Gratis-Download

Für energie- und rohstoffintensive Betriebe ist es heutzutage überlebenswichtig, die extrem schwankenden (volatilen) Marktpreise der Rohstoffe...

Jetzt downloaden

Baumwolle: Know-how und Marktentwicklung

0 Beurteilungen

Von dgx,

Bei Textilien ist Baumwolle wieder die Nummer 1. Ökobewusstsein und Bio-Boom haben die Baumwollproduktion explodieren lassen - und die Preise auch. Meine Kollegen von Rohstoffeinkauf aktuell geben Ihnen heute einen Kompaktüberblick über Preisentwicklungen und Qualitätskriterien der beliebten Faser.

Woher kommt die Baumwolle eigentlich?

Anders als der Name vermuten lässt, ist die Baumwollpflanze aber kein Baum, sondern ein Strauch. Für Botaniker gehört er zur Gattung „Gossypium“ oder schlicht „Baumwolle“. Bekannt ist sie seit etwa 10.000 Jahren. Schon die alten Ägypter sollen Baumwolle zur Herstellung von Textilien benutzt haben. Heute wird Baumwolle als nachwachsender Rohstoff auf allen 5 Kontinenten im so genannten Baumwollgürtel zwischen dem 43. Grad nördlicher und dem 36. Grad südlicher Breite (Tropen und Subtropen) angebaut.

Hauptabnehmer: Textilbranche

2009 waren es insgesamt 24,6 Tsd. t. Hauptabnehmer (75 %) sind nach wie vor Textilfabriken. Den Rest teilen sich Hersteller von Verbands- und Hygieneartikeln, Seilen, Planen u. Ä. Neu ist der Einsatz von Baumwolle als Verstärkungsfaser für duroplastische Hightech- Verbundstoffe (Kfz-Teile, Abdeckhauben u. Ä.)
Beachten Sie: Die größten Baumwollproduzenten wie China, Indien und Pakistan sind gleichzeitig auch die größten Abnehmerländer, nicht zuletzt deshalb, weil in den Niedriglohnländern Asiens heutzutage die meisten Textilfabriken stehen.

Preise auf einem Jahrhunderthoch

Wie bei vielen anderen Rohstoffen auch haben Unwetter und Überschwemmungen (Indien, Pakistan, Australien) große Teile der Erntesaison 2010/2011 vernichtet. Allein in Australien betrugen die Ausfälle über 20 %. Diese Mindermengen schufen im 1. Quartal 2011 einen gewaltigen Nachfrageüberhang. Der folgende Preisauftrieb ging an der wichtigsten Baumwollbörse der Welt, der New York Board Trade (NYBOT) als einer der größten der vergangenen 150 Jahre ein! NYBOT-Preis Ende Juni 2011: 146,26 US-Cent/lb (0,45 kg).

Baumwolle ist nicht gleich Baumwolle

Ein wichtiges Qualitätskriterium ist die Faserlänge, auch Stapellänge genannt.

  • 32 mm = Premiumqualität. Sie wird von der Sorte „Gossypium barbadense“ erreicht. Umgangssprachliche Handelsnamen sind „Ägyptische Mako-Baumwolle“, „Pima-Baumwolle“ oder „Sea-Island-Baumwolle“. Anteil: 8 % der Weltproduktion.
  • 25 bis 30 mm = Standardqualität. Mit 90 % der Weltproduktion ist die Sorte „Gossypium hirsutum“ (Upland-Baumwolle) die verbreiteste.
  • < 25 mm = Industriequalität. „Gossypium arboreum“ und „Gossypium herbaceum“ (2 % der Welterzeugung). Hauptverwendung: Beimischungen für die Zelluloseherstellung.
Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis