Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Wie Sie Rabatte erzielen, aber nicht zu billig einkaufen

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

So wie Ihre Kunden versuchen, bei Ihnen größtmögliche Rabatte zu erzielen, werden Sie es bei Ihren Anschaffungen ebenso halten wollen. Achten Sie aber auf Qualität - zumindest dort, wo es sich lohnt.

So wie Ihre Kunden versuchen, bei Ihnen größtmögliche Rabatte zu erzielen, werden Sie es bei Ihren Anschaffungen ebenso halten wollen. Achten Sie aber auf Qualität - zumindest dort, wo es sich lohnt.

Verwendungszweck beachten

An dem alten Spruch: "Wir sind zu arm, um billig einzukaufen" ist viel Wahres dran: Wählen Sie ein billiges Sonderangebot, handeln Sie sich meist eine mindere Qualität ein. Das ist in Ordnung, wenn Sie die Sache ohnehin nur sehr selten nutzen. Wozu brauchen Sie einen High-Tech-Locher für 49 Euro, wenn Sie ein fast papierloses Büro führen und ihn nur einmal im Monat hervorholen? Die Billigvariante für 9,90 Euro reicht dann auf Jahre hin aus.

Anders sieht es aber bei Dingen aus, die Sie intensiv verwenden - vom Bürostuhl, auf dem Sie jeden Tag Stunden verbringen, bis hin zum PC mit all Ihren wichtigen Daten. Hierbei auf Billigprodukte zu setzen, entpuppt sich meist als Bumerang: Die mindere Qualität

  • macht den Neukauf früher notwendig - das ist dann teurer, als hätten Sie gleich die bessere Ausführung gewählt - und
  • birgt ein hohes Risiko - denken Sie nur an die schier unbezahlbaren Folgen von Datenverlusten oder einem kaputten Rücken.

Wählen Sie deshalb immer erst das für Ihren Bedarf geeignete Produkt aus. Und dann suchen Sie dafür den Anbieter mit dem günstigsten Preis. Via Internet ist das leicht möglich (siehe z.B. www.preissuchmaschine.de, www.evendi.de). Oder Sie wenden sich an einen Händler und verhandeln hart, denn Rabatte sind immer drin.


Mit diesen 3 Strategien erzielen Sie Rabatte

1. Sie wollen etwas kaufen, aber der Verkäufer kommt Ihnen nicht entgegen? Dann gehen Sie! Aber kontaktieren Sie ihn eine Zeit lang jeden Tag aufs Neue: "Hallo, hier Schmitz, ich interessiere mich immer noch für ..., und für ... Euro nehme ich es!" Bei den allermeisten Verkäufern werden Sie nach einigen Tagen zumindest geringfügige Rabatte erzielen.

Selbstständigkeit 2009
So machen Sie als Selbstständiger in 2009 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie das "Handbuch für Selbstständige & Unternehmer" 2 Wochen gratis!

2. Verzicht auf entbehrliche Nebenleistungen, die im zunächst genannten Preis enthalten sind. "Der Preis für die Regale versteht sich inklusive Montage?" "Ja!" "Wenn ich das selbst erledige, können wir dann 10 % vom Endbetrag abziehen?" Aber Vorsicht: Die Ersparnis, die Sie mit dieser Strategie erzielen, muss Ihren Mehraufwand deutlich übertreffen!

3. Kaufen Sie z. B. Ihren Bürobedarf immer nur bei einem (durchschnittlich günstigen) Versender ein. Den rufen Sie dann nach jedem Jahr an und fragen nach einem Bonus oder nach Skonto für künftige Umsätze, weil Sie ein so treuer Kunde sind.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit