Gratis-Download

Für energie- und rohstoffintensive Betriebe ist es heutzutage überlebenswichtig, die extrem schwankenden (volatilen) Marktpreise der Rohstoffe...

Jetzt downloaden

Starker Anstieg bei Nickel Anfang 2014 erwartet!

0 Beurteilungen

Erstellt:

Obwohl unsere Grundstimmung gegenüber den Rohstoffpreisen negativ ist und wir mit fallenden Kursen im kommenden Jahr rechnen, gibt es immer Ausnahmen.

Eine davon dürfte Nickel sein, da das Industriemetall einen überraschenden Anschub seitens der Regierung in Indonesien erhalten hat. Man plant ab dem zwölften Januar 2014 den Export von Nickel zu verbieten.

Dies bringt viele Verarbeiter des Rohstoffs in Bedrägnis. Vor allem in China ist die Sorge groß, dass die Versorgung nicht mehr gesichert sein könnte. Indonesien hat ein ähnliches Vorgehen bereits bei Zinn gezeigt und dort die Preise ebenfalls nach oben getrieben.

Die Hintergründe!

Laut Rücksprache mit einem in Jakarta ansässigen Analysten, will die Regierung Indonesiens nicht nur den Preis nach oben bringen. Man will auch dafür sorgen, dass Nickel im eigenen Land verarbeitet und gehandelt wird.

Handelsplätze wie die LME in London sollen überflüssig werden, zumindest aus Sicht der Regierung. Erst wenn das Nickel weiterverarbeitet wurde, darf es in andere Länder exportiert werden.

Dadurch sollen die Verarbeiter gezwungen werden eigene Produktionsstätten in Indonesien zu errichten.

Indonesien ist bedeutend!

Das asiatische Land gehört mit zu den größten Nickelproduzenten und ist damit für den globalen Handel von enormer Bedeutung. Die Konsequenzen des aktuellen Vorgehens dürften die Notierungen Anfang 2014 nach oben hieven.

Vieles hängt jedoch auch von dem Verhaltenn der Regierung ab. Es steht noch nicht fest, ob der Exportstopp wirklich vehement durchgesetzt wird oder eher lax mit Möglichkeiten der Umgehung. Dennoch ist in jedem Fall von steigenden Kursen auszugehen.

Wie reagiert man nun?

Es macht Sinn, sich darauf vorzubereiten und jetzt schon Nickel zu günstigen Preisen einzulagern. Sollten Panikkäufe entstehen, sind Preissteigerungen von 10 bis 40 Prozent realistisch. Dann wird es zu teuer noch aufzuspringen.

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis