Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Der persönliche Kundenclub - Handwerker sorgen für Auftrags-Nachschub

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Die Idee an sich ist nicht neu. Sie kennen die Kundenclub-Idee von den großen Versandhäusern (z.B. "Heine"), Einzelhandelsketten wie dem "Body Shop" oder im B2B-Bereich von der Firma "Brillux", die Handwerker damit an sich binden will.

Die Idee an sich ist nicht neu. Sie kennen die Kundenclub-Idee von den großen Versandhäusern (z. B. "Heine"), Einzelhandelsketten wie dem "Body Shop" oder im B2B-Bereich von der Firma "Brillux", die Handwerker damit an sich binden will. Die Mitgliedschaft in einem Kundenclub ist meist mit Rabatten, exklusiven Angeboten und besonderen Service-Leistungen verbunden.

Sie als Kleinunternehmer haben gegenüber den großen Firmen einen besonderen Vorteil: Die Zahl Ihrer Kunden ist überschaubar, und es kann Ihnen gelingen, ein persönliches Verhältnis zu jedem daran interessierten Kunden aufzubauen. Eine solche Bindung ist dann wirklich stark und wird Ihr Geschäft fördern.

Gründen Sie also einen Kundenclub, der nicht auf Rabatte setzt, sondern auf gemeinsame soziale Erlebnisse. So mancher Kunde möchte sich gerne mit Gleichgesinnten austauschen. Verschaffen Sie ihm die Gelegenheit dazu.

Stehen Sie selbst nicht abseits, sondern machen Sie mit. Dadurch erfahren Sie ganz nebenbei auch viele Wünsche und Nöte Ihrer Kunden, auf die Sie Ihr Angebot noch besser zuschneiden können. Das folgende Beispiel soll das verdeutlichen.


Kundenclub einer Handwerker-Gemeinschaft

Ein Fliesenleger, ein Sanitär-Installateur und ein Maler arbeiten unter dem Slogan "Die Wohlfühl-Handwerker" bei der Badrenovierung zusammen. Zur Kundenbindung rufen sie gemeinsam einen Kundenclub ins Leben.

Schlechte Auftragslage im Handwerk?
"Handwerk konkret" verrät Ihnen neue Werbeideen, die besten Kostenspartipps und wie Sie Ihr Geld von faulen Kunden bekommen. Auf 8 Seiten im Monat - denn als Unternehmer im Handwerk haben Sie keine Zeit für Bücher und Theorie!
Testen Sie "Handwerk konkret" jetzt 30 Tage lang gratis!

Nach jedem Auftrag nehmen sie die Kontaktdaten des Kunden - möglichst inklusive E-Mail-Adresse - auf und tragen sie in einen auf dem PC gestalteten Clubmitglieds-"Ausweis" ein, den sie dem Kunden überreichen. Clubausweis-Text:


Kundenclub der Wohlfühl-Handwerker

Mitglied: Elke Fromm, Musterstraße 6, 12345 Ort, Tel. ..., E-Mail ...

Die Mitgliedschaft ist für Sie kostenlos und mit keinerlei Verpflichtungen verbunden. Sie sind aber frei, folgende Vorteile zu genießen:

Monatlicher "Wohlfühl-Stammtisch"

Treffen Sie andere Kunden und uns Handwerker zum zwanglosen, netten Austausch über Renovierungs- und Verschönerungsideen - das 1. Getränk geht stets auf uns! Ort und Zeit:

  • Gasthaus Rausch, Bahnhofstr. 5, 12345 Ort
  • jeden 1. Dienstag im Monat ab 19:00 Uhr

Einladung zu besonderen Veranstaltungen

  • gemeinsamer Besuch einer interessanten Messe
  • Vorträge von Feng-Shui bis Solarenergie
  • Wandertag mit forstkundlicher Führung

Machen Sie mit bei Aktivitäten, die interessant und unterhaltsam sind. Sie übernehmen - wenn nötig - nur die Selbstkosten, für die Organisation ist bestens gesorgt, Termine unter (Internet-Adresse).

Kostenfreie Erstberatung

Sie möchten Ihren Wohnraum verändern? Nutzen Sie als Erstes unser Fachwissen in einem unverbindlichen Informationsgespräch: Termin jederzeit vereinbaren unter Tel.: (0123) 45 67 89.

Auf der Rückseite des "Ausweises" sind die einzelnen Handwerker noch einmal mit genauer Anschrift, Telefon- und Faxnummer sowie E-Mail- Adresse genannt.

Da die Mitgliedschaft im Kundenclub kostenlos und mit keinerlei Verpflichtungen verbunden ist, wird kaum jemand widersprechen. Diese Vorgehensweise gibt den Handwerkern aber unzählige Gelegenheiten, den Kunden wieder anzuschreiben und einzuladen.

Die in dem Ausweis genannten Aktivitäten werden für die Kunden tatsächlich organisiert. Termine veröffentlichen die Handwerker auf ihren Internet-Seiten. Darüber hinaus laden sie die Kunden brieflich oder per E-Mail zu einzelnen Veranstaltungen ein. So wird ein intensiver persönlicher Kontakt aufgebaut. Das kostet Zeit und auch etwas Geld. Aber die Vorteile für die Handwerker sind groß:

  • Ein einmal gewonnener Kunde kann jedem Einzelnen von ihnen auch Aufträge in anderen Wohnbereichen als dem Bad bringen. Sie können die ersten Ansprechpartner werden, wenn es um neue Problemlösungen geht.
  • Jeder Kunde wird positive Mundpropaganda betreiben. Es ist ja keineswegs selbstverständlich, dass ihm die genannten Vorteile geboten werden.
  • Die Handwerker erfahren zudem auf persönlicher Ebene von den Wünschen und Nöten ihrer Kunden, was dazu beiträgt, dass sie ihr eigenes Angebot verbessern.

Fazit: Diese Idee können Sie auch auf Ihr Unternehmen anwenden. Je nach Ihren Kapazitäten machen Sie das allein, oder Sie schließen sich wie im Beispiel mit anderen Unternehmen zusammen, die Ihr Angebot aus Kundensicht ergänzen, aber keine Konkurrenten für Sie sind.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit