Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Ausgebrannt – und nun? Dem Burn-out-Syndrom vorbeugen: Teil 2

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Warum trifft das Burn-out-Syndrom immer wieder besonders starke, engagierte Persönlichkeiten? Viele Menschen „schwelen“ über lange Zeit, ohne je über die möglichen Ursachen oder Folgen nachgedacht zu haben, bis sie eines Tages seelisch und körperlich zusammenbrechen. Dabei wäre es oft nicht schwer gewesen, • belastende Umweltbedingungen rechtzeitig zu erkennen und zu beseitigen, • die eigenen Bedürfnisse und Ziele konsequenter zu berücksichtigen, • sich von unrealistischen Vorstellungen beizeiten zu verabschieden und • sich persönliche Freiräume zu schaffen.

Warum trifft das Burn-out-Syndrom immer wieder besonders starke, engagierte Persönlichkeiten? Viele Menschen „schwelen“ über lange Zeit, ohne je über die möglichen Ursachen oder Folgen nachgedacht zu haben, bis sie eines Tages seelisch und körperlich zusammenbrechen. Dabei wäre es oft nicht schwer gewesen,
• belastende Umweltbedingungen rechtzeitig zu erkennen und zu beseitigen,
• die eigenen Bedürfnisse und Ziele konsequenter zu berücksichtigen,
• sich von unrealistischen Vorstellungen beizeiten zu verabschieden und
• sich persönliche Freiräume zu schaffen.

Wehren Sie daher den Anfängen des Burn-out-Syndroms und setzen Sie sich immer wieder realistisch mit der eigenen Situation auseinander.

So wirken Sie Schritt für Schritt dem Burn-out-Syndrom entgegen

1.    Schritt: Nehmen Sie die Warnsignale ernst

Wenn Sie sich ständig erschöpft, gereizt und unzufrieden fühlen, dann können das Warnsignale vor dem Burn-out-Syndrom sein. Versuchen Sie in einem solchen Moment nicht, mit noch größerem Arbeitseinsatz zu kontern – nehmen Sie sich und Ihre Beschwerden stattdessen ernst: Setzen Sie sich ernsthaft mit der Frage auseinander,
• was da mit Ihnen geschieht,
• warum es geschieht und
• welche Konsequenzen Sie daraus ziehen sollten.
Wenden Sie sich an eine Vertrauensperson, denn in einer solchen Krise wie dem Burn-out-Syndrom ist es geradezu „überlebensnotwendig“, mit anderen über die Situation zu sprechen und unter Umständen die eigene Sichtweise zu relativieren.

2.    Schritt: Denken Sie bei der Arbeit auch an sich

Ein konstant hohes Engagement lässt nicht nur das Privatleben verkümmern - es raubt Ihnen auf Dauer auch Arbeitskraft, Motivation und Kreativität.
Sicher: Es ist heutzutage schwer, sich Stressfaktoren wie Arbeitstempo und Zeitdruck zu entziehen. Dennoch sollten Sie Ihr persönliches Arbeitstempo überprüfen und regulieren. Versuchen Sie, auf ein gesundes Gleichgewicht zwischen Arbeit und Entspannung zu achten.

3.    Schritt: Lernen Sie, „Nein“ zu sagen - auch zu sich selbst

Wer nicht rechtzeitig gelernt hat, „Nein“ zu sagen, dem geht irgendwann unweigerlich die Puste aus. Das weit verbreitete Versagensgefühl bei Betroffenen des Burn-out-Syndroms entwickelt sich nicht zuletzt aus Selbstüberschätzung.
Lernen Sie deshalb bewusst, sich selbst und anderen klare Grenzen zu setzen
•    sowohl am Arbeitsplatz als auch zu Hause: • Es müssen nicht alle Aufgaben sofort oder selbst erledigt sowie alle Wünsche anderer umgehend erfüllt werden.
• Für sich selbst zu sorgen bedeutet nicht, egoistisch oder unkollegial zu sein, sondern vorausschauend und verantwortlich zu handeln, gelegentlich innezuhalten, um die eigenen Ressourcen dauerhaft zu erhalten.

In der Fortsetzung „Ausgebrannt – und nun? Dem Burn-out-Syndrom vorbeugen: Teil 3“ geht es weiter: Wie Sie Schritt für Schritt dem gefährlichen Burn-out-Syndrom vorbeugen.

Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
26 Beurteilungen
58 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg