Gratis-Download

Wie wichtig das Beachten von Trends sind, spürt jedes Unternehmen. Erlernen Sie den richtigen Umgang mit Marketing-Trends und optimieren Sie Ihr...

Jetzt downloaden

Foodpreneure: Fleischlos in die Zukunft mit großen Wachstumschancen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Während besonders in den Schwellenländern der Fleischkonsum weiter steigt, sinkt hierzulande seit Jahren die Anzahl der Fleisch-Anhänger. Der Markt für vegetarische und vegane Lebensmittel boomt, die Nachfrage wird auch in den kommenden Jahren weiter wachsen.

Was die neue Generation von Foodpreneuren antreibt: nicht weniger als die Bekehrung der Lebensmittelbranche und der Konsumenten zum komplett fleischlosen Lebensstil.

Veggie-Lifestyle: Mehr als nur "Bio" (ver-)kaufen

Nach aktuellen Berechnungen des VEBU (Vegetarierbund Deutschland) gibt es in Deutschland etwa 7 Millionen Vegetarier (Stand: Dezember 2013). Hinzu kommen rund 800.000 Veganer (Menschen, die nur Nahrungsmittel und Produkte ohne tierische Inhaltsstoffe konsumieren). Dann gibt es noch die große Menge der Menschen, die nur gelegentlich und bewusst Fleisch essen:

Rund 12 Prozent sogenannter "Flexitarier" soll es nach Angaben der Unis Göttingen und Hohenheim in Deutschland geben. Insgesamt sind knapp 60 Prozent der Deutschen bereit, weniger Fleisch zu essen.

Die Lebensmittelbranche hat den Trend mittlerweile erkannt und darauf reagiert: Der Umsatz mit veganen Produkten lag in Deutschland im Jahr 2011 bei etwa 194 Millionen Euro, 2012 stieg er um 19 % auf 232 Millionen Euro. Insgesamt verzeichnet der Lebensmitteleinzelhandel seit 2008 ein steiles Wachstum von jährlich knapp 30 % beim Verkauf von vegetarischen Produkten.

Treiber des Wandels: etablierte Ketten wie Rewe, Edeka und Aldi, die mittlerweile einen großen Anteil am Umsatz haben.

Die Fleischlos-Revolution erreicht die "Normalos"

Auch der Fastfood-Gigant McDonald‘s setzt seit einiger Zeit auf fleischfrei. In einigen seiner knapp 270 Filialen in dem traditionell als Vegetarier-Land geltenden Indien werden nur noch vegetarische Menüs verkauft. Weitere Standorte sind geplant. Der Verkaufsrenner: der "McAloo Tikki", ein mit einem würzigen Kartoffelklops gefüllter Burger. Aber auch in den hiesigen Großstädten wird die Fleischlos- Revolution so langsam sichtbar.

2011 hat in Berlin Veganz, der erste Supermarkt Europas mit veganem Vollsortiment, eröffnet. Veganz‘ Motto "Wir lieben Leben". Mittlerweile gibt es weitere Filialen in Frankfurt (Main), Hamburg und München. Köln, Leipzig, Essen, Wien, Prag, London und Budapest sollen bald folgen. Bis 2015 ist es das Ziel, europaweit 21 neue Standorte zu eröffnen.

Im Sortiment von Veganz gibt es neben Lebensmitteln auch Tiernahrung, Putzmittel und Hygieneartikel. 2012 lag der Umsatz bei 1,6 Millionen Euro, bis 2015 peilt Veganz ein Umsatzziel von 30 Millionen Euro an.

Disruptiv-innovativ – die Foodpreneure der Zukunft

Laut dem US-Department of Agriculture (USDA) ist der Fleischkonsum in China mittlerweile doppelt so hoch wie in den USA. Hier ist es für Anleger und Investoren zu einem Must-have geworden, in ein innovatives Food-Start-up zu investieren. Unter den Anlegern und Bekennern befinden sich mit Bill Clinton sowie Michelle und Barack Obama auch immer mehr Prominente, die sogar öffentlich für einen fleischlosen Lebens- und Ernährungsstil werben. Im Jahr 2012 haben Venture-Capital-Firmen in den USA über 350 Millionen US-Dollar in Food-Projekte investiert, 37 Prozent mehr noch als im Jahr zuvor. Darunter auch immer mehr Food-Start-ups, die disruptiv-innovativ die Lebensmittelbranche umkrempeln wollen.

Trendeinschätzung des „Zukunftsletter” :Der Trend zum fleischlosen Ernährungsstil ist längst nicht mehr nur chic und trendy. Dahinter steckt nicht zuletzt das gestiegene Bedürfnis der Konsumenten, zu wissen, woher die Lebensmittel des tagtäglichen Gebrauchs kommen. Mit vegetarisch und vegan lässt sich aber mittlerweile auch außerhalb der Nische gut Geld verdienen. Die entscheidenden Megatrends als Treiber für diesen Wandel: Gesundheit, Neo-Ökologie, aber auch der digitale Fortschritt, der uns komplexe Zusammenhänge näher bringt und ein neues Bewusstsein für Ökologie schaffen kann. Die Marktexperten von RTS Resource gehen für den Markt für Fleisch-Substitute und fleischfreie Erzeugnisse bis 2017 von einem weltweiten Wachstum von 2,85 Milliarden Euro (in 2012) auf 3,54 Milliarden Euro aus

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit