Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Online-Pressebereich: Wie Sie mit einem digitalen Pressecenter gezielt Öffentlichkeitsarbeit im Internet machen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Haben Sie auf Ihren Unternehmensseiten einen Pressebereich? Hand aufs Herz: Dient dieser nur dazu, archiviertes Infomaterial zu verbreiten - oder bietet er Journalisten einen Anreiz, über Ihre Neuheiten und Ihr Unternehmen zu berichten? Das digitale Pressecenter ist für Ihre Online-PR überaus wichtig - Bernd Röthlingshöfer, Chefredakteur von Werbepraxis aktuell, gibt Ihnen im zweiten Teil unseres Beitrags wertvolle Tipps, wie Sie Ihre Online-Pressecenter zum Presse- und Publikumsmagneten machen.

Tipp 5
Vergessen Sie die Bilder nicht. Nachrichten mit Bild verkaufen sich besser. Packen Sie bereits auf die Startseite mit der News-Kurzfassung ein Mini-Vorschaubild dazu. Zum einen wird damit Ihre Website attraktiver - zum anderen sind gute Bilder ein sehr überzeugendes Argument für Redakteure, Ihre News zu drucken. Gute Bilder sind eine heiß begehrte Mangelware. Und noch was: Bieten Sie Ihre Bilder in 2 Größen an, einmal in Bildschirmauflösung, ein anderes in Druckauflösung.
Tipp 6
Wo bleiben die Basis-Infos? Die wichtigen grundlegenden Fakten zu Ihrem Unternehmen sind mindestens genauso wichtig wie die News. Das interessiert Journalisten: Kennzahlen wie Umsatz, Beschäftigtenzahlen, Niederlassungen und Standorte, Übersicht über die angebotenen Produkte und Dienstleistungen, Unternehmensgeschichte, Gründungsdatum, Gründungsgeschichte, Meilensteine, Marken und evtl. Patente, Inhaber und Geschäftsführung - bei Führungspersonen eventuell auch deren Biografie.
Tipp 7
Der Zugang zum Archiv. Nachrichten, die älter sind als 6 Monate - bei häufigen News auch älter als 3 Monate -, kommen ins Archiv und bleiben dann für Recherchen weiter sichtbar. Denn auch im Archiv dienen sie als Online-Futter für Suchmaschinen. Und wer ausgiebiger recherchiert, erhält damit einen tiefen Einblick ins Unternehmen. Mehr als ein bis zwei Jahre allerdings muss Ihr Archiv nicht zurückreichen - für ältere News interessieren sich nur noch Historiker.
Tipp 8
Was schreiben die Kollegen? Auch das wissen Journalisten gern - worüber haben die Kollegen schon berichtet? Wie erfolgreich und renommiert ist Ihr Unternehmen bei den Medien? All das kann man dem Bereich entnehmen, in dem Sie auf die über Sie erschienenen Meldungen verweisen.
Tipp 9
Was tut sich in Zukunft im Unternehmen? Wer auf die Nachrichten von morgen bereits heute vorbereitet sein will, wird sich freuen zu erfahren, welche Termine im Kalender Ihres Unternehmens stehen. Das können Messeteilnahmen, Workshops oder Vorträge, öffentliche oder geschlossene Veranstaltungen ebenso sein wie Jubiläen oder bereits feststehende Markteintrittstermine oder Produktvorstellungen. Alles Zukünftige macht neugierig - und genau das soll diese Vorschau leisten.
Tipp 10
Zum Schluss ein Pressebonus. Natürlich wollen Sie, dass sich möglichst viele Journalisten registrieren - damit Sie über aktuelle Kontaktdaten verfügen. Machen Sie ihnen die Registrierung doch mithilfe von speziellen Angeboten schmackhaft - etwa indem Sie einen Presserabatt anbieten, Einladungen und Akkreditierungen zu Kongressen oder Messen aussprechen oder kostenlose Testmöglichkeiten in Aussicht stellen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Facebook-Marketing - so nutzen Sie diesen Kanal richtig für Ihr Marketing!

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.