Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Die 10 häufigsten Fehler bei der Begrüßung Ihrer Kunden

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Manchmal entscheidet nur eine Kleinigkeit darüber, ob Ihr Kunde beim ersten Kontakt Vertrauen zu Ihnen aufbaut oder nicht. Sind Sie sicher, dass Sie bereits bei der Begrüßung Ihres Kunden alles richtig machen? Überlassen Sie jetzt nichts dem Zufall.

Manchmal entscheidet nur eine Kleinigkeit darüber, ob Ihr Kunde beim ersten Kontakt Vertrauen zu Ihnen aufbaut oder nicht. Sind Sie sicher, dass Sie bereits bei der Begrüßung Ihres Kunden alles richtig machen? Überlassen Sie jetzt nichts dem Zufall. Ihre Kunden schauen angesichts der prognostizierten Wirtschaftsflaute noch genauer hin, mit wem sie Geschäfte machen wollen. Hier sind die häufigsten Fehler bei der Begrüßung:

1. Fehler: Bei der Begrüßung sitzen bleiben

Lange Zeit war es üblich, dass nur Männer zur Begrüßung aufstanden. Frauen durften sitzen bleiben. Doch auch für Frauen ist es heutzutage empfehlenswert, sich zur Begrüßung zu erheben. Sie begegnen dem Gegenüber nicht nur mit Respekt, sondern auch auf gleicher Augenhöhe.

2. Fehler: Heftiges Händeschütteln

Der Begriff "Händeschütteln" ist irreführend: Zur Begrüßung werden Hände gereicht und gedrückt, jedoch nicht geschüttelt. Der Druck sollte weder zu fest noch zu leicht sein: Als angenehm wird ein Handschlag mit mäßigem Druck empfunden, der wenige Sekunden dauert.

3. Fehler: Bei der Begrüßung die Distanzzonen missachten

Eine zu einvernehmende Begrüßung ist meistens unangenehm. Respektieren Sie die Distanzbedürfnisse Ihres Gegenübers. Die intime Distanzzone (circa 50 Zentimeter) ist guten Freunden und Familienmitgliedern vorbehalten. Der Handschlag unter Fremden, Geschäftspartnern und Bekannten findet in der Regel in der persönlichen Distanzzone statt: Sie beträgt 50 Zentimeter bis zu einem Meter.

4. Fehler: Sonnenbrille während der Begrüßung aufbehalten

Bei der Begrüßung geht es darum, Kontakt herzustellen. Wer sich jedoch hinter einer großen abgedunkelten oder verspiegelten Sonnenbrille versteckt, erreicht dieses Ziel nicht. Nehmen Sie die Sonnenbrille bei der Begrüßung ab.

5. Fehler: Sich bei der Begrüßung abwenden

Einige Menschen tragen zwar grundsätzlich keine Sonnenbrillen, treten bei der Begrüßung aber dennoch nicht in Kontakt. Sie schauen dem Gegenüber nicht in die Augen, sind abgelenkt oder wenden sich ab. Machen Sie es besser: Konzentrieren Sie sich auf Ihren Gesprächspartner und blicken Sie ihm kurz in die Augen.

6. Fehler: Grimmiger Gesichtsausdruck während der Begrüßung

Bei der Begrüßung ist eine freundliche Gesinnung wichtig. Ihr Gegenüber sollte spüren, dass Sie sich über den Kontakt freuen. Kombinieren Sie den Handschlag am besten mit einem Lächeln.

7. Fehler: Begrüßung mit einer Hand in der Hosentasche

Viele Menschen wollen mit der Hand in der Hosentasche Lockerheit und Lässigkeit demonstrieren. Doch auch wenn die Haltung bequem ist, gilt es, sie bei der Begrüßung zu vermeiden. Gerade ältere Menschen deuten die Hand in der Hosentasche als Respektlosigkeit. Beide Hände zu zeigen ist ein Zeichen der Offenheit und signalisiert, dass Sie nichts zu verbergen haben.

8. Fehler: Offenes Jackett während der Begrüßung

Ein offenes Jackett bei der Begrüßung ist nicht lässig, sondern eher nachlässig. Richten Sie Ihre Kleidung, wenn Sie mit einem anderen Menschen in Kontakt treten. Schließen Sie ein oder zwei Knöpfe des Sakkos schnell und diskret mit der linken Hand. So haben Sie die rechte Hand zur Begrüßung frei.

9. Fehler: Rauchen während der Begrüßung

Während der Begrüßung den "Glimmstängel" im Mund zu behalten ist keine feine Art. Nehmen Sie die Zigarette zumindest aus dem Mund. Noch besser: Legen Sie sie kurz im Aschenbecher ab oder machen Sie sie aus.

10. Fehler: Begrüßung über Hindernisse hinweg

Ein Schreibtisch stellt eine Barriere dar. Geben Sie die Hand über dieses Hindernis hinweg, bleibt beim Gegenüber ein Störgefühl zurück.
Besser: Kommen Sie ihm entgegen - im wahrsten Sinne des Wortes. Gehen Sie um den Schreibtisch (das Hindernis) herum und reichen Sie erst dann die Hand. Es sollte bei der Begrüßung nichts zwischen Ihnen stehen.

 

 

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit