Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

4 Stufen zum Werbeerfolg: Gewinnen Sie spürbar mehr Kunden mit der AIDA-Formel

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Damit Sie mit Ihrer Werbung mehr Umsatz und Gewinn erreichen, müssen Sie 4 Hürden nehmen. Diese 4 Hürden fassen Werber in der AIDA-Formel zusammen:

Was wollen Sie mit Ihrer Werbung eigentlich erreichen? Natürlich mehr Umsatz und Gewinn, werden Sie sagen. Aber damit diese Wirkung eintritt, müssen Sie 4 Hürden nehmen. Und erst wenn die alle hinter Ihnen liegen, kommen Sie ans Ziel. Diese 4 Hürden fassen Werber in der AIDA-Formel zusammen, die Sie mit Ihrer Werbung erfüllen müssen:

Die 4 Elemente der AIDA-Formel

Hürde 1 nach der AIDA-Formel: Attention/Aufmerksamkeit

Schon die 1. Hürde ist hoch: Sie müssen im Wust der Werbung und der Informationen auffallen. Sie können noch so tolle Leistungsversprechen abgeben - wenn sie niemand bemerkt, werden sie auch nicht wirken. Deshalb müssen Sie keine barbusigen Models wie die Bildzeitung einsetzen (obwohl Sie zugeben werden, dass das wirkt).

Schlechte Auftragslage im Handwerk?
"Handwerk konkret" verrät Ihnen neue Werbeideen, die besten Kostenspartipps und wie Sie Ihr Geld von faulen Kunden bekommen. Auf 8 Seiten im Monat - denn als Unternehmer im Handwerk haben Sie keine Zeit für Bücher und Theorie!
Testen Sie "Handwerk konkret" jetzt 30 Tage lang gratis!

Aber Sie sollten gut überlegen, wie Sie Ihre Werbemaßnahmen so gestalten, dass Sie sich von anderen abheben. Womit Sie Aufmerksamkeit wecken: z. B. mit

  • Farben und Bildern - besonders gut wirken Köpfe bzw. Augenpartien,
  • ungewöhnlichen Anzeigenrahmen,
  • auf den 1. Blick unpassende Zusammenstellungen (z. B. Osterhase und Weihnachtsmann).

Hürde 2 nach der AIDA-Formel: Interest/Interesse

Ein potenzieller Kunde hat Sie bemerkt. Aber jetzt haben Sie nur wenige Sekunden, um sein Interesse soweit zu wecken, dass er Ihnen weitere Aufmerksamkeit schenkt und Ihre Botschaft zu Ende liest, hört oder ansieht. Interesse wecken Sie,

  • wenn Sie Ihrem Kunden einen konkreten Nutzen versprechen und/oder
  • wenn es Ihnen gelingt, seine Gefühle anzusprechen.

Bei den Nutzenversprechen sollten Sie auf Dinge setzen, die Ihrer Zielgruppe wichtig sind. Beispiele:

  • Sicherheit: "Schützen Sie sich und Ihre Familie vor ..."
  • Bequemlichkeit: "Wir ersparen Ihnen das lästige ..."
  • Geldersparnis: "Senken Sie Ihre XY-Kosten um 10 %!"

Hürde 3 nach der AIDA-Formel: Desire/Begehren

Wenn Sie bisher Ihre Sache gut gemacht haben, entsteht in ihrem potenziellen Kunden der Wunsch, Ihr Produkt zu besitzen. Diesen Wunsch können Sie durch gezielte Maßnahmen verstärken, z. B. durch

  • eine Befristung Ihres Angebots oder
  • einen Gutschein.

Hürde 4 nach der AIDA-Formel: Action/Handlungsauslösung

Erst wenn alle vorherigen Stufen durchlaufen wurden, wird der Umworbene aktiv und zum Kunden. Diese Hürde sollten Sie möglichst niedrig ansetzen, indem Sie z. B. eine kostenlose Telefonnummer angeben oder eine Antwortkarte beilegen. Je einfacher Sie die Kontaktaufnahme machen, desto besser.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit