Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

3 Regeln, nach denen Sie werbewirksame Handzettel gestalten

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Mit kaum einer anderen Werbeform können Sie auf so einfache und preiswerte Weise Ihre Angebote vermarkten: Handzettel, mit denen Sie Ihren Kunden ein unwiderstehliches Angebot unterbreiten. Nach welchen Regeln Sie Ihre Handzettel werbewirksam gestalten, lesen Sie hier:

Mit kaum einer anderen Werbeform können Sie auf so einfache und preiswerte Weise Ihre Angebote vermarkten: Handzettel, mit denen Sie Ihren Kunden ein unwiderstehliches Angebot unterbreiten. Nach welchen Regeln Sie Ihre Handzettel werbewirksam gestalten, lesen Sie hier: 


Regel 1: Handzettel auffällig gestalten

Basis dafür, dass der Kunde sich überhaupt länger als 1 Sekunde mit Ihrem Handzettel beschäftigt, ist ein Blickfang. Was kann das sein? Gut geeignet sind z. B.

  • ein groß abgebildetes Symbol, das zu Ihrem Angebot passt, z. B. ein Achtungszeichen oder ein Sparschwein;
  • ein auffälliges Foto, das einen Menschen in Aktion zeigt (bringen Sie es schwarz-weiß, wenn Sie Ihren Handzettel preisgünstig selbst ausdrucken und kopieren wollen);
  • Zauberwörter wie "Gratis", "Gutschein" oder "Geheimnis", die das Interesse magisch anziehen; 
  • eine Überschrift, die Ihr großes Versprechen an den Kunden mit ganz wenigen Worten auf den Punkt bringt (z. B. schreibt ein Nachhilfeinstitut: "Nie wieder Stress mit den Hausaufgaben!").


Regel 2: Handzettel als Gutschein gestalten

Es gibt tausend Möglichkeiten, den Handzettel zu gestalten. Besonders empfehlenswert ist diese: Machen Sie einen Gutschein daraus. Schreiben Sie das groß darüber.

Oder wählen Sie ein anderes Wort dafür, z. B. "Berechtigungsschein" oder "Rabatt-Bon" oder "Vorteils-Pass" etc.

Selbstständigkeit 2009
So machen Sie als Selbstständiger in 2009 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie das "Handbuch für Selbstständige & Unternehmer" 2 Wochen gratis!

Gegen Vorlage dieses Papiers soll der Kunde das Recht haben, das darin vorgestellte Angebot zu erhalten.

Das ist vom Inhalt her auch nichts anderes als jede andere Werbung. Aber psychologisch wirkt es besser, denn der Kunde bekommt den Eindruck, er könnte etwas verpassen, wenn er die Einlösung nicht wenigstens in Erwägung zieht. Und so bringen Sie ihn dazu, sich tatsächlich zumindest mit Ihrem Angebot zu beschäftigen.

Um die Einlösung zu beschleunigen, sollten Sie die Gültigkeit zudem befristen: "Gilt im gesamten April!" - "Nur bis 31.05.2009" etc. Das ist auch rechtlich gesehen gut, danach müssen Sie das Angebot dann nicht mehr unbedingt aufrechthalten.


Regel 3: Handzettel schnell und günstig produzieren

Schließlich achten Sie noch darauf, sich nicht zu viel Arbeit mit dem Handzettel zu machen. Setzen Sie ihn lieber öfter und in mehreren Varianten ein, um ein Gespür dafür zu bekommen, was am besten "zieht". Es reicht aus, den Zettel einseitig zu gestalten. Der Kunde nimmt sich ohnehin nur wenig Zeit zum Lesen. Das zwingt Sie auch, sich auf das Wichtigste zu beschränken.

Wählen Sie am besten das Format DIN A5. Dann gestalten Sie den Zettel am PC, drucken ihn aus und lassen ihn in einem günstigen Copyshop vervielfältigen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit