Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und…

Jetzt downloaden

Entgeltfortzahlung: So können Sie Schadenersatz geltend machen

 

Von Günter Stein,

Wenn Ihr Mitarbeiter einen Schadenersatzanspruch wegen Verdienstausfalls gegen einen Schädiger hat, kann auch der Arbeitgeber Schadenersatz geltend machen. Für Sie heißt das – rechnen!

Wichtig:

Die Ansprüche des Arbeitnehmers gehen automatisch auf den Arbeitgeber über. Diese Rechtsfolge ist gesetzlich geregelt. Es bedarf damit keiner besonderen Abtretung des Arbeitnehmers.

Der Schadenersatzanspruch selbst bezieht sich auf die vom Arbeitgeber geleistete Entgeltfortzahlung und die darauf entfallenden Arbeitgeberbeitragsanteile der Sozialversicherungsbeiträge.

Und so rechnen Sie richtig:

Der in Ihrem Unternehmen beschäftigte Arbeitnehmer Mathias Wehner wurde am Sonntagabend, dem 16. 8., ohne eigenes Verschulden in eine Handgreiflichkeit verwickelt und verletzt. Es besteht Arbeitsunfähigkeit. Ihre Entgeltfortzahlungspflicht beginnt am 17. 8. und endet am 4. 9.

Mit jedem Tag der Entgeltfortzahlung geht automatisch die Schadenersatzforderung gegen den „Schläger“ wegen des Verdienstausfalles auf den Arbeitgeber über. Für die gesamte Zeit der Arbeitsunfähigkeit leisten Sie:

Entgeltfortzahlung3.000,00 Euro
Arbeitgeberbeitragsanteile (AG) Krankenversicherung210,00 Euro
AG Pflegeversicherung29,95 Euro
AG Rentenversicherung298,50 Euro
AG Arbeitslosenversicherung42,00 Euro
Summe:3.579,75 Euro

Dieses Geld steht Ihnen als Schadenersatz zu.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Aktuelle Urteile und Empfehlungen für Arbeitgeber

Mit Personalwissen durch das Jahr!

Alles, was Sie über Führung wissen müssen – Kompakt in einem Buch

Die wichtigsten Punkte der neuen DIN 5008 ganz einfach erklärt

inkl. Ihrer gesetzlichen Unterweisungspflichten

Jobs