Gratis-Download

Wie Sie die 11 häufigsten Irrtümer und Arbeitgeberfallen sicher umgehen. Denn die Fehler liegen im Detail. Und das kann teuer für Ihr Unternehmen...

Jetzt downloaden

Die Rentenversicherungspflicht von Minijobbern: Das ist zu tun

 

Von Günter Stein,

Ab 1.1.2013 müssen sich neu eingestellte Minijobber entscheiden: Will ich rentenversicherungspflichtig sein oder nicht? Anders als in den Vorjahren aber sind sie automatisch rentenversicherungspflichtig, wenn sie nicht ausdrücklich widersprechen.

 

Doch egal, wie sich ein Minijobber entscheidet: Die Entscheidung müssen Sie dokumentieren.

Alt: Minijobber auf 400-Euro-Basis

Sind rentenversicherungsfrei – trotz der Beiträge, die Sie als Arbeitgeber zahlen. Ein Minijobber kann auf Wunsch aber versicherungspflichtig werden und dadurch Beiträge in der Rentenversicherung ansparen. Er zahlt dann 2011 4,9 % hinzu (da der RV-Satz 2011 bei 19,9 % liegt) – ab 1.1.2012 4,6 % (da RV-Beitrag auf 19,6 % sinkt). Die Zuzahlung wird von mindestens 155 Euro berechnet (falls der Minijobber weniger verdient).

 

Neu ab 1.1.2013: Minijobber ab Umstellung auf 450-Euro-Basis

Sind rentenversicherungspflichtig. Sie stocken aus ihrem Gehalt die 15 %, die Sie als Arbeitgeber pauschal zur Rentenversicherung zahlen, mit 4,6 % auf, so dass sie gemeinsam den 2012 geltenden Beitragssatz zur gesetzlichen Rentenversicherung von 19,6 % erreichen (15 % AG + 4,6 & % AN = 19,6 %).
Minijobber die das nicht möchten, können auf diese Möglichkeit aber auch verzichten, müssen dies aber Ihnen gegenüber schriftlich erklären. Das Schreiben senden Sie an die Minijob-Zentrale und nehmen es zu den Lohn-Unterlagen.
Die Erklärung könnte so aussehen:
Hiermit erkläre ich .... (Name/Anschrift), dass ich auf die Rentenversicherungspflicht aus meiner geringen Beschäftigung bei (Name Ihre Firma) ausdrücklich verzichte.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Ihr 15-Minuten-Training fürs digitale Office

Aktuelle Urteile und Empfehlungen für Arbeitgeber rund um Corona

Konstante Teamführung trotz neuer Zeiten

Aktuelle Urteile – rechtliche Absicherung – wirtschaftlicher Erfolg

Werden Sie jetzt HR-Experte und kurbeln Sie Ihre Karriere an!

Jobs