft werden.
Erstellen Sie deshalb für Ihre ausgewählten Tags neue Seiten, auf die die Tag-Wolke verweist. Diese Seiten füllen Sie mit interessanten Informationen rund ums entsprechende Thema.
Tipps für Ihre Tags
Achten Sie bei der Verschlagwortung Ihrer Seiten darauf, dass Sie Tags verwenden, die Ihr Sortiment oder Ihre Inhalte gut beschreiben. Verzichten Sie unbedingt auf Allgemeinplätze. Beschränken Sie sich bei der Anzahl der Tags, die Sie vergeben. 25 gute Schlagworte, die zu starken Landingpages führen, in einer übersichtlichen Wolke erzielen bessere Ergebnisse als mehrere Hundert.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit