Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Erfüllt Ihr Angebot die Bedürfnisse der Kunden?

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Fragen auch Sie sich, warum Sie mit Ihrem Angebot, das einzelne Kunden durchaus begeistert, nicht so richtig aus den Startlöchern kommen? Dann missachten Sie vielleicht die erste und fast wichtigste Regel für Unternehmer: Der Vertrieb ist mindestens ebenso bedeutend wie Ihr Angebot selbst.Denken Sie um: Widmen Sie der Kundengewinnung mindestens genauso viel oder gar mehr Zeit und Kraft als Ihrer ureigenen Arbeit. Stellen Sie dabei die Bedürfnisse der Kunden in den Mittelpunkt. Ermitteln Sie die, werden Sie gar nicht umhin kommen, Ihr Angebot entsprechend zu verändern. Gehen Sie dabei so vor:

Fragen auch Sie sich, warum Sie mit Ihrem Angebot, das einzelne Kunden durchaus begeistert, nicht so richtig aus den Startlöchern kommen? Dann missachten Sie vielleicht die erste und fast wichtigste Regel für Unternehmer: Der Vertrieb ist mindestens ebenso bedeutend wie Ihr Angebot selbst.
Denken Sie um: Widmen Sie der Kundengewinnung mindestens genauso viel oder gar mehr Zeit und Kraft als Ihrer ureigenen Arbeit. Stellen Sie dabei die Bedürfnisse der Kunden in den Mittelpunkt. Ermitteln Sie die, werden Sie gar nicht umhin kommen, Ihr Angebot entsprechend zu verändern. Gehen Sie dabei so vor:

1. Erfragen Sie die Bedürfnisse der Kunden in Gesprächen

Raus aus der "Höhle": Suchen Sie das direkte, persönliche Gespräch mit Ihrer Zielgruppe - also mit Kunden, die Sie gewinnen wollen. Treffen können Sie die auf Messen, bei Veranstaltungen, in Seminaren. Trauen Sie sich dann, einzelne Personen anzusprechen. Stellen Sie nicht Ihr Angebot vor, sondern fragen Sie Ihre Gesprächspartner, was die in Ihrem Bereich brauchen - nur dafür sind sie nämlich wirklich bereit, ihr Geld auszugeben.

2. Passen Sie Ihr Angebot auf die Bedürfnisse der Kunden an

Wenn Sie wissen, was Ihre Kunden brauchen, werden Sie in den allermeisten Fällen Ihr Angebot etwas umgestalten müssen. Es klingt lapidar, wird in der Praxis aber immer wieder missachtet: Indem Sie sich an die Kunden anpassen und nicht länger versuchen, sie zur Annahme Ihres Angebots zu "überreden", haben Sie einen entscheidenden Schritt zum Erfolg getan. Unternehmer zu sein heißt vor allem, flexibel zu bleiben und immer genau das anzubieten, was tatsächlich gefragt ist.

3. Werben Sie aktiv für Ihr neues Angebot

Werbung kann keine Bedürfnisse wecken - lassen Sie sich das nicht einreden. Sie ist nur dann erfolgreich, wenn das Angebot, das Sie darin machen, die Bedürfnisse der Kunden erfüllt. Deshalb bringt Werbung erst etwas, wenn Sie die wirklich dringenden Kundenwünsche erkennen und deren Erfüllung anbieten können.
Nutzen Sie dann alle Möglichkeiten, Ihr Angebot bekannt zu machen. Je nach Ihrer Branche können selbst preiswerte Handzettel, Kleinanzeigen oder wenige gezielte Werbebriefe höchst erfolgreich sein - es muss nur das Richtige darin stehen!

Selbstständigkeit 2008
So machen Sie als Selbstständiger noch in 2008 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie das "Handbuch für Selbstständige & Unternehmer" 2 Wochen gratis!

Erfolgsstrategie: Die Bedürfnisse der Kunden als Maßstab

Inga Roth hat einen Hobbytrend aufgegriffen und einen Perlen-Shop gegründet. Ihre ganze Kraft steckte sie in die Auswahl eines hochwertigen, vielfältigen Sortiments, und sie kniete sich intensiv in die Beratung der Kundinnen. Das waren leider viel zu wenige. So bemühte sie sich, ihr Angebot zu verbessern. Sie schuf in ihrem Laden ein kreatives Ambiente, gestaltete wöchentlich das Schaufenster um. Alles ohne nennenswerten Erfolg.


Dann besuchte sie eine Kreativ-Messe, auf der sie viele ihrer Zielkundinnen ansprach. Sie fragte nicht, welche Art von Perlen sie am schönsten finden und ob sie auch Zubehör zum Basteln brauchen, sondern: "Was müsste ein Perlen-Shop bieten, damit Sie ihn regelmäßig aufsuchen?" Die Gefragten wünschten sich vor allem eines: Kurse, um schönere Schmuckstücke zu produzieren und das Hobby zusammen mit anderen auszuüben.


Inga Roth veranstaltete künftig in ihrem Perlen-Shop Abend- und Wochenendseminare. Ihre Werbung dafür war viel erfolgreicher als die, mit der sie früher nur ihr Perlensortiment bekannt gemacht hatte. Sie gewann zusätzlichen Umsatz durch die Kurse und kurbelte zugleich den Perlenverkauf stark an. Ihr ganzes Geschäft nahm eine positive Wendung, weil sie einen Vertriebsansatz gefunden hatte, der die Bedürfnisse der Kunden erfüllte.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit