Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Braucht Ihre Facebook-Seite einen Ortsbezug?

0 Beurteilungen

Erstellt:

Facebook ist heute für viele Unternehmen ein wichtiger Bestandteil ihres Marketinginstrumentariums. Und das nicht nur für bundesweit oder gar international agierende Unternehmen, sondern auch für lokale Anbieter.

1.522 „Gefällt mir“-Angaben, 9 sprechen darüber, 801 waren hier – so steht‘s im Kopf der Facebook-Seite von NO FIRE NO GLORY, einem kleinen Berliner Szene-Café.

Aber wo waren die 801 eigentlich? 801 Facebook-Nutzer konnte das Berliner Café schon in seinen Räumen willkommen heißen. Denn diese 801 haben dort mit ihrem Smartphone „eingecheckt“ und ihren Aufenthalt im Café ihren Freunden im Facebook-Netzwerk mitgeteilt. Sie werden nun auch als Besucher des Cafés auf dessen Facebook-Seite gezählt.

Bei anderen Facebook-Seiten fehlen jedoch diese Angaben. Und bei anderen heißt es: „0 waren hier.“ Was hat das zu bedeuten?

Facebook: Der Unterschied zwischen Seiten und Orten

Obwohl es kaum erkennbar ist, macht Facebook einen Unterschied zwischen Seiten und Orten:

Seiten sind alle offiziellen Seiten (wie Unternehmensseiten, Seiten von Bands, von Organisationen etc.) und Gemeinschaftsseiten. Bei Seiten fehlt eine Ortsangabe.

Orte (englisch „places“) sind Seiten, die einer bestimmten Adresse zugeordnet sind, sodass man bei ihnen einchecken kann. Posten nun Facebook-Nutzer einen Beitrag während des Cafe-Besuchs, dann wird dieser Ort automatisch ihrem Beitrag hinzugefügt.

Diese Funktion ist versteckt in den Einstellungen zum Teilen von Beiträgen.

Als lokales Business keine Seite, sondern einen Ort anlegen

Wenn Sie also Ihre Produkte und Dienstleistungen an einem bestimmten Ort verkaufen, so dass die Menschen zu Ihnen kommen müssen, dann sollten Sie auch Ihre Facebook-Seite als Ort anlegen.

Das tun Sie ganz einfach, indem Sie Ortsangaben zu Ihrem Unternehmen beim Anlegen der Seite eintragen.

Als Unternehmen ohne Verkaufsstandort eine „normale Facebook-Seite“ anlegen

Vertreiben Sie ausschließlich über das Web, sind Sie im Versandhandel tätig oder erbringen Sie Ihre Dienstleistung vor Ort beim Kunden, dann machen Sie beim Anlegen Ihrer Facebook-Seite bitte keine Ortsangaben. Sonst käme es zu so unschönen Angaben wie „0 Personen waren hier“.

Vom Ort zur Seite und umgekehrt

Haben Sie beim ursprünglichen Anlegen Ihrer Unternehmensseite etwas falsch gemacht und möchten, dass die Seite lieber als Ort erscheint? Oder möchten Sie vom Ort zur Seite werden? Dann können Sie das ganz einfach korrigieren. Tragen Sie einfach die Postadresse (Straße, Hausnummer, Postleitzahl) in die entsprechenden Felder im Infobereich ein oder löschen Sie diese, wenn Sie kein „Ort“ sein möchten. Bitte beachten: Nach Ihrer Änderung kann es ein paar Tage dauern, bis diese von Facebook übernommen und angezeigt wird.

FAZIT

Unternehmen, die ihre Leistungen an einem lokalen Standort anbieten, sollten auf Facebook einen „Ort“ und keine „Seite“ anlegen, um für ihr Unternehmen zu werben. Seiten sind sinnvoll für Unternehmen, die vorwiegend

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit