Schon bei geringfügigen Fehlern werden Lohnabrechnungen zur Gefahr für Ihr Unternehmen

In Deutschland sind Sie als Arbeitgeber verpflichtet, jedem Arbeitnehmer nach §108 Gewerbeordnung (GewO) eine nachvollziehbare Abrechnung zu erstellen. Diese muss das Entgelt, die Steuern, die Sozialversicherungsbeiträge und den Auszahlungsbetrag in Euro ausweisen.

Das droht Ihnen bei Fehlern in der Lohnabrechnung

Als Arbeitgeber sind Sie für die korrekte Abführung der Lohnsteuer verantwortlich.  Unterläuft Ihnen ein Fehler und Sie führen zu viel ab, haben Sie die Möglichkeit, diesen Betrag von Ihren Arbeitnehmern zurückzufordern. Führen Sie zu wenig ab, wird es noch unangenehmer, Sie werden vom Finanzamt als Schuldner in Anspruch genommen, haben jedoch ein Rückgriffsrecht auf Ihre Arbeitnehmer.

Unterlassen Sie den Abzug der Sozialversicherungsbeiträge vom Bruttogehalt Ihres Arbeitnehmers, so dürfen Sie den Betrag lediglich innerhalb der folgenden drei Gehaltszahlungen nachträglich abziehen. Sie haften für die Sozialversicherungsbeiträge.

Solche Angelegenheiten zwischen Ihnen und Ihren Arbeitnehmern zu regeln, sind jedoch sehr arbeitsintensiv und unangenehm und somit tunlichst zu vermeiden. Machen Sie also besser von Anfang an alles korrekt!  

Pflichtbestandteile Ihrer Lohnabrechnung

Müssen Sie  eine Entgeltabrechnung zu Zwecken der Sozialversicherung ausstellen, so handelt es sich um eine Entgeltbescheinigung nach §108 Abs. 3 der Gewerbeordnung. Folgende Angaben müssen diese enthalten:

  1. Name und Anschrift des Arbeitgebers
  2. Name, Anschrift und Geburtsdatum des Arbeitnehmers
  3. Versicherungsnummer des Arbeitnehmers
  4. Beginn der Beschäftigung
  5. Bei Beendigung auch das Datum des Ausscheidens
  6. Abrechnungszeitraum, Anzahl der enthaltenen Steuertage und Sozialversicherungstage
  7. Lohnsteuerklasse, Anzahl der Kinderfreibeträge und Merkmale für den Kirchensteuerabzug, eventuell Steuerfreibetrag, Steuerhinzurechnungsbetrag nach Jahr und Monat sowie die Steueridentifikationsnummer
  8. Beitragsgruppenschlüssel und die zuständige Einzugsstelle für den Gesamtsozialversicherungsbeitrag
  9. Beitragszuschlag für Kinderlose (gegebenenfalls)
  10. Angabe, wenn es sich um ein Beschäftigungsverhältnis in der Gleitzone nach §20  Abs. 2 des Vierten Buches Sozialgesetzbuch handel
  11. Angabe ob es sich um eine Mehrfachbeschäftigung handelt

Achtung! Auch wenn es noch so lästig scheint, legen Sie besondere Sorgfalt auf die korrekte Lohnabrechnung Ihrer Mitarbeiter. Das Finanzamt und die Sozialversichrungen pfänden und prozessieren schon bei geringfügigen Unkorrektheiten.

Als Unternehmer in einem kleinen oder mittleren Unternehmen sollten Sie prüfen, ob Sie Ihre Lohnabrechnung durch Ihren Steuerberater oder ein (Online-)Lohnbüro durchführen lassen.

Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und…

Jetzt downloaden
Lohnabrechnung

| Günter Stein - Für Sie als Arbeitgeber stellen sich je nach Ihrer betrieblichen Situation zum Thema Weihnachtsgeld folgende Fragen:\n\n1. Müssen Sie Weihnachtsgeld… Artikel lesen

| Günter Stein - Die Sache klingt so einfach, wie Sie in der Praxis kompliziert ist: Wenn Sie als Arbeitgeber Bußgelder und „Knollen“ von Arbeitnehmern übernehmen… …… Artikel lesen

| Günter Stein - Wann ist die Zahlung des Arbeitgebers an einen Arbeitnehmer in vollem Umfang lohnsteuerpflichtig – wann nicht? Der Gesetzgeber glaubt ja immer noch,… Artikel lesen

| Günter Stein - Die Frage: Ist die private Nutzung von firmeneigenen Handys generell untersagt oder bedarf es einer diesbezüglichen Arbeitsanweisung? Artikel lesen

| Günter Stein - Viele Arbeitgeber haben in den Arbeitsverträgen mit ihren Arbeitnehmern eine Regelung, ähnlich wie diese: "Die Zahlung der Weihnachtsgratifikation… Artikel lesen

| Günter Stein - Frage: Müssen wir befristet Beschäftigten auch Sonderzahlungen wie das Weihnachtsgeld gewähren? Artikel lesen

| Günter Stein - Mit freiwilligen Sonderzahlungen wollen Arbeitgeber den Mitarbeitern etwas Gutes tun, ohne sich selbst für die Zukunft unnötig zu binden. In die… Artikel lesen

| Günter Stein - Frage: Eine schwangere Mitarbeiterin ist ab dem 25.11.2009 in Mutterschutz. Da wir derzeit Kurzarbeit leisten, stellt sich die Frage: Wie berechnet… Artikel lesen

| Günter Stein - Nicht nur die Erkältungszeit führt zur Entgeltfortzahlung. Es kommen eine ganze Menge Feiertage auf Sie zu, an denen Sie dafür sorgen müssen, dass die… Artikel lesen

| Günter Stein - Nicht nur die Erkältungszeit führt zur Entgeltfortzahlung. Es kommen eine ganze Menge Feiertage auf Sie zu, an denen Sie dafür sorgen müssen, dass die… Artikel lesen

| Günter Stein - Generell gilt: Das Weihnachtsgeld, das von Ihrem Unternehmen gezahlt wird, dürfen Sie behalten. Allerdings vereinbaren Arbeitgeber in den… Artikel lesen

| Günter Stein - Die Frage: Für einen unserer Mitarbeiter läuft eine Lohnpfändung (keine Unterhaltspfändung). Nun hat er Privatinsolvenz angemeldet. Was gilt nun? Artikel lesen

| Günter Stein - Kennen Sie ELENA? Wenn nicht, dann wird es höchste Zeit, dass Sie sie kennen lernen. Beziehungsweise ihn – den elektronischen Entgeltnachweis, der Sie… Artikel lesen

| Günter Stein - Die Frage: Unsere Mitarbeiter müssen öfter mal Dienstreisen machen. Dabei sind sie dann oft mehrere Stunden mit der Bahn unterwegs, nutzen diese Zeit… Artikel lesen

| Günter Stein - Die Frage: Wir möchten unseren Mitarbeitern eine Zuwendung für Ihre hervorragende Arbeit gewähren. Einige Arbeitnehmer wechseln allerdings in einen… Artikel lesen

| Günter Stein - Die Frage: Unsere Mitarbeiter sind weltweit auf Montage. Einsatzlänge ca. 1-4 Wochen. Kann ich 125% steuerfreie Zuschläge zum Beispiel für Arbeiten an… Artikel lesen

| Günter Stein - Die Frage: Einer unserer Azubis war als Standpersonal auf einer Messe eingeteilt. Zur Messe sollte er noch Prospekte und Unterlagen mitnehmen, weshalb… Artikel lesen

| Günter Stein - Vielleicht steht bei einem Ihrer Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen demnächst Nachwuchs ins Haus. Dann können Sie die Freude mit einer Finanzspritze… Artikel lesen

| Günter Stein - Wenn ein Mitarbeiter bei einer Auswärtstätigkeit auf Ihre Veranlassung hin kostenlose Mahlzeiten erhält, können Sie ihm trotzdem die üblichen… Artikel lesen

| Günter Stein - Verfügen Mitarbeiter über einen Firmenwagen, den sie ausschließlich dienstlich fahren, sollten Sie dafür sorgen, dass die Privatnutzung ganz klar… Artikel lesen

Produktempfehlungen

Rechtssicher entscheiden, Mitarbeiter führen, Karriere gestalten

So entschlüsseln Sie was das Arbeitszeugnis wirklich über Ihren Bewerber aussagt!

Schritt für Schritt zur wirksamen Gefährdungsbeurteilung

Wie Sie innere Stärke entwickeln und Veränderungen meistern

Jobs