Gratis-Download

Den Kunden zu überzeugen ist in mancher Munde eine Königsdisziplin. Mit den richtigen Handwerkszeug jedoch schneller umgesetzt als gedacht.

Jetzt downloaden

10 Tipps, wie Sie Ihre Werbetexte wirksamer machen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Lange Texte? Liest sowieso keiner. Seit Jahrzehnten ist das eine der Grundregeln für Werbetexte: Kurz und prägnant müssen sie sein. Heute gilt das noch viel mehr. Wir twittern und senden Kurznachrichten.

Und auch vermeintlich lange Texte – etwa in umfangreichen Prospekten und Katalogen – sollten heute in schnell lesbare Appetithappen, kleine Info-Snacks, aufgeteilt sein.

So fassen Sie sich kurz und gliedern auch lange Texte in schnell erfassbare Häppchen!

10 Tipps, wie Sie Ihre Werbetexte wirksamer machen hier kostenlos herunterladen 10 Tipps, wie Sie Ihre Werbetexte wirksamer machen können Sie sich auch als PDF kostenlos herunterladen

Werbetext: Schnellleser erreichen Sie mit Info-Snacks!

1. Intro

Zu langen Texten können Sie ein so genanntes Intro schreiben. Manche nennen das auch Teaser. Er gibt in 4 bis 5 Zeilen wieder, worum es in dem Text geht. Dabei sollten Sie sich gleich mit wichtigen Fragestellungen des Kunden befassen. Dieses Intro ist auch gut für Pressemitteilungen. Denn es verrät Redakteuren bereits in den ersten Zeilen, worum es in der nachfolgenden Nachricht geht.

2. Überschriften

Neben der Hauptüberschrift auf jeder Seite sollte Ihr Text auch mehrere Zwischenüberschriften haben. Diese Zwischenüberschriften verraten dem Leser, worin es im nächsten Abschnitt geht. Im Idealfall geben alle Zwischenüberschriften zusammengenommen den Inhalt der ganzen Seite wieder.

3. Aufzählungen

Anstatt die Vorteile eines Produkts in ganzen Sätzen zu beschreiben, wählen Sie lieber die Form der Aufzählung.

Denn dort können Sie die Vorteile stichwortartig wiedergeben und sparen somit Text und Zeit. Außerdem: Das Auge des Lesers wird von Aufzählungen automatisch angezogen.

  • Leises Betriebsgeräusch
  • Geringer Platzbedarf
  • Hohe Geschwindigkeit
  • Minimale Betriebskosten
  • Leichte Reinigung

Aufzählungen müssen Sie nicht immer mit Spiegelstrichen versehen. Dazu eignen sich auch Punkte, Sternchen oder nummerierte Aufzählungen.

4. Vergleiche

Vergleiche sind ein hervorragendes Mittel, um Vorteile eines Produktes schnell erfassbar hervorzuheben. Beliebte Vergleiche sind zum Beispiel: alt – neu, vorher – nachher, mit – ohne, in – out, Dos und Don’ts.

Lange Texte

  • ungegliedert
  • schlecht lesbar
  • hoher Platzbedarf
  • müssen gelesen werden

Info-Snacks

  • gegliedert
  • schnell lesbar
  • geringer Platzbedarf
  • werden erfasst

5. Zitate

Platzieren Sie Zitate hervorgehoben im Text. Der Vorteil: Auch hiervon wird das Auge magisch angezogen. Im Zitat können Sie Kundenaussagen/Referenzen oder Aussagen prominenter Persönlichkeiten unterbringen, die Ihre eigenen Werbeaussagen unterstützen.

6. Info-Boxen

Wichtige Passagen Ihrer Texte sollten Sie in so genannten Info-Boxen unterbringen. Das sind farblich oder typografisch hervorgehobene Textstellen, die Sie mit einem Rahmen versehen. In einer solchen Info-Box können Sie zum Beispiel Gesetze und Vorschriften unterbringen, Aufzählungen oder Vergleiche, Testergebnisse oder Qualitätsauszeichnungen u. v. m.

7. Frage – Antwort

Wichtige Produktargumente können Sie zum Beispiel im Stil einer Frage und einer Antwort verpacken. Frage: Wie werden lange Werbetexte lesbarer? Antwort: Setzen Sie Info-Snacks ein. Das sind Elemente, die es den Lesern möglich machen, Ihre Werbebotschaft schneller zu erfassen.

8. Tests und Checklisten

Um die Vorteile Ihres Produkts zu verdeutlichen, können Sie Leser auch zu Tests auffordern oder ihnen eine Checkliste an die Hand geben. Beides ist hervorragend geeignet, um Informationen verdichtet und präzise zusammenzufassen. Ihr weiterer Vorteil: Sie sprechen den Leser direkt an und praxisnahe Tests und Checklisten haben für ihn einen hohen Nutzwert.

In einem Test werden die Fragen so gestellt, dass sie nur mit Ja beziehungsweise Nein beantwortet werden können. Bei einer Checkliste können die Leser alle erfüllten Prüfkriterien abhaken.

Die Schwester des Tipps ist die Warnung. Darin teilen Sie dem Leser mit, was er keinesfalls tun sollte. Mit einer solchen Warnung können Sie auch auf geschickte Weise die Qualität Ihrer Waren hervorheben.

9. Info-Grafiken

Natürlich sind auch Info-Grafiken ein wichtiges Mittel, um Informationen zu verpacken. Info-Grafiken gehören zu den Elementen einer Seite, die von Betrachtern als Erstes erfasst werden. Damit können Sie also besonders überzeugend wirken! Außerdem erspart eine Info-Grafik viele Worte, der ideale Info-Snack für Schnellleser.

10. Fazit

Ein Fazit ist ein wirksames Mittel, um die Inhalte eines Textes nochmals zusammenzufassen. Wenn Sie dieses Fazit farblich und typografisch hervorheben, wird es von vielen Lesern noch vor dem eigentlichen Text gelesen. Geben Sie in maximal 4 Sätzen wieder, was die Kernbotschaft des Werbetextes oder der Hauptvorteil für den Leser ist. So motivieren Sie ihn, tiefer in den Text einzusteigen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit