Gratis-Download

In einer Arbeitswelt, die sich im Zuge von Globalisierung und Technologisierung nicht nur stetig wandelt, sondern auch immer schneller wird, rückt das...

Jetzt downloaden

Akzeptieren Sie eine fehlerhafte Rechnung keinesfalls!

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Fehlerhafte Rechnungen gibt’s immer noch in allen Bereichen. Teuer wird es dann für Sie, wenn Ihnen eine fehlerhafte Rechnung nicht auffällt, aber ein Prüfer sie bei einer Betriebsprüfung bemerkt. Das Finanzamt achtet bei Betriebsprüfungen verstärkt darauf, ob alle Rechnungen formell in Ordnung sind. Bereits ein Fehler reicht dem Betriebsprüfer, um Ihnen den Vorsteuerabzug zu streichen.

Fehlerhafte Rechnungen gibt’s immer noch in allen Bereichen. Teuer wird es dann für Sie, wenn Ihnen eine fehlerhafte Rechnung nicht auffällt, aber ein Prüfer sie bei einer Betriebsprüfung bemerkt.
Das Finanzamt achtet bei Betriebsprüfungen verstärkt darauf, ob alle Rechnungen formell in Ordnung sind. Bereits ein Fehler reicht dem Betriebsprüfer, um Ihnen den Vorsteuerabzug zu streichen.

Beispiel: Sie erhalten eine Rechnung über 2000 Euro zuzüglich 380 Euro Umsatzsteuer. Die Rechnungsnummer fehlt auf der Rechnung.
Das bedeutet: Sie verlieren 380 Euro, weil Sie keinen Vorsteuerabzug beanspruchen dürfen.

Fehlerhafte Rechnung korrigieren lassen

Prüfen Sie daher sofort Ihre Rechnungen nicht nur auf sachliche Richtigkeit sondern auch  darauf, ob alle vorgeschriebenen Angaben enthalten sind. Erhalten Sie eine fehlerhafte Rechnung, sollten Sie sofort eine korrigierte Rechnung anfordern. Bis Ihnen die Berichtigung vorliegt, begleichen Sie die fehlerhafte Rechnung nicht oder überweisen Sie nur den Nettobetrag. So haben Sie ein Druckmittel in der Hand, um eine korrigierte ordnungsgemäße Rechnung zu erhalten. Kontrollieren Sie jede Rechnung über 150 € Brutto daraufhin, ob diese zwingend vorgeschriebenen Angaben enthalten sind:

  • Der vollständige Name und die vollständige Anschrift des Unternehmers, der die Leistung ausführt
  • Der vollständige Name und die vollständige Anschrift des Leistungsempfängers
  • Wahlweise die Steuernummer, die dem leistenden Unternehmer vom Finanzamt zugeteilt worden ist, oder die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
  • Das Ausstellungsdatum der Rechnung
  • Eine einmalige, fortlaufende Rechnungsnummer
  • Menge und Art der gelieferten Ware mit handelsüblicher Bezeichnung oder Art und Umfang der sonstigen Leistung
  • Der Zeitpunkt der Lieferung oder sonstigen Leistung, auch wenn er nicht vom Rechnungsdatum abweicht
  • Eine Aufschlüsselung des Entgelts (Nettobetrags) nach Steuersätzen und Steuerbefreiungen
  • Der anzuwendende Steuersatz
  • Der Betrag der Umsatzsteuer, der auf das Entgelt entfällt, oder ein Hinweis darauf, dass eine Steuerbefreiung gilt

Selbstständigkeit 2008
So machen Sie als Selbstständiger in 2008 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie das "Handbuch für Selbstständige & Unternehmer" 2 Wochen gratis!

Fehlerhafte Rechnung ermöglicht dennoch den Betriebsausgabenabzug

Allerdings: Eine fehlerhafte Rechnung beeinflusst den Betriebsausgabenabzug nicht. Wenn erkennbar ist, wer die Leistung erbracht hat (Name und Anschrift), können Sie Ihre betrieblichen Aufwendungen als Betriebsausgaben geltend machen. Dann können Sie übrigens den Brutto-Betrag ansetzen. Für den Betriebsausgabenabzug reichen auch Eigenbelege aus.

Vokabel des Tages

Mit dem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Vokabel des Tages" erhalten Sie ein erstklassiges Gratis-Business English Vokabel Training täglich per E-Mail. Tragen Sie sich einfach für unseren kostenlosen Newsletter ein und verbessern Sie von Tag zu Tag ganz nebenbei Ihre Business English Kenntnisse!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
7 Beurteilungen
9 Beurteilungen
5 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Magazin für professionelles Büromanagement

Für einen freien Kopf und mehr Zeit für das Wesentliche.

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg