Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Die 3-2-1-Formel beim Einsatz von Social Media

0 Beurteilungen

Erstellt:

Aktualität ist das Lebenselixier des Internet. Die Nutzer gieren förmlich nach den neuesten Informationen, wollen immer auf dem aktuellsten Stand sein.

Das gilt auch für Social Media. Doch so manches Unternehmen sieht Social Media lediglich als dekoratives Element - im Sinne von "Wir sind auch auf Facebook vertreten". Da verstauben Blogs, die Verantwortlichen schauen nur einmal die Woche im Facebook-Account der Firma vorbei und getwittert wird nach Gutdünken.

Die amerikanische Bloggerin Briana Ford rät, die Aktualität von Social-Media-Aktivitäten nicht zu vernachlässigen und die 3-2-1-Formel zu befolgen:

3 Tweets pro Tag
Jeden Tag sollten 3 Tweets versendet werden. Am besten zu Zeiten, zu denen besonders viele Nutzer im Netz unterwegs sind. Briana Ford versendet bevorzugt um 9, um 12 und um 17 Uhr. Dies seien gute Zeiten, da viele Nutzer dann ihre Twitter-Accounts abrufen, sprich, wenn sie am Arbeitsplatz angekommen sind, wenn sie gerade in der Mittagspause sind oder nach Ende des Arbeitstages. Die Tweets lassen sich vorbereiten, die Versandzeiten mit Hilfe spezieller Programme einstellen.

2 Facebook Updates
Ob Links, Fotos oder andere Arten von Multimedia-Content: Ford rät dazu, zwei Updates täglich bei Facebook durchzuführen. Facebook sei, so die Amerikanische Onlinemarketing-Expertin, weniger Echtzeit-getrieben als Twitter, die Nutzer checken ihre Accounts meist seltener als sie dies bei ihren Twitter-Konten tun. Gute Zeiten für das Einstellen von Posts bei Facebook sind 10 Uhr und 16 Uhr. Optimal ist es, wenn diese Updates so interessant sind, dass andere sie in ihren News-Feeds verwenden.

1 Blog-Beitrag

Das Internet ist ein schnelles Medium - und der Nutzer vergisst Ihren Blog schnell, wenn Sie ihn nicht pflegen. Ford empfiehlt, einen Blog pro Tag zu veröffentlichen. Die Frequenz alleine reicht jedoch nicht aus, die Inhalte müssen auch den "Nerv" der Nutzer treffen und sie zum Wiederkommen animieren. Eine Möglichkeit der Themenfindung ist, pro Woche eine Brainstorming-Session abzuhalten, in der man die Inhalte der kommenden Woche festlegt.

Diese Strategie hat Briana Ford bereits bei mehreren Unternehmen erfolgreich eingesetzt. Klar kostet es Zeit, täglich mit den Nutzern in Kontakt zu treten. Aber durch straffes Zeitmanagement lässt sich dieser Aufwand reduzieren. Ford empfiehlt, so viel wie möglich vorzubereiten und am Wochenanfang einzustellen.

Fazit: Die 3-2-1-Formel ist eine gute Methode, Social Media-Aktivitäten zu planen. Briana Ford weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass die Frequenz nur EIN Aspekt des Social Media Marketing-Mixes ist!

Den kompletten Beitrag (in englischer Sprache) finden Sie unter socialmediatoday.com

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Facebook-Marketing - so nutzen Sie diesen Kanal richtig für Ihr Marketing!

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.