Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Corporate Identity-Entwicklung 2.0: So entwickeln Sie Ihre Corporate Identity gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern

0 Beurteilungen

Erstellt:

Kennen Sie noch den Führungsstil des alten Unternehmens? Der Chef gibt die Richtung vor und alle Mitarbeiter folgen. Ist natürlich längst passé. Denn es hat sich herausgestellt, dass die Bevormundung nicht zu einem schlagkräftigen Unternehmen führt.

Im Gegenteil. In solchen hierarchisch geführten Unternehmen geht der Boss oft in die eine Richtung und nicht selten driftet die ganze Firma in die andere. Auch die Corporate Identity-Entwicklung ist keine Aufgabe, die man von oben vorgibt oder dem Unternehmen überstülpt.

Das Selbstverständnis, das Leitbild und die Ziele des Unternehmens müssen im Unternehmen entwickelt werden. Der beste Weg ist, dies gemeinsam mit den Mitarbeitern zu tun.

Hier sind 3 Ideen, wie Sie zielgerichtet mit Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an Ihrem Leitbild arbeiten.

1. Workshops
Workshops sind eine Möglichkeit, das Leitbild mit einer kleinen, überschaubaren Anzahl von Teilnehmern zu erarbeiten. Sie sollten dazu nicht mehr als 12-16 Teilnehmer einladen. In vielen Unternehmen setzt sich der Teilnehmerkreis aus den Mitgliedern der Geschäftsleitung, den PR-, Werbe- und Marketingverantwortlichen zusammen.

Der Vorteil: Hier ist die gesammelte strategische Denke des Unternehmens vereint.

Der Nachteil: Von echter Mitarbeiterbeteiligung kann man hier nicht reden. Besser ist es, aus allen Abteilungen des Unternehmens Vertreter in einen solchen Workshop zu haben. Wenn die Gefahr besteht, dass die Runde zu groß wird, weil sie die ideale Teilnehmerzahl überschreitet, dann bilden Sie mehrere Workshopgruppen.

Die Dauer eines solchen Workshops kann zwischen zwei und vier Stunden liegen. In der Regel sind 4-6 Workshops durchzuführen, bevor das Ergebnis auf dem Tisch liegt.

2. Das Parlament
Eine hervorragende Möglichkeit der Mitarbeiterbeteiligung am Projekt CI-Leitbild ist das so genannte Parlament. Das Parlament eignet sich für einen größeren Teilnehmerkreis. Wie beim Deutschen Bundestag werden die Mitglieder des Parlaments gewählt.

Sorgen Sie dafür, dass alle Abteilungen Ihres Unternehmens einen Vertreter in dieses Parlament senden können. Eine solche Parlamentssitzung sollten Sie ganztägig einplanen. Durch Redebeiträge werden die Ideen der unterschiedlichen Abteilungen eingeholt.

Die Ausarbeitung Ihres Leitbildes ist aber durch ein solches Parlament nicht möglich. Diese übertragen Sie einzelnen Arbeitsgruppen, die dann ihre Lösungen in einer zweiten Parlamentssitzung vortragen.

Im Idealfall tagt dieses Parlament also nur zweimal: einmal zur Aufgabenbeschreibung und Ideensammlung, ein zweites Mal zur Begutachtung und Abstimmung der Ergebnisse.

3. Das Barcamp
Diese Idee hat sich in den letzten Jahren in der Internetszene entwickelt. Das Barcamp ist so etwas wie eine Konferenz, die sich selbst organisiert. Was anfangs chaotisch wirken mag, könnte ein perfekter Einstieg in Ihr Projekt sein.

Ein Barcamp ist die ideale Veranstaltung, zu der Sie alle Mitarbeiter einladen können. Das Barcamp funktioniert so: Jeder hat das Recht, ein Thema vorzuschlagen. Nachdem mehrere Vorschäge auf dem Tisch liegen, wird abgestimmt, welche Themen besprochen werden sollen.

Die Besprechung der einzelnen Themen erfolgt dann nicht mehr in der großen Runde, sondern wie bei einer Konferenz in diversen Konferenzräumen. Die Mitarbeiter können dann frei entscheiden, an welchem Thema sie mitarbeiten möchten und begeben sich in den entsprechenden Konferenzraum.

Vorteil: Die Mitarbeiter können den Fahrplan von Anfang an mitbestimmen, indem sie Themen wählen und sich frei entscheiden.

Nachteil: Ein Barcamp hat je nach Anzahl der Mitarbeiter einen großen Raumbedarf und kann daher oft nur extern in einem Tagungshotel durchgeführt werden. Die Ergebnisse der einzelnen Sessions werden dann am Nachmittag in der großen Runde präsentiert.

Um die Themen weiter zu bearbeiten, können Sie die einzelnen Sessions in Arbeitsgruppen umfunktionieren, die dann nach wenigen Sitzungen ans Ziel gelangen.

Achtung: Für alle diese Veranstaltungen sollten Sie einen externen Moderator nutzen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit