Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Lokale Suchmaschinenoptimierung: Mit diesen SEO-Tipps finden Sie die Kunden vor Ort

0 Beurteilungen
SEO
Urheber: Jakub Jirsák | Fotolia

Von Bettina Steffen, Dr. Marion Steinbach ,

Wie funktioniert die lokale Suchmaschinenoptimierung? Worauf müssen Sie achten, um in den Suchergebnissen prominent angezeigt zu werden? Wir wollten es genau wissen und haben den SEO-Experten Felix Prosch von felix.media gebeten, aus dem „lokalen SEO-Nähkästchen“ zu plaudern und für Sie die aktuellen SEO-Kriterien für ein lokales Geschäft aufzuschlüsseln. Sein Wissen und seine Tipps helfen Ihnen dabei, Ihren Online-Erfolg zu sichern.

Die lokale Suchmaschinenoptimierung wird immer wichtiger. Touristen, aber auch Einheimische suchen bei ihrem Gang durch die Stadt mit ihrem Smartphone nach Restaurants, Boutiquen, Hotels, der nächsten U-Bahn-Station oder dem nächsten Geldautomaten. Wer also auf lokale Kunden angewiesen ist, sollte die wichtigsten lokalen SEO-Maßnahmen von SEO-Experte Felix Prosch von der Agentur felix.media (www.felix.media) kennen und für seinen Geschäftserfolg nutzen.

Was sind aktuell die drei wichtigsten SEO-Kriterien für lokale Unternehmen?


Felix Prosch: Die drei wichtigsten SEO- Kriterien für lokale Unternehmen sind 1. die korrekten Angaben bei den Kategorien im Google-My-Business-Eintrag, 2. die physische, das heißt lokale Adresse des Unternehmens sowie 3. die Konsistenz der Einträge Ihres Unternehmens in den Branchenverzeichnissen.

1. Wenn Sie den Google-My-Business bzw. einen Google+-Local-Eintrag erstellen, können Sie zu Beginn und später im Dashboard noch einmal eine Kategroie angeben. Diese zwei Kategorien sind wichtige SEO-Kriterien für lokale Unternehmen, wobei die erste eine der entscheidendsten Kriterien für Ihre lokale SEO ist.

Beispiel: Gibt hier eine Werbeagentur fälschlicherweise an, sie sei eine (Personal-)Agentur, wird sie bei entsprechenden Suchbegriffen nicht ausgespielt. Also wählen Sie Ihre Kategorie mit Bedacht!

2. Geben Sie die konkrete Adresse in der betreffenden Stadt an. Sucht ein Nutzer beispielsweise nach "Autowerkstatt Radolfzell", werden die Werkstätten zuerst ausgespielt, die am nächsten an der Geoposition des Nutzers sind. Ergänzen Sie daher hier unbedingt den Namen des Stadtteils oder Viertels.

3. Tragen Sie Ihr Unternehmen in hochwertige Branchenlisten ein, wie "Gelbe Seiten" oder "Meine Stadt". Achten Sie bei den Einträgen auf Konsistenz.

Das heißt:

  1. Geben Sie den Unternehmensnamen immer gleich an, also immer "TOP Autowerkstatt Radolfzell" und nicht manchmal "Die beste Auto Werkstatt Radolfzell".
  2. Schreiben Sie die Adressen richtig und halten Sie sie aktuell. Berücksichtigen Sie eine einheitliche Schreibweise der Straße, also nicht einmal "Straße" als "Str." abkürzen und einmal ausschreiben.
  3. Nennen Sie immer die gleiche Telefonnummer.
  4. Geben Sie grundsätzlich die URL der Website an.

Welche flankierenden Maßnahmen verbessern das Suchmaschinenranking?


Felix Prosch: Um das zu beantworten, ist es wichtig zu wissen, wie Google rankt. Damit die eigene Website in den organischen Suchergebnissen erscheint, benötigen lokale Unternehmen eine gute On-Page-SEO, das heißt eine Suchmaschinenoptimierung der eigenen Webseite. Das ist unumgänglich. Welche Maßnahmen das sind, erkläre ich gleich.

Die Local Listings sind ein weiterer wichtiger Rankingfaktor. Diese erstellt Google automatisch, z. B. aus Ihrem Google+-Local-Eintrag, aber auch aus Branchenbüchern. Um hierbei konsistente Inhalte zu erzeugen, steuern Sie die Informationen proaktiv, am besten über einen eigenen Google-My-Business-Account, den Sie über Google My Business für Ihr Unternehmen beantragen. Hat dieses bereits einen Eintrag, den Sie nicht angelegt haben, verifizieren Sie sich bei Google als Inhaber des Unternehmens (https://tinyurl.com/m7obd 7b).

Nur dann können Sie das Profil pflegen und auch SEO-relevante Informationen hinterlegen.

Anzeige

 

Warum ist Google My Business für die lokale Suchmaschinenoptimierung so wichtig?


Felix Prosch: Google My Business steuert die Local Listings. Erst wenn Sie einen eigenen Google-My-Business-Eintrag für Ihr lokales Unternehmen erstellen, können Sie aktiv werden, das heißt: falsche Einträge korrigieren, Bilder hinterlegen, die die Google+-Community dazu bewegen, Ihr Unternehmen (bestenfalls) positiv zu bewerten, und Ihr Unternehmen nach außen visuell positiv(er) präsentieren.

Zudem lohnt es sich, in Bewertungen zu investieren. Denn diese zeigen Google auch, dass man Ihrem lokalen Geschäft vertrauen kann. Google My Business ist somit die Voraussetzung für ein gutes lokales SEO.

"Die Basis für lokales SEO: Google My Business."

Was kann ich denn bei On-Page- SEO machen?


Felix Prosch: On Page können Sie beispielsweise für unterschiedliche Stand- orte oder Städte, in denen Sie ranken möchten, separate Landingpages erstellen. So haben Sie die Möglichkeit, sich in unterschiedlichen Orten einen Platz unter den organischen Rankings zu erkämpfen.

Dabei ist wichtig, dass Sie ausreichend Content, vor allem spezifischen, lokal basierten, auf der Seite bieten, damit der Google-Crawler auch genug Inhalte lesen und analysieren kann. Mischen Sie auf Ihrer Landingpage standortspezifische Themen mit unternehmensspezifischen Inhalten. Der gute Mix macht's. Und wie immer gilt: Testen, testen, testen!

Um Ihre zweite Frage zu beantworten: Der Firmenort ist sehr wichtig. Es reicht aber nicht, das Wort dreimal auf die Seite zu packen und sonst alles beim Alten zu lassen. Denken Sie an den Nutzer. Google gibt die Richtung vor: User first.

Beispiel: Sucht ein Kunde eine Autowerkstatt in Radolfzell, doch meine Werkstatt liegt in Konstanz, erstelle ich eine separate Landingpage für Radolfzell. Hier baue ich Texte über die Stadt, die Kultur, die Leute und natürlich Texte zum Thema "Autowerkstatt" oder "Reifenwechsel" ein. Das Ergebnis: ein gutes Ranking zum Thema "Autowerkstatt Radolfzell", obwohl ich meinen Sitz in Konstanz habe.

Bei dieser Seite ist es zudem möglich, Backlinks einzubauen, die Google mag, z. B. zu den vorgestellten Sehenswürdigkeiten, zu Beiträgen der Regionalzeitung oder lokalen Institutionen. Werde ich vom User mit meiner Seite gefunden, begeistere ich ihn, nimmt er den Weg zu mir in Kauf, weil ich ihn online überzeugt habe.

Checkliste für Ihre lokale Suchmaschinenoptimierung

Die On-Page-Optimierung Ihrer lokalen Webseite:

  • Verknüpfen Sie Ihren Unternehmensnamen, Ihr Produkt, die Branche oder Art des Unternehmens mit dem Namen Ihrer Stadt, und zwar:
 in einer Landingpage/auf einer Unterseite Ihrer URL (www.meinunternehmen.de/stadt), im Seitentitel und der Seitenbeschreibung Ihrer Homepage
  • Nutzen Sie Ihre Keywords (z. B. Autowerkstatt) im Zusammenhang mit dem Stadtnamen (hier Radolfzell) in den Texten.
  • Integrieren Sie lokale Inhalte wie Mitarbeiterfotos über den Dateinamen, die Bildunterschrift und die Geokoordinaten. Das gelingt mit einer entsprechenden Software. Sie ermöglicht es, die sogenannten EXIF-Daten der Bilddateien mit Geo- und weiteren Informationen* auf Ihrer Webseite zu füllen. Lokale Inhalte können Sie auf Unterseiten einfügen.
  • Setzen Sie auf Ihre Kontaktseite Ihre vollständige Adresse, inklusive Telefonnummer mit Vorwahl. Achten Sie darauf, dass Ihre Telefonnummer für mobile Geräte anklickbar ist. Fügen Sie noch eine Anfahrtsbeschreibung oder Google Maps hinzu. Besitzen Sie mehrere Standorte, dann ergänzen Sie für jeden Standort die Adressdaten im Fußelement (Footer).  
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Adressdaten auf allen Seiten identisch sind: im Kontakt, Footer, Impressum, auch auf den externen Seiten, auf denen Ihre Website erwähnt wird.  
  • Inhaltlich ist bei Ihrer Seite - wie auch bei nicht lokalen, aber SEO-optimierten Webseiten - darauf zu achten, dass Sie dem Besucher immer wieder frischen und relevanten Content servieren. Grenzen Sie sich hierbei von der lokalen Konkurrenz ab, beispielsweise durch einen Firmenblog mit lokalen Themen.

Ihre Google-My-Business-Seite: 

  • Verifizieren Sie sich unbedingt als Besitzer Ihrer lokalen Seite:
 Öffnen Sie dazu den bereits vorhandenen Google+-Local-Eintrag und beantragen Sie die Inhaberschaft.  
  • Füllen Sie Ihre Google-Unternehmensseite vollständig aus und achten Sie auf Aktualität: Adressdaten (Schreibweise übernommen von Ihrer Homepage), Branche (Kategorie), Unternehmensbeschreibung, Öffnungszeiten, Bilder (Profilbild, Titelbild und Bilder Ihres Ladengeschäfts, Mitarbeiter), diese sollten auch auf Ihrer Homepage zu finden sein, Empfehlungen

Nutzung von Local Citations (Einträge in Branchenbücher): 

  • Platzieren Sie sich in Branchenbüchern, denen die User vertrauen, die bekannt sind und thematisch zu Ihnen passen. Gelbe Seiten sind natürlich allumfassend. Setzen Sie aber auch auf fachspezifische Portale, wie MyHammer für Handwerker oder Arzt-Auskunft.de für Ärzte.
  • Achten Sie auf eine einheitliche Schreibweise Ihrer Adressdaten - wie auf der Homepage und in Ihrem Google-My-Business-Eintrag.  
  • Und auch das Verzeichnis bzw. die Kategorie, wie "Autowerkstatt" oder "Werbeagentur", sollte mit dem auf Ihrer lokalen Website und der Google-My-Business-Seite übereinstimmen.

*Das funktioniert mittels Auffüllen der EXIF-Daten in der Bilddatei. So werden die Geodaten direkt in der Bilddatei hinterlegt. Bei anderen Kameras wie DSLRs oder ähnlichen muss ein entsprechendes GPS-Modul installiert sein, damit die Kamera über den Standort verfügt und diesen in die Daten schreiben kann.

Fazit

Lokale Suchmaschinenoptimierung fängt beim Google-My-Business-Eintrag an. Er bildet den Grundstein. Sie setzt sich auf Ihrer Webseite fort, indem Sie lokale Informationen wie kulturelle Einrichtungen auf Ihre Seite packen und relevante Branchenbücher mit Ihren Informationen und Daten versorgen. Backlinks auf relevante lokale Webseiten sowie Bewertungen auf Ihrem Google+-Local-Eintrag sind das Sahnehäubchen Ihrer lokalen Suchmaschinenoptimierung.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.

Jobs