Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

So schreiben Sie einen werbewirksamen Pressetext (Teil 2)

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Mit einem guten Pressetext können Sie in Tageszeitungen oder in der Fachpresse kostenlos auf Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung aufmerksam machen. Außerdem wirkt ein Pressetext auf die Leser glaubwürdiger als eine Anzeige oder ein Mailing. Im Teil 1 ging es darum, den richtigen Empfänger für Ihren Pressetext auszuwählen. Erfahren Sie nun, nach welchen Grundregeln Sie einen guten Pressetext schreiben.

In 6 Schritten zum optimalen Pressetext


1. Verkaufen Sie mit Ihrem Pressetext Neuigkeiten

Die wichtigste Regel überhaupt: Versenden Sie nur dann einen Pressetext, wenn Sie wirklich eine aktuelle Neuigkeit zu verkünden haben. Prüfen Sie regelmäßig Ihr Angebot - Sie werden überrascht sein, auf welchen "Nachrichten-Schätzen" Sie sitzen.
Beispiele: Das kann Ihr fünfzigster Kunde sein, ein befristet geltendes Sonderangebot, ein Auftritt auf einer Messe oder Ausstellung, eine neue Software/Hardware, mit der Sie schneller und kostengünstiger für Ihre Kunden arbeiten, die Zusammenarbeit mit einem anderen Dienstleister, die Ihr Angebot erweitert.

Selbstständigkeit 2008
Wirtschaftsflaute? Finanzkrise? Wir sagen Ihnen, was jetzt für Sie wichtig ist!
Testen Sie "Selbstständig heute" 4 Wochen gratis!

2. Schreiben Sie Ihren Pressetext sachlich

Sie müssen Ihren Pressetext nicht wie ein Journalist schreiben können. Doch Sie erhöhen Ihre Chancen auf einen Abdruck, wenn Sie sachlich und knapp alle wichtigen Informationen zusammenstellen.
Beantworten Sie die so genannten "7 journalistischen W-Fragen":

  • Wer hat etwas zu berichten?
  • Was ist zu berichten?
  • Wann ist das passiert/wird das passieren?
  • Wo wird das angeboten?
  • Wie haben Sie das erreicht?
  • Warum ist das wichtig/aktuell?
  • Die siebte W-Frage heißt "Woher?", worunter die Quelle der Information zu verstehen ist. Auch wenn der Absender des Textes z. B. durch Ihr Logo klar ist - nennen Sie Ihre Firma vollständig.


Beispiel: Prüfen Sie einmal typische Pressetexte. Im Vorspann sind im besten Falle bereits alle Fragen beantwortet. Schreiben Sie Ihren Text so, dass die Redaktion möglichst wenig Arbeit damit hat.

  • Verwenden Sie keine Superlative.
  • Vermeiden Sie Anglizismen.
  • Erläutern Sie Fachausdrücke und Abkürzungen bei der ersten Nennung.
  • Nennen Sie bei der Angabe von Zahlen und Daten die Quelle Ihrer Informationen (z. B. Verbandszahlen, Statistisches Bundesamt o. ä.)
  • Schreiben Sie in der dritten Person (nicht Ich-/Wir-Form).

Lesen Sie im Teil 3, wie Sie Ihren Pressetext gliedern, formatieren und mit aussagekräftigen Bildern ergänzen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit