Gratis-Download

Für energie- und rohstoffintensive Betriebe ist es heutzutage überlebenswichtig, die extrem schwankenden (volatilen) Marktpreise der Rohstoffe...

Jetzt downloaden

Hedge Fonds halten sich aus dem Gashandel heraus!

0 Beurteilungen

Erstellt:

Die spekulativen Positionen von Hedge Fonds an den Terminmärkten für Erdgas, haben sich seit letzter Woche deutlich reduziert, nachdem der Gaspreis zum ersten Mal seit Dezember 2013 unter die Marke von vier US-Dollar pro britische Wärmeinheit fiel.

Psychologisch gesehen, sind runde Kursmarken sehr wichtig für die Märkte und lösen oftmals größere Bewegungen aus.

Daher ist zu erwarten, dass die Gaspreise sogar um weitere 25 Prozent bis auf 3,50 US-Dollar fallen. Dies erwarten die Analysten der französischen Großbank Société Générale in New York.

Volle Lagerbestände und kaum Nachfrage!

Ausschlaggebend für den starken Preisverfall sind vor allem die Lagerbestände in den USA.

Dort lagern inzwischen über 2,3 Milliarden Wärmeeinheiten in den Depots der Unternehmen. Zudem ist die Nachfrage im Sommer in diesem Jahr mehr als gering.

Vor allem Gaskraftwerke haben ihren Bedarf verringert und die Stromproduktion gegenüber dem Vorjahr um gut elf Prozent verringert.

Hintergrund sind vor allem neue Energiequellen, die durch Fracking entstanden sind. Dadurch wird Öl für die Stromgewinnung verwendet und kein Gas mehr.

Gute Situation für Gaseinkäufer!

Wie bereits eingangs geschrieben, ist eine weitere Verringerung der Notierungen auf 3,50 US-Dollar zu erwarten.

Saisonal betrachtet bedeutet ein schwacher Sommer für die Preise einen weiteren Rückgang. Gaseinkäufer sind also die kommenden Monate auf der Gewinnerseite und können günstig an Gas gelangen.

Trendwende im Herbst!

Erst ab Oktober rechnen wir mit einem Anziehen der Preise. Ausgehend vom dann aktuellen Preisniveau könnte ein Anstieg um 10 bis 15 Prozent erfolgen.

Vieles hängt dann von den Winterprognosen ab. Sollte der Winter sehr mild werden, ist sogar mit Preisen unter 3 US-Dollar zu rechnen. Doch wir gehen eher von Durchschnittskursen von 4 bis 4,20 US-Dollar aus.

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis