Gratis-Download

Wie wichtig das Beachten von Trends sind, spürt jedes Unternehmen. Erlernen Sie den richtigen Umgang mit Marketing-Trends und optimieren Sie Ihr...

Jetzt downloaden

Wachstumsmärkte: Deutsche Shopping-Malls als Reiseziel für chinesische Touristen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Deutschland wurde nach Angaben der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) im Jahr 2007 von rund 500.000 Gästen aus China und Hongkong besucht (= knapp 1 Million Übernachtungen). Bis 2015 prognostiziert die DZT 2,5 Millionen Gäste und 5 Millionen Übernachtungen. Der Zukunftsletter stellt Ihnen Beispiele aus der Praxis vor, wie sich Trendpioniere auf den asiatischen Besuchermarkt einstellen.

1. Prestige-Shopping auf der Schwäbischen Alb
Chinesische Touristen möchten shoppen, und zwar vor allem prestigeträchtige Markenprodukte. Da auf Marken- und Luxuswaren im Heimatland hohe Steuern erhoben werden, lohnt sich der Einkaufsbummel: Luxusgüter sind in Deutschland 10 bis 35 % billiger als in China. Ein beliebtes Reiseziel ist daher das Outlet-Center der Holy AG (Boss) in Metzingen. Die Anbieter haben sich auf den fernöstlichen Reisemarkt längst eingestellt: Es gibt chinesische Verkäufer, und die internationalen Kreditkarten werden in den ca. 40 Shops akzeptiert. Zusätzlich plant Boss jetzt eigene Hotels auf preisgünstigem Niveau, denn an Übernachtungskosten sparen chinesische Gäste gerne.
2. Die Formel-1-Rennstrecke wird zur Shopping-Mall
Chinesen lieben Motorsport. Deshalb setzt die Nürburgring AG ebenfalls auf die Zukunft des China-Incoming. Hauptgeschäftsführer Walter Kafitz lässt das Gelände um die legendäre Rennstrecke jetzt ausbauen und macht sie für 215 Mio. Euro zu einem Erlebniszentrum. Neben der Rennstrecke entstehen ein Hotel-, ein Erlebnisgastronomie- und ein Shopping-Bereich mit überdachter Flaniermeile, Convention- und Event-Halle sowie einer Karaoke-Bar. Die Zahl der Gäste soll von heute 2 Mio. auf 4,1 Mio. Besucher anwachsen. Eine Kooperation zwischen dem Nürburgring und der Rennstrecke Shanghai besteht bereits.
3. Hamburg: Eine ganze Stadt wird chinesisch
Mit der Gründung des ‘Hamburger Tourismuspool für China’ wollen sich Hamburg und der norddeutsche Raum als touristisches Must unter den Reisezielen der Chinesen etablieren. Damit sich die Reisenden ‘wie zu Hause’ fühlen, garantiert eine Vielzahl an Hotels bereits ‘Chinese Optimum Service Standards’, die typisch chinesische Gewohnheiten aufgreifen. Neben einer chinesischen Website inklusive Stadtplan in der Landessprache gibt es einen speziell für Chinesen ausgearbeiteten Sightseeing-Plan mit Hinweisen zu den besten Shopping-Locations. Auf der Messe ‘China Outbound Travel and Tourism Market’ in Beijing erhielt die Hamburg Tourismus GmbH den ‘CTW China Tourists Welcome Award’ in der Kategorie ‘Best Service Quality’.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit