Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Beschwerden stimulieren statt minimieren: Veranstalten Sie einen Kunden-Workshop

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Wenn Sie Ihre Kunden aktiv zum Äußern von Anregungen und Beschwerden stimulieren (und die so gewonnenen Hinweise verarbeiten), können Sie schneller und flexibler auf sich ändernde Kundenwünsche reagieren.

Wenn Sie Ihre Kunden aktiv zum Äußern von Anregungen und Beschwerden stimulieren (und die so gewonnenen Hinweise verarbeiten), können Sie schneller und flexibler auf sich ändernde Kundenwünsche reagieren.

Betrachten Sie Beschwerden Ihrer Kunden deshalb nicht als Problem, das es zu minimieren gilt, sondern als Chance zur Differenzierung im Wettbewerb.

Das perfekte Forum, um Kunden aktiv zum Äußern von Beschwerden und Anregungen zu bringen, ist der Kunden-Workshop. Laden Sie regelmäßig Kunden zu sich ein, um mit ihnen über ihre Erwartungen und ihre Kritik an Ihren Produkten/Dienstleistungen zu sprechen! Sie werden vom Ergebnis und vom Erfolg überrascht sein.


So funktioniert ein Kunden-Workshop

  • An einem Kunden-Workshop nehmen rund 20 Kunden aus einer Verkaufsregion, einem Postleitzahlengebiet, einer bestimmten Zielgruppe o. Ä. teil.
  • Die meisten Teilnehmer fühlen sich geehrt, als gute Kunden angesehen zu werden! Laden Sie trotzdem 50 Prozent Kunden mehr ein, damit Sie auch wirklich auf die gewünschte Teilnehmerzahl kommen.
  • Zusätzlich treten Ihre Mitarbeiter als Kundenbetreuer und Arbeitsgruppen-Moderatoren, Sie selbst als Gastgeber und Moderator auf.

Kundenbindung leicht gemacht
Kunden gewinnen und ihnen etwas verkaufen ist wichtig. Aber Kunden, die schon bei Ihnen gekauft haben, auch zu binden, eine Kundenbeziehung aufzubauen, das ist noch viel wichtiger!
Wie Sie ihre Kunden richtig ansprechen und zu treuen und zufriedenen Kunden machen, erfahren Sie hier in unseren speziell dafür zusammen gestellten Checklisten. 
Idee "Kundenbindung leicht gemacht" jetzt anfordern

  • Als Zeitbedarf planen Sie zwei bis drei Stunden (zum Beispiel: 18:00-21:00 Uhr) ein.
  • Darüber hinaus fördert es die Motivation, wenn Sie als Veranstaltungsrahmen etwas Besonderes, etwa ein Abendessen, vorsehen. Oder Sie legen kleine Geschenke Ihres Hauses aus, beispielsweise Warenproben, Broschüren oder Kugelschreiber.
  • Zur Begrüßung bedanken Sie sich bei Ihren Kunden für die Anwesenheit und erläutern kurz Ziel und Ablauf des Kunden-Workshops. Dann beginnt die Arbeit in Kleingruppen unter Leitung Ihrer Mitarbeiter. Das Schlusswort übernehmen wieder Sie.

Fragen für den Kunden-Workshop vorbereiten

Zur Vorbereitung erarbeiten Sie eine Liste aller Fragen, auf die Sie sich eine Antwort wünschen. Stellen Sie die Fragen möglichst offen. Beispiele:

  • „Was war Ihr bestes Erlebnis bei uns?“
  • „Hat schon einmal etwas nicht geklappt?“
  • „Wie freundlich und zügig werden Sie bedient?“
Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit