Gratis-Download

Wie Sie effiziente Kundenansprache umsetzen und mit individueller Kontaktaufnahme die Bedürfnisse des Kunden befriedigen.

Jetzt downloaden

Gehalt: Das sollten Sie als Marketingleiter wissen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Wenn es um das eigene Gehalt geht, sind viele Marketingleiter immer noch relativ schlecht informiert. Wie sieht der Anteil an variabler Vergütung bei Marketingleitern im Schnitt aus? Was für variable Bestandteile gibt es für mich als leitenden Angestellten? Wie gehe ich mit meinem Chef um, wenn er meinen variablen Anteil erhöhen will, den fixen Anteil am Gehalt aber nahezu unberührt lässt? Ist da noch Luft nach oben, oder bin ich im Branchenschnitt schon über der Einkommensgrenze für Marketingleiter? Ist mein Gehalt meinem Alter angemessen?

Sie als leitender Angestellter können sich im Unternehmen auf Ihrer Ebene oftmals nicht austauschen. Da haben es Ihre Mitarbeiter leichter. Keine Angelegenheit ist wohl so interessant wie das Thema Gehalt. Allerdings werden auch bei wenigen Themen so viele falsche Informationen gestreut wie hier.

Die Fakten:
Leitende Angestellte in Deutschland verdienen im Durchschnitt 105.000 € p.a. Damit hat sich das Gehalt im Vergleich zum Vorjahr im Durchschnitt um 2,5 % erhöht. Jedoch fällt die Gehaltssteigerung geringer aus als im Jahr zuvor. 2004 und auch 2003 steigerte sich das Gehalt noch um 3,3 %. Das sind aktuelle Ergebnisse einer branchenübergreifenden Vergütungsstudie, die von der Managementberatung Kienbaum durchgeführt und im September dieses Jahres veröffentlicht wurde.
Wichtiger Steuerungshebel für Unternehmen: die variable Vergütung
Die Unternehmenspolitik, variable Gehaltsbestandteile in die Vergütungsart mit aufzunehmen, ist kein Novum für Führungskräfte. Als Marketingleiter sind sie seit jeher maßgeblich am Erfolg Ihres Unternehmens beteiligt, und Ihr Einkommen ist an Erfolg und Misserfolg des Unternehmens gekoppelt. Die variablen Anteile sind zwar selten so hoch wie etwa bei den Kollegen im Vertrieb, weisen laut der aktuellen Kienbaum-Studie „Leitende Angestellte“ aber mit 22 Prozent einen durchaus signifikanten Anteil an den Gehältern der Marketingleiter aus. Sollten Sie deutlich unter diesem Schnitt liegen, haben Sie bei einer von Ihrem Chef gewünschten Erhöhung dieses Anteils sicher wenig entgegenzusetzen.
Für Christian Näser, den Projektleiter der Studie, schafft die Verbindung von Unternehmenserfolg und Vergütung die notwendige Identifikation der Führungskraft mit dem Unternehmen und der Aufgaben- stellung. Satte 85 % der befragten Unternehmen nutzen dieses strategische Instrument der Unternehmensführung.
In wirtschaftlich schlechten Zeiten kann die eigentlich als Motivation gedachte variable Vergütung jedoch auch zur Demotivierung beitragen. Bei 6 Prozent dieser Tantiemenberechtigten ist im Jahr 2004 der variable Anteil wegen Nichterreichung der Ziele nicht zum Tragen gekommen. Für die Führungskräfte, die einen variablen Anteil erhielten, ergab sich eine durchschnittliche Zahlung von 21.600 €.
Extraleistungen, die zur Gehaltsverhandlung dazugehören
Doch neben den variablen Gehaltsanteilen gibt es noch weitere Möglichkeiten, Ihr Gehalt zu erhöhen. Damit ist nicht der obligatorische Firmenwagen gemeint. Mithilfe von Extraleistungen, die in Form innovativer Lohnmodelle abgaben- und steuerfrei sind, können Sie in einem Gehaltsgespräch mit Ihrem Chef aufzeigen, dass das Unternehmen trotz einer Lohnerhöhung auch einen Einspareffekt hat, nämlich bei den Sozialabgaben. Zudem werden Sie noch steuerlich entlastet. Stehen gar Lohnerhöhungen an, ist die Gestaltungsfreiheit durch steuer- und abgabenfreie Sonderleistungen noch vielfältiger als bei der Gehaltsumwandlung. Sprechen Sie Ihren Chef doch etwa in Ihrem Jahresgespräch aktiv darauf an, wie es mit der Übernahme der Kosten für die Kinderbetreuung aussieht.
Allerdings kann der Zuschuss zur Kinderbetreuung nur bei Neueinstellung oder im Rahmen einer Lohnerhöhung gewährt werden. Andere Themen sind die betriebliche Altersvorsorge, die Direktversicherung oder die Weiterbildung. So gesehen sind die Möglichkeiten für Sie als Marketingleiter, gestärkt in Ihre nächsten Gehaltsgespräche zu gehen, vielfältig. Ob Zusatzleitung oder variabler Gehaltsbestandteil - sie können viele Punkte in die Verhandlungswaage legen.

Beispiel: Zuschuss zur Kinderbetreuung aus Gehaltserhöhung

§ 3 Nr. 33 EStG; R 21 a LStR
Der Zuschuss zur Kinderbetreuung muss durch den Arbeitgeber erfolgen. Begünstigt sind nur die Unterbringung und die Betreuung nicht schulpflichtiger Kinder. Soweit die Arbeitgeberleistung auch den Unterricht des Kindes ermöglicht, ist sie steuerpflichtiger Arbeitslohn. Ebenfalls nicht begünstigt ist eine Arbeitgeberleistung, soweit sie auf die Beförderung zwischen Wohnung und Kindergarten oder vergleichbarer Einrichtungen entfällt. Den Kindergärten vergleichbare Einrichtungen sind z. B.: Kinderkrippen, Kindertagesstätten Schulkindergärten, Tagesmütter und Wochenmütter.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit