Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

So optimieren Sie Ihre Videos für die Videosuche bei Google

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

8 Tipps für gute Ergebnisse über die Videosuche bei Google.

Nutzen Sie auf Ihrer Website Videos? Zwei Drittel aller Surfer sehen auch Videos an (Quelle: Studie ARD/ZDF 2009), und Google platziert neben der Anzeige des Suchergebnisses auch ein Vorschaubild des Videos. Wenn Sie die folgenden Tipps beherzigen, können Sie damit in der Videosuche von Google hervorragend gefunden werden. Denn noch schläft die Konkurrenz!

Tipps für gute Ergebnisse über die Videosuche bei Google

Tipp 1: Veröffentlichen Sie Ihr Video auf Ihrer Website.

Dies ist der erste Weg, Ihr Video für die Videosuche bei Google sichtbar zu machen. Außerdem peppen Sie mit dem Video Ihre Website auf oder geben den Kunden wichtige verkaufsrelevante Informationen an die Hand.

Tipp 2: Richten Sie für jedes Video eine eigene Seite ein.

In Sachen Optimierung für die Videosuche ist es optimal, wenn Sie für jedes Video eine eigene Seite einrichten.

Verwenden Sie für die URL dieser Seite eine sprechende URL, in der Keywords vorkommen. Also beispielsweise nicht www.ihreweb site.de/video73874874738.html, sondern www.ihrewebsite.de/ video_spaetburgunder_ahr_ 2006.html.

Tipp 3: Platzieren Sie unmittelbar neben dem Video den richtigen Text

In den Titel des Videos - und daneben bzw. darunter - gehört der Text, der die Inhalte beschreibt. Google sieht Videos nicht an - es erhält die Information zum Inhalt aus dem Text, der unmittelbar neben dem Video platziert ist. Natürlich sollte dieser Text wiederum Keywords enthalten, also die Begriffe, die Suchende womöglich eingeben. Vermeiden Sie Leerformeln wie beispielsweise "Video über unsere Rotweine" oder "unser Weingut stellt sich vor" - sie enthalten keine sinnvollen Schlüsselbegriffe.

Tipp 4: Veröffentlichen Sie Ihre Videos bei YouTube und anderen Videoplattformen.

Natürlich ist YouTube eine Website, die von Google betrieben wird - deswegen sind aber andere Video-Websites nicht weniger wichtig. Stellen Sie Ihr Video also bei den wichtigsten Videoplattformen (z.B. www.clipfish.de, www.myvideo.de, www.sevenload.de) ein.

Tipp 5: Nutzen Sie die Beschreibungsmöglichkeiten der Videoplattformen.

Auch beim Einstellen des Videos auf die Plattform werden Sie aufgefordert, Titel, Inhaltsbeschreibung, Tags usw. einzugeben. Nutzen Sie alle dort angebotenen Möglichkeiten - sie produzieren mehr Futter für die Videosuche über Google.

Schlechte Auftragslage?
"Selbstständig heute" verrät Ihnen neue Werbeideen, die besten Kostenspartipps und wie Sie Ihr Geld von faulen Kunden bekommen. Auf 8 Seiten im Monat - denn als Unternehmer haben Sie keine Zeit für Bücher und Theorie!
Testen Sie "Selbstständig heute" jetzt 30 Tage lang gratis!

Aber: Denken Sie bei aller Suchmaschinen-Optimierung auch daran, dass Ihre Texte auch für menschliche Leser attraktiv und anregend sind.

Tipp 6: Verwenden Sie unterschiedliche Beschreibungstexte.

Verwenden Sie für jede Videoplattform andere Beschreibungstexte, Titel oder Tags. Warum? Weil Google versucht, Dubletten zu vermeiden. Je weniger identisch Ihre Beschreibungstexte sind, desto weniger wird Google den Verdacht haben, eine Dublette entdeckt zu haben.

Bei einer Dublette würde Google Ihr Video nicht zweimal bei den Suchtreffern anzeigen. Um mehr Ergebnisse über die Videosuche zu bekommen, müssen Sie also die Texte variieren.

Tipp 7: Nutzen Sie die Alt-Tags und die Description.

Achten Sie darauf, dass Ihr Programmierer die Alt-Tags und die Description zum Video ausfüllt. Der Alt-Tag wird dann mit Stichworten gefüllt, die das Video erklären. In der Description können Sie eine etwas ausführlichere Video-Beschreibung geben.

Beides sollten Sie auch tun, um einen barrierefreien Zugang zu Ihrer Website zu ermöglichen. Denn diese Texte bekommen etwa Sehbehinderte vorgelesen, die das Netz mit einem speziellen Browser nutzen. In vielen Shop-Systemen und Content-Management-Systemen können Sie diese Beschreibungen aber auch selbst über die Eingabemasken erfassen, ohne HTML-Kenntnisse zu besitzen.

Tipp 8: Sorgen Sie für Kommentare und Klicks.

Fordern Sie Freunde, Bekannte und Ihre Geschäftspartner auf, Ihre Videos anzusehen - und auch eine Bewertung oder einen Kommentar zu hinterlassen. Ein Video, das kaum angeklickt und nicht kommentiert wird, gilt als uninteressant und findet bei Surfern daher auch kein Interesse. Außerdem werden gut bewertete Videos von den Videoplattformen weiter vorn platziert.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit