Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich…

Jetzt downloaden

Local SEO: Die eigene Region rückt ins Zentrum

 
Local SEO
© tashatuvango | Adobe Stock

Erstellt:

Seit einigen Jahren etabliert sich Local SEO als ein Teilaspekt des allgemeinen SEO-Verfahrens (Suchmaschinenoptimierung). Google ist dabei der wichtigste Helfer und hat mittlerweile längst erkannt, dass Suchanfragen von Verbrauchern immer häufiger einen regionalen Bezug haben. Jeder dritte Deutsche sucht heute nicht mehr nach „Haarfrisuren“ im Allgemeinen, sondern nach „Haarfrisuren in München, Hamburg oder Frankfurt“. Local SEO ist daher vor allem für kleinere Unternehmen eine wertvolle Option, von Google mehr in den Fokus gesetzt zu werden.

Warum nicht einfach nur SEO?

Klar, SEO ist wichtig und gehört bei den Marketingmaßnahmen und zur Erhöhung der eigenen Sichtbarkeit dazu. Local SEO wird aber aus mehreren Gründen immer wichtiger und ist ein relevantes Steckenpferd für kleine Unternehmen, um mehr Sichtbarkeit zu generieren. Um es direkt zu vergleichen, kann gesagt werden, dass klassisches SEO das Firmenschild ist, während Local SEO das einzigartige und besondere Logo der Firma oder des Unternehmers darstellt. Die wichtigsten Gründe für die lokale Variante der Suchmaschinenoptimierung sind:

  • Immer mehr Suchanfragen mit lokalem Besuch
  • Anzeige von klassischen SEO-Websites nicht bei lokaler Suche
  • Smartphone Nutzer dominieren bei den Suchanfragen
  • Versteckte Geschäfte können spontane Laufkundschaft schneller erreichen

Die Arbeitsweise von Google wird immer wieder analysiert und überprüft. Dabei kam unter anderem heraus, dass mehr Nutzer von Smartphones bereit sind einzukaufen, wenn ein Geschäft mit standortspezifischen Informationen lockt. Das gilt nicht nur fürs Shopping vor Ort, sondern auch für den virtuellen Einkauf. In der Praxis heißt das:

Der Nutzer kauft eher im regionalen Shop mit Bezug zu seiner Heimatstadt als im überregionalen Store.

Schon allein dadurch ist die Wertigkeit von Local SEO für Unternehmen jeglicher Größe zu erklären. Die Verbundenheit zum kleinen Laden ist größer, wenn er in der Heimatstadt des Verbrauchers angesiedelt ist, ein Stück spielt hier auch Emotionalität eine Rolle.

Wer braucht Local SEO und wer nicht?

Für Angestellte ist die Nettolohnoptimierung ein wichtiger Schritt, für Unternehmen ist vor allem der Umsatz wichtig. Großkonzerne müssen sich darüber nur selten Sorgen machen, sie versorgen dank wachsendem Onlinegeschäft mittlerweile ganze Länder oder agieren sogar über die EU hinaus. Local SEO ist jedoch vor allem für jene Unternehmen wichtig, die Filialen, Ladengeschäfte und Angebote vor Ort betreiben und daher auf regionale Kunden angewiesen sind. Welcher Branche das Unternehmen zugehörig ist, spielt dabei keine Rolle. Sinnvoll sind Local SEO Maßnahmen unter anderem für:

  • Ärztinnen und Ärzte sowie medizinische Fachzentren
  • Anwälte und Notare
  • Gastronomiebetriebe und Cafés
  • Ladengeschäfte und Dienstleistungen jeglicher Art  

Faustregel: Überall dort, wo Menschen ein Lokal oder Geschäft aufsuchen, macht Local SEO Sinn!

Die Top 4 der wichtigsten Tipps & Tricks für Local SEO

Wer Interesse daran hat, kann über Destatis herausfinden, wie viele Unternehmen es je Branche in einer Stadt gibt. Wenn es zum Beispiel in einer mittelgroßen Stadt 200 Zahnärztinnen und Zahnärzte gibt, ist der Konkurrenzdruck hoch. Wer neu in der Stadt ist oder auf der Suche nach einem neuen Zahnarzt, wird entweder Freunde fragen oder aber, und das bedeutend häufiger, Google nutzen. Sucheingaben sehen am Beispiel von München dann wie folgt aus:

  • „Zahnarzt München“
  • „Zahnarzt mit guter Bewertung München“
  • „bester Zahnarzt München“

Die folgenden Tipps helfen (nicht nur Zahnärzten) dabei, im Suchmaschinenranking besser positioniert zu werden und damit mehr Möglichkeiten zu haben, den potenziellen Kunden aufmerksam zu machen.

1. Der Google My Business Account

Eines der wichtigsten Kriterien ist ein vorhandener Google My Business Account. Er ist das Bindeglied zu Street View, Maps und Google 3-Pack. Im Business-Account müssen Nap, Art des Unternehmens, Öffnungszeiten und idealerweise auch Bilder hinterlegt werden. Bei Suchanfragen bezieht Google aus dem Account die nötigen Informationen und teilt sie bei Suchanfragen mit den Nutzern.

2. Explizite Keywordanalyse für die OnPage-Optimierung

In Sachen OnPage-Optimierung gibt es nur wenige Unterschiede zwischen SEO und Local SEO, allerdings unterscheiden sich die Suchanfragen wesentlich. Es ist daher unerlässlich, relevante Keywords für die regionale Suche von potenziellen Kunden zu analysieren und entsprechend zu agieren. Wie lauten die möglichen Suchphrasen und passen sie zu dem, was das Unternehmen anbietet? Optimiert wird dabei stets die Landingpage, wobei je eine Filiale eine eigene Page haben sollte.

3. Nichts geht ohne soziale Medien

Social-Media gehört zu lokalen Unternehmen einfach dazu. Wichtig ist, dass die Kanäle wirklich aktiv sind und dass die Nutzer und Follower regelmäßig mit Informationen versorgt werden. Google registriert die Aktivität und belohnt sie mit einem verbesserten Ranking. Wenn Social-Media stillgelegt wird, entfällt der positive Effekt. Es ist sinnvoller, auf Social-Media zu verzichten, wenn kein aktives Betreiben der Kanäle möglich ist.

4. Lokale Verzeichnisse nutzen

Lokale Verzeichnisse sind für Unternehmen vor Ort ein wichtiges Instrument, um Menschen auf das Angebot aufmerksam zu machen. In vertrauenswürdigen und thematisch relevanten Verzeichnissen lohnt sich die Eintragung des Unternehmens immer. Auch das Branchenbuch spielt noch heute eine wichtige Rolle. Google sieht branchenspezifische Verzeichnisse als positives Zeichen an, sofern die eingegebenen Daten überall übereinstimmend hinterlegt wurden.

Fazit: Local SEO darf nicht unterschätzt werden

Suchmaschinenoptimierung ist seit Jahren ein wichtiges Thema und auch Google hat sich bedeutend verändert. Sinnloses Keyword-Spamming wird nicht mehr anerkannt, auch Verlinkungen über Linkfarmen sind kein positives Kennzeichen mehr. Beim Local SEO gibt es einiges zu beachten, doch dann ist der Effekt für regional tätige Unternehmen fast immer gut.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Jobs