Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Feine Unterschiede zwischen E-Bilanz und E-Bundesanzeiger

0 Beurteilungen

Von Midia Nuri,

Erst die schlechte Nachricht: Dass Sie bislang nicht zur Offenlegung Ihrer Bilanz im Elektronischen Bundesanzeiger verpflichtet waren, hat nichts über die Pflicht zur E-Bilanz zu sagen. Zu der können Sie möglicherweise trotzdem verpflichtet sein.

 

Das sind die Anforderungen

Nach § 325 Handelgesetzbuch (HGB) müssen nur

  • Kapitalgesellschaften, also Aktiengesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien oder auch etwa GmbHs sowie
  • eingetragene Genossenschaften

ihre Bilanzen im Bundesanzeiger offen legen.

Darüber hinaus werden auch folgende Unternehmen eine E-Bilanz einreichen müssen:

  • Einzelunternehmen und
  • Personengesellschaften.

 

 

Datenumfang unterscheidet sich

Für die E-Bilanz brauchen Sie eine detaillierte Taxonomie für den steuerlichen oder handelsrechtlichen Abschluss, einschließlich Überleitungsrechnung.

Für die Übermittlung an den Elektronischen Bundesanzeiger reicht ein handelsrechtlicher Jahresabschluss, der in weiten Teilen zusammengefasst sein kann.

Das ist eine Taxonomie

Eine Taxonomie im XBRL-Kontext ist ein gegliedertes hierarchisches Datenschema zur Übermittlung Ihrer Finanzberichte. Die Taxonomie

  • beschreibt den Inhalt und die Struktur von Finanzberichten,
  • dient als Vorlage oder Baukasten für einen individuellen Abschluss und
  • enthält einen Fundus der Positionen, die standardmäßig für eine Übermittlung verwendet werden können.

Der Fundus der Positionen ist in etwa mit einem Kontenrahmen vergleichbar.

Andere Zugriffsrechte

Und nun die gute Nachricht:

  • Auf Ihre E-Bilanz kann tatsächlich nur die Finanzverwaltung zugreifen.
  • Beim elektronischen Bundesanzeiger dagegen kann Ihre Bilanz jeder abrufen, der sich kostenfrei anmeldet.

 

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel