Gratis-Download

Für energie- und rohstoffintensive Betriebe ist es heutzutage überlebenswichtig, die extrem schwankenden (volatilen) Marktpreise der Rohstoffe...

Jetzt downloaden

Chinas Einfluss auf die Rohstoffpreise?

0 Beurteilungen

Erstellt:

Die Volksrepublik China hat sich in den letzten Jahren zur zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt etabliert. Dabei konzentriert sich die Wirtschaft des Landes nicht auf Dienstleistungen, wie es in westlichen Ländern wie den Vereinigten Staaten inzwischen zu sehen ist, sondern auf die Industrie und Produktion, welche sehr rohstoffintensiv sind.

Um eine solche Produktionsleistung erreichen und halten zu können, verbraucht das Reich Unmengen an Rohstoffen wie Edel- und Industriemetalle, Rohöl und Seltene Erden. Dies ist auch der Grund, warum die Preise wesentlicher Rohstoffe in den vergangenen Jahren mit dem Wachstum der Volksrepublik China positiv korrelierten.

Industriemetalle stark von China abhängig!

Am Beispiel Kupfer lässt sich gut sehen, welchen Einfluss die Chinesen auf die Rohstoffe haben. Zu den größten Industriesektoren im Reich der Mitte zählt der Bausektor. Die Urbanisierung in China hatte in den letzten Jahren zur Folge, dass die Städte immer größer wurden und Immobilien in einzelnen Regionen immer knapper. Es wurden insbesondere im Osten des Landes neue und immer höhere Gebäude und Städte gebaut, was zur Folge hatte, dass auch die Infrastruktur verbessert werden musste.

Als rohstoffintensiver Sektor stieg hier vor allem die Nachfrage nach Kupfer. In den Jahren, als China Wachstumsquoten von über zehn Prozent aufweisen konnte, erreichte der Kupferpreis analog dazu neue Hochs. Dementsprechend haben die zuletzt enttäuschenden Wachstumszahlen der Chinesen einen Abverkauf an den Märkten ausgelöst, da eine Verlangsamung des Wachstums zeitgleich einen Rückgang der Nachfrage bedeutet.

Eine Verlangsamung der Wirtschaft dürfte allerdings nicht nur Kupfer, sondern auch andere Metalle wie Aluminium, Zink, Zinn, Stahl, Eisenerz oder Blei treffen. Auch in diesen Bereichen tritt China als großer Nachfrager auf. Blei wird in China insbesondere für Batterien im Telekommunikationssektor und bei E-Bikes verwendet. Ein sinkendes Wachstum in China wird mittel- bis langfristig den Preis für Blei negativ beeinträchtigen.

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis