Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

High Speed Marketing: Wie Sie in 24 Stunden in die Suchmaschinen kommen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Suchmaschinen-Marketing ist eine Daueraufgabe und eine langwierige Sache obendrein. Viele Optimierungsarbeiten sind nötig, um bei den Suchtreffern für wichtige Schlüsselwörter nach oben zu rücken. Was aber, wenn es nicht auf das letzte Quäntchen Optimierung ankommt, sondern wenn es einfach schnell gehen muss? Wenn Sie Mittel und Wege finden müssen, um sofort in die Suchmaschinenergebnisse aufgenommen zu werden? Dann gehen Sie Schritt für Schritt wie folgt vor:

Schritt 1: Definieren Sie die wichtigen Schlüsselbegriffe.
Was ist der Inhalt Ihrer Blitz-Aktion? Mit welchen Schlüsselbegriffen wird das Thema am besten umschrieben. Welche Suchworte geben Surfer ein, um zu den aktuellen Informationen zu gelangen. Im Falle der Krisen-PR können das auch die Suchkombinationen „ihr Firmenname“ + „Skandal“ oder „ihr Firmenname“ + „Schaden“ sein.

Schritt 2: Legen Sie eine Sonderseite (Unterseite zum Thema) auf Ihrer Website an.
Wichtig: Packen Sie dann den wichtigsten Schlüsselbegriff in die URL zu dieser Unterseite. Erinnern Sie sich noch an den Elchtest bei Mercedes-Benz? Da wäre das Unternehmen gut beraten gewesen, das populäre Wort „Elchtest“ mit in die URL aufzunehmen. Wer nach dem populären Begriff gegoogelt hätte, wäre dann auch unweigerlich beim Unternehmen selbst gelandet. Das gibt eine klare Chance für Gegendarstellungen.

Schritt 3: Twittern Sie.
Meldungen, die Sie auf Twitter veröffentlichen, werden blitzschnell von Google ausgewertet. Sie stehen dem Suchmaschinenindex am gleichen Tag und oft binnen weniger Stunden zur Verfügung. Dies ist der rasanteste Weg in die Suchmaschinen-Ergebnisse zu kommen. Wenn Sie bereits einen Unternehmens-Account bei Twitter haben, nutzen Sie diesen für die Verbreitung Ihrer Meldungen. Machen Sie Gebrauch vom so genannten Hashtag. Wenn Sie wichtige Schlüsselbegriffe dort mit dem Zeichen # markieren, werden Sie im Nachrichtenstrom von Twitter auf diese Weise aufgefunden. Außerdem erscheint bei Suchanfragen dann auch eine Übersicht aller Tweets, die den Hashtag # enthalten.

Schritt 4: Schalten Sie Adwords-Anzeigen.
Auch mit Adwords sind Sie sofort im Suchmaschinen-Index. Zwar mit einer bezahlten Anzeige - dafür aber in den Suchergebnissen ganz oben und mit „Anzeige-Garantie“. Auch bei der Adwords-Anzeigenkampagne sollten Sie auf die wichtigsten Keywords setzen - nehmen Sie sich eine breite Auswahl an Keywords vor, bei denen Ihre Anzeige eingeblendet werden soll.

Schritt 5: Verfassen Sie 1-2 Online-Pressemeldungen täglich.
Auch Online-Pressemeldungen werden sehr rasch von Google und anderen Suchmaschinen erfasst. Besonders wichtig sind dabei die Presseportale, deren Nachrichten Google in die Google News übernimmt. Und gerade die sind es, die blitzschnell von Google registriert und bei Suchanfragen ausgeworfen werden. Übrigens ist es da mit einer Pressemeldung nicht getan - um ein Thema richtig zu pushen, setzen Sie mindestens eine Pressemeldung täglich, besser jedoch zwei ab. Achten Sie darauf, dass Sie die Pressemeldungen in der Überschrift und wichtigen Kernaussagen variieren. Vor allem der erste Abschnitt Ihrer Meldung sollte sich, was Formulierungen angeht, völlig von den bereits eingestellten Meldungen unterscheiden, da Google keine Dubletten akzeptiert.

Schritt 6: Bloggen Sie.
Haben Sie bereits ein Weblog für Ihr Unternehmen? Dann nutzen Sie das als ersten Weg, Informationen zu verbreiten. Aber: Wenn Sie Ihr Blog noch nicht allzu lange betreiben oder nicht täglich aktualisieren, taugt es nicht, um blitzschnell von Google bemerkt zu werden. Bei schlecht gepflegten Blogs sieht der Suchmaschinenriese mit seinen Bots nur alle paar Tage bei Ihnen vorbei. Soll Ihre Kampagne länger laufen - etwa zur Einführung eines neuen Produktes -, dann zahlt sich die Einrichtung eines Blogs zum Thema auf alle Fälle aus!

Schritt 7: Verlinken Sie den Besucherstrom auf Ihre Sonderseite.
Adwords-Anzeigen, Blogeinträge, Twittermeldungen, Online-PR - achten Sie darauf, dass alle diese Aktivitäten und Meldungen den Link zu Ihrer Sonderseite beinhalten. So können Sie den Besucherstrom gezielt zu Ihrer Website lenken. Verkaufsförderungsaktionen und Promotions entfalten schließlich erst so ihre Wirkung. Auch bei etwaiger Krisen-PR ist dieser zentrale Sammelpunkt für Informationen eminent wichtig.

Schritt 8: Überarbeiten Sie Ihre Startseite.
Ist auf Ihrer Startseite etwa immer noch ein tanzendes Logo oder eine andere Flash-Animation? Höchste Zeit, dies jetzt hinweg zu fegen. Für die meisten Ihrer Websitebesucher ist vermutlich Ihre Startseite der erste Einstiegspunkt zu Ihrem Info-Angebot. Sorgen Sie also dafür, dass auf dieser Startseite auch die wichtigsten und aktuellsten Infos über Sie enthalten sind - und nicht etwa eine Logo-Zappelei.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit