Gratis-Download

Wie Sie effiziente Kundenansprache umsetzen und mit individueller Kontaktaufnahme die Bedürfnisse des Kunden befriedigen.

Jetzt downloaden

So verlinken Sie Ihre Webseite richtig und kommen bei den Suchmaschinen nach vorne

0 Beurteilungen

Von dgx,

Der Schlüssel zum Erfolg: Themenrelevanz und das richtige Umfeld

Seit Jahren schon ist das so genannte Linkbuilding eines der Hauptthemen bei der Suchmaschinenoptimierung. Doch der einfache Linktausch mit anderen oder die Eintragung der eigenen Site in möglichst viele Webkataloge ist inzwischen nicht mehr die Lösung für Linkbuilder. Wie Sie mit kreativen Lösungen an genau die richtigen Links kommen, lesen Sie hier.
Warum sind externe Links eigentlich so wichtig? Nun, zum einen existiert eine nicht verlinkte Seite im Internet im Grunde nicht. Denn sowohl User als auch Suchmaschinen gelangen schließlich nur in den seltensten Fällen durch die direkte Eingabe Ihrer URL auf Ihre Internetseiten.
Wer also gefunden werden möchte im weltweiten Netz, der muss verlinkt sein. Zum anderen ist die Verlinkung für Google & Co. ein wichtiger Maßstab zur Beurteilung der Relevanz einer Seite.
Doch Vorsicht: Beim Linkbuilding können Sie auch viel falsch machen. Manche Fehler haben dann negative Auswirkungen auf die eigene Homepage. Wichtiger als die bloße Anzahl der Links, die auf Ihre Seite verweisen, ist die Qualität derselben. Neben dem PageRank der Verweisseite ist die Themenrelevanz wohl das wichtigste Kriterium zur Bewertung der Links

Redaktionell geprüfte Links werden gut bewertet

Im Grunde gehört dies zu den ersten Maßnahmen im Linkbuilding - die Anmeldung bei redaktionell betreuten Linkverzeichnissen. Die wichtigsten sind das Open Directory Project
(www.dmoz.org) und das Yahoo Directoy (http://dir.yahoo.com).
Praxis-Tipp: Suchmaschinen bewerten eine in solchen Verzeichnissen eingetragene Webseite wohlwollend. Neben den beiden Platzhirschen gibt es noch einige weitere, kleinere Verzeichnisse, die aber auch durchaus gute Wirkung zeigen können. Googeln Sie doch mal nach „human edited directories“ oder schauen Sie in unser Onlineangebot unter www.werbepraxis-aktuell.de. Dort finden Sie eine Liste mit weiteren Verzeichnissen.
Mieten statt Tauschen
In letzter Zeit hört man viel von Seiten, die von Google abgestraft wurden, weil sie Links vermietet haben. In solchen Fällen mindert Google oftmals den PageRank der betroffenen Seite. Die gute Nachricht ist allerdings, dass bisher noch kein Fall bekannt ist, bei dem auch die Seiten abgestraft wurden, die solche Links angemietet haben.
Sie können also beruhigt bei Anbietern wie Linklift (http://linklift.de) oder Teliad (http://teliad.de) Links anmieten, die Ihnen inhaltlich nützlich erscheinen.
Praxis-Tipp: Achten Sie bei der Anmietung von Links unbedingt auf die so wichtige Themenrelevanz. Dabei muss es erfahrungsgemäß nicht um haargenau das gleiche Thema gehen. Es reicht aus, wenn die Inhalte der vermietenden Seite komplementär zu Ihren eigenen Inhalten sind.
Ein Vorteil beim Mieten von Links im Vergleich zum bekannten Linktausch („Verlinke meine Seite, dann verlinke ich deine Seite“) ist der geringere Aufwand. Es ist zum Beispiel keine großartige weitere Kontrolle notwendig, weil dies vom Anbieter übernommen wird.
Wichtig: Sie setzen sich damit nicht der Gefahr aus, von Ihren Seiten in eine „bad neighbourhood“ zu verlinken. Denn ausgehende Links auf Seiten mit schlechtem Leumund haben oft negative Auswirkungen auf das eigene Ranking.
Content ist immer noch King!
Nicht nur auf Ihren Seiten kann guter, informativer Content dazu führen, dass Sie eingehende Links von vielen Seiten erhalten, sondern auch auf externen Seiten kann er viel Gutes für Sie tun.
Praxis-Tipp: Ein aktueller Trend ist der Content-Linktausch. Das funktioniert so, dass Webmastern Teile von interessantem Content zur Verfügung gestellt werden. Diese machen daraus einen redaktionellen Beitrag, aus dem dann auf weiterführende Infos auf Ihren Seiten verlinkt wird.
Vorteil für die verlinkende Seite: neue Inhalte, für die man keine Zeit investieren musste. Vorteil für Sie: ein Backlink aus einem redaktionellem Umfeld. Diese Links werden von Google besser bewertet als statische Links in der Navigation, auf einer Linkseite oder gar im Footer-Bereich einer Webseite, wie es bei anderen Tauschmodellen üblich ist.
Vorsicht bei jungen Domains
Achten Sie, insbesondere bei sehr jungen Domains, unbedingt darauf, dass Ihr Linkbuilding auch natürlich wirkt. Es ist nicht vorteilhaft in kürzester Zeit, jede Menge neuer Links für eine Domain generiert zu haben. Google & Co. achten auf einen glaubhaften Popularitätszugewinn. Sie sollten daher nicht mehr als 5 bis 7 Links pro Woche generieren!

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit