Energieeffizienz im Unternehmen verbessern muss nicht teuer sein

Die Europäische Union hat sich viel vorgenommen:

  • Treibhausgasemissionen um 20 % senken,
  • Erhöhung des Anteils der Endenergie aus erneuerbaren Quellen auf mindestens 20 % auszubauen und gleichzeitig soll
  • 20 Prozent weniger Primärenergie verbraucht werden.

Und das alles bis 2020.

Die Maßnahmen, die deutschland- und europaweit angestoßen werden, um die erneuerbaren Energien stärker zu nutzen, sind viel diskutiert und werden bereits in großem Umfang umgesetzt. Weniger erfolgreich sind allerdings die Bemühungen in den Unternehmen, energieeffizienter zu arbeiten.

Warum sich Energieeffizienz für Ihr Unternehmen richtig lohnt

Dabei bedeutet eine Verbesserung der Energieeffizienz doch direkt auch weniger Kosten, veränderte Kalkulationsbedingungen, eine verbesserte Wettbewerbssituation, mit der Möglichkeit, den Marktanteil auszubauen. Doch wie so oft, zunächst muss investiert werden.

Auf der einen Seite müssen Zeit- und Planungskapazitäten, auf der anderen Seite aber auch finanzielle Ressourcen eingesetzt und investiert werden, um mittel- bis langfristig von den Energieeffizienzüberlegungen auch wirtschaftlich zu profitieren.

Wie Sie die Energieeffizienz Ihres Unternehmens verbessern können

Welche Maßnahmen sich für Ihr Unternehmen am besten eignen, um weniger Energie bei mindestens gleichem Output zu verbrauchen, hängt stark von den Gegebenheiten, aber auch Ihrem tatsächlichen Energieverbrauch ab.

Starten Sie in Ihrer Verwaltung, bei Ihren Büroausstattungen. Hier ist oft schon viel Verbesserungspotenzial vorhanden, das mit minimalen oder gar keinen Investitionen, sondern nur mit notwendigen Verhaltensänderungen verbunden ist.

  • Arbeitsplatzrechner sind abends und am Wochenende grundsätzlich komplett herunterzufahren und auszuschalten. Kein Stand-by!
  • Sorgen Sie für Stockwerk- oder zumindest Bereichsdrucker. In den seltensten Fällen sind Drucker an allen Arbeitsplätzen notwendig.
  • Schaffen Sie ein eigenes Projekt für den IT-Bereich: Optimierung der Serverauslastung, Prüfen Sie, ob externe Hosts möglich sind.
  • Gehen Sie einmal mit offenen Augen durchs Unternehmen: Wird z. B. wirklich nur dort künstlich beleuchtet, wo  nicht ausreichend Tageslicht hinkommt?
  • Rüsten Sie nach Möglichkeit Leuchten mit Reflektoren aus.
  • Weisen Sie Ihre Mitarbeiter an Türen, Fenster, Dachfenster usw. während der Klimatisierung zu schließen. Prüfen Sie in diesem Zusammenhang auch gleich, ob die Türen und Dichtungen in den gekühlten Räumen einwandfrei sind.
  • Schalten Sie den Warmwasserspeicher außerhalb der Betriebszeit ab.
  • Prüfen Sie, wie hoch die Brauchwassertemperatur liegt, bzw. wie hoch sie aufgrund von Hygienebestimmungen liegen muss. Nicht immer sind die max. 60°C notwendig.
  • U.v.m.

Richtig interessant und ausschlaggebend für die Energieeffizienz Ihres Unternehmens wird es dann, wenn Sie im Produktionsbereich optimierend eingreifen. Aber Sie sehen, mit einem offenen Blick durch das Unternehmen zu gehen und alle Mitarbeiter zu sensibilisieren kostet nicht viel, und wirkt sich positiv auf die Energieeffizienz aus.

Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie den Energieverbrauch Ihres Unternehmens drastisch senken und Ressourcen schonen können.

Jetzt downloaden
Energieeffizienz

| Stefan Küst - Eigentlich sollte das Verbot von Halogenlampen als beliebter Ersatz für Glühbirnen bereits dieses Jahr in Kraft treten. Doch die EU-Kommission lässt... Artikel lesen

Gratis-Download
Transportlogistik: Wie Sie Kosten reduzieren und Emissionen vermeiden

Transportlogistik stellt für viele Unternehmen einen großen Kostenfaktor dar. Das Fahrverhalten, die Wahl des Transportmittels und... Zum Download

| Frank Rüther - Es gibt eine Vielzahl von Umweltschutzlabels und Gütesiegeln für die unterschiedlichsten Produkte. Auch Hersteller haben erkannt, dass Zeichen und... Artikel lesen

| Christian Schweizer - Die meisten thermischen oder mechanischen Prozesse in Industrie und Gewerbe sind Quellen für ungewollte Wärmeverluste. Entsprechend groß ist deren... Artikel lesen

| Christian Schweizer - Die Beleuchtung ist verantwortlich für über 10 % des deutschlandweiten Stromverbrauchs. Mit Energiesparlampen (Kompaktleuchtstofflampen,... Artikel lesen

| Markus Barella - Ein Energiewirtschaftsmanager ist in der Lage, in seinem Unternehmen Führungsaufgaben zu übernehmen sowie Projekte planen und erfolgreich abschließen... Artikel lesen

Produktempfehlungen

Arbeitsschutz, Brandschutz und Umweltschutz erfolgreich umsetzen

Jederzeit maximale Sicherheit im Umgang mit gefährlichen Stoffen und Gütern

Jobs