Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Keine Angst vor saisonalen "Löchern": Wie Sie einer Auftragsflaute aktiv vorbeugen können

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Besonders, wenn Sie viel für Privatkunden arbeiten, stehen Ihnen in den Sommermonaten erfahrungsgemäß eine Aufragsflaute bevor. Die Leute fahren in Urlaub und wollen sich keinen Kopf über Arbeiten in ihren Häusern machen.

Vorbei sind die Zeiten, als der durchschnittliche Handwerksmeister über ein mehrmonatiges Auftragspolster verfügte und sich zwischendrin über ein paar ruhigere Wochen richtig freuen konnte. Heute müssen Sie für Ihre Auslastung kämpfen und eine Auftragsflaute aktiv ausgleichen. Mit diesen 3 Strategien schaffen Sie das auch:

1. Urlaubsservice statt Auftragsflaute

Besonders, wenn Sie viel für Privatkunden arbeiten, stehen Ihnen in den Sommermonaten erfahrungsgemäß eine Aufragsflaute bevor. Die Leute fahren in Urlaub und wollen sich keinen Kopf über Arbeiten in ihren Häusern machen.

Genau davon können Sie profitieren: Es ist doch geradezu ideal für Ihre Kunden, wenn anstehende Arbeiten in ihrem Haus ausgeführt werden, wenn sie gar nicht da sind. Bis sie entspannt aus dem Urlaub kommen, ist die Arbeit erledigt, der Lärm vorbei und der Schmutz beseitigt.

Badezimmermodernisierungen sind der klassische Fall für den Urlaubsservice, aber auch andere Sanitär-, Fliesenleger- und Ofenbauerarbeiten eignen sich hervorragend dafür.

Voraussetzung dafür, dass sich Ihre Kunden auf ein Urlaubsservice-Angebot einlassen, sind 100%iges Vertrauen zu Ihnen und klare Absprachen, an die Sie sich genauestens halten. Und natürlich eine Telefonnummer, unter der Sie Ihren Kunden notfalls erreichen können.

Selbstständigkeit 2009
Wirtschaftsflaute? Finanzkrise? Wir sagen Ihnen, was jetzt für Sie wichtig ist!
Testen Sie "Selbstständig heute" 4 Wochen gratis!

Empfehlung: Bewerben Sie Ihr Urlaubsservice-Angebot zunächst bei Ihren Stammkunden. Erfahrungsgemäß reagiert vor allem die Kundengruppe 50+ positiv.

Übrigens: "Urlaubsservice" können Sie für Ihre Stammkunden auch im wörtlichen Sinne leisten. Loten Sie doch einmal aus, wie groß das Interesse an so genannten "Housekeeping"-Aufgaben ist: Als Gartenbauer könnten Sie während einer saisonalen Auftragsflaute z. B. den Rasen sprengen, die Blumen gießen und die Katze füttern, während Ihre Kunden im Urlaub sind.

2. Frühbucherrabatte für Zeiten mit Auftragsflaute

Gibt es in Ihrem Gewerk oder Ihrem Betrieb Zeiten, in denen Sie fest mit einer Auftragsflaute rechnen können? Wenn Sie im Tiefbau tätig sind, lässt sich das kaum vermeiden.

In den meisten anderen Gewerken aber schon: Sie müssen Ihren Kunden nur einen starken Anreiz geben, Sie gerade während einer saisonalen Auftragsflaute zu beauftragen. Und das geht am besten mit einem Rabatt. 5 % weniger zahlen, wenn die neue Markise schon im Januar angebracht oder der Wintergarten im August angebaut wird - das ist für viele Kunden Anreiz genug.

Empfehlung: Überlegen Sie, welche Leistungen Sie während einer Auftragsflaute ausführen können. Bewerben Sie diese frühzeitig (mindestens 4 Wochen vorab). Aber Achtung: Rechnen Sie mit dem spitzen Bleistift nach, wie weit Sie mit dem Rabatt gehen können. Wenigstens ein positiver Deckungsbeitrag muss auch bei den Frühbucher-Aufträgen erwirtschaftet werden.

3. Auftragsflaute vorbeugen mit konsequenter Akquise

Die Neukundengewinnung gehört für viele Handwerksmeister zu den ungeliebten Aufgaben. Außerdem hat man dafür in auftragsstarken Zeiten ja "keine Zeit". Aber: Wenn Sie erst bei einer Auftragsflaute nach Aufträgen suchen, ist Leerlauf nicht zu vermeiden.

Empfehlung: Reservieren Sie sich jede Woche einen festen Termin für die Akquise. Nutzen Sie z. B. immer den Donnerstagvormittag von 10 bis 11 Uhr, um Interessenten abzutelefonieren oder Werbebriefe an potenzielle Interessenten zu schreiben. Oft reicht schon eine Postkarte mit ein paar persönlichen Zeilen darauf, Sie (wieder) ins Gespräch zu bringen. Nutzen Sie auch Infoveranstaltungen, Vorträge und andere Veranstaltungen, um sich und Ihren Betrieb ins Gespräch zu bringen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit