Gratis-Download

Für energie- und rohstoffintensive Betriebe ist es heutzutage überlebenswichtig, die extrem schwankenden (volatilen) Marktpreise der Rohstoffe...

Jetzt downloaden

Trendwende an den Devisenmärkten und die Folgen für Rohstoffe!

0 Beurteilungen

Erstellt:

Wie bereits obenstehend beschrieben, versuchen die ersten Notenbanken den Geldhahn zuzudrehen. Allen voran in den USA könnte bereits 2015 damit begonnen werden, den Zinssatz von aktuell fast Null Prozent ausgehend zu erhöhen. Auch in England ist die Rede davon, dass eine Zinserhöhung für das kommende Jahr im Raum steht. Diese Nachrichten brachten Bewegung in die seit fast neun Monaten stagnierenden Devisenmärkte.

Volatilität auf historischem Tiefststand!

Die Schwankungsbreite des Marktes wird in der Finanzindustrie auch als Volatilität bezeichnet. Diese ist in den Devisenmärkten auf Tiefstwerte gefallen, die in den letzten 22 Jahren nicht mehr festgestellt wurden.

Vor allem die Politik der Notenbanken führte dazu, dass die Händler an den Devisenmärkten kaum Chancen fanden. Dadurch fiel das Interesse und damit wurden auch die Schwankungen derart gering.

Wir hatten darüber bereits vor zwei Monaten berichtet. Für Unternehmen waren geringe Schwankungen gut, da man nur wenig Geld für Währungssicherungen ausgeben musste. Dies scheint sich nun jedoch zu ändern!

US-Dollar und Pfund brechen aus!

Der US-Dollar ist gegenüber dem Euro in der letzten Woche nach unten ausgebrochen. Dies entspricht faktisch einer Aufwertung des US-Dollar und erhöht damit die Kaufkraft des Auslands in der EU.

Auch im Pfund hat sich etwas getan. Für die Rohstoffe bedeutet eine Aufwertung des US-Dollar, dass deren Preise tendenziell fallen.

Vor allem Industrie- und Edelmetalle reagieren negativ auf eine Aufwertung des Dollar, was Einkäufer freuen wird.

Chancen im Herbst!

Sofern sich der von uns skizzierte Trend fortsetzt und die Schwankungen wieder zunehmen, sollten Einkäufer hiervon profitieren.

Ein starker US-Dollar, der gegenüber dem Euro auf bis zu 1,25 sinken könnte, wird den Einkauf deutlich verbilligen. Wir sehen gute Chancen hierfür im Herbst!

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis