Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Guerilla-Marketing - ist das etwas für Sie als Kleinunternehmer?

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Vermarktungs-Aktionen, die bei vergleichsweise geringen Kosten eine große Wirkung erzielen, werden unter dem Schlagwort Guerilla-Marketing zusammengefasst.

Vermarktungs-Aktionen, die bei vergleichsweise geringen Kosten eine große Wirkung erzielen, werden unter dem Schlagwort Guerilla-Marketing zusammengefasst.

Kleine Unternehmen wollen sich dabei mit einer ähnlichen Taktik gegen werbebudgetstarke Konkurrenten behaupten, wie sie die politische Guerilla gegen etablierte Regierungen einsetzt. Es geht darum, Aufmerksamkeit für die eigene (Werbe-)Botschaft zu erzeugen.

Beim Guerilla-Marketing wird vor allem auf das kostenlose Medium der Mundpropaganda gesetzt. Die soll durch überraschende, ungewöhnliche Aktionen in Gang gebracht werden, die nicht immer ganz legal sind. Die Aktionen richten sich in vielen Fällen - aber nicht immer - gegen Konkurrenten.


2 Beispiele: So funktioniert Guerilla-Marketing

Beispiel 1: Ein kleines Optik-Fachgeschäft will der übermächtigen Konkurrenz eines großen Filialisten etwas entgegensetzen. Es engagiert einige Statisten, die mit einem Eimer über dem Kopf durch die Innenstadt ziehen. Darauf steht: "Mit Brillen von Optik Müller könnten Sie sich sehen lassen!" Das sorgt für viel mehr Aufsehen als etwa eine Zeitungsanzeige oder Werbebrief-Aktion, und es wird von vielen weitererzählt. So kommt der Name "Optik Müller" preisgünstig in aller Munde.

Selbstständigkeit 2009
So machen Sie als Selbstständiger in 2009 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie das "Handbuch für Selbstständige & Unternehmer" 2 Wochen gratis!

Beispiel 2: Dass der VfB Stuttgart im Mai 2007 aus dem letzten Bundesliga-Spiel als Meister hervorgehen würde, war wahrscheinlich. Der Sportkonzern Puma nutzte es so aus: Er verteilte auf dem Schlossplatz und an den Stadioneingängen insgesamt 70.000 große Meisterschalen aus Karton, in deren Mitte das Puma-Logo abgebildet war.

Den Rest erledigten die Fans: Sie nahmen die Schalen ins Stadion mit, schwenkten sie dort und später bei der großen Party in der ganzen Stadt. Hunderte Fernseh- und Fotografen-Teams verbreiteten diese Bilder in den deutschen Medien und der ganzen Welt - und damit natürlich auch die Puma- Werbung. Entsprechenden Werbeplatz zu buchen, also Sendezeit im TV sowie Anzeigen, hätte Puma ein Vielfaches gekostet.


Auch Großunternehmen setzen Guerilla-Marketing ein

Das 2. Beispiel zeigt: Zunehmend nutzen auch große Unternehmen Guerilla-Marketing. Deren Werbeetat erlaubt dann auch so etwas wie eine stadtweite illegale Plakataktion samt Zahlung der dafür verhängten Bußgelder. Ideen für solche Maßnahmen sind für Kleinunternehmer natürlich nicht geeignet.

Praxis-Tipp: Vor jeder Guerilla-Marketing-Aktion gilt: Vergessen Sie nicht, die Presse darüber zu informieren. Entweder kündigen Sie Ihre Aktion den lokalen Medien an und laden Reporter dazu ein. Oder Sie senden danach eine Pressemitteilung mit aussagekräftigen Fotos zur Aktion herum. Je origineller Ihre Umsetzung ist, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie auch noch von einer kostenlosen Berichterstattung darüber profitieren.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit