Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Kunden-Rundschreiben per Brief, Fax oder lieber per E-Mail?

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Wollen Sie den Kontakt zu Ihren Kunden mit einem regelmäßigen Kunden-Rundschreiben intensivieren? Die meisten Kunden schätzen diese Form der Kundenpflege. Vorausgesetzt, Sie geben ihnen wirklich nützliche Informationen und bombardieren sie nicht nur vordergründig mit Werbung. Überlegen Sie sich also zuerst, was in Ihren regelmäßigen Kunden-Rundschreiben stehen soll, damit sie ihren Zweck erfüllen. Entscheiden Sie sich dann, in welcher Form Sie Ihr Kunden-Rundschreiben versenden wollen.

Wollen Sie den Kontakt zu Ihren Kunden mit einem regelmäßigen Kunden-Rundschreiben intensivieren? Die meisten Kunden schätzen diese Form der Kundenpflege. Vorausgesetzt, Sie geben ihnen wirklich nützliche Informationen und bombardieren sie nicht nur vordergründig mit Werbung. Überlegen Sie sich also zuerst, was in Ihren regelmäßigen Kunden-Rundschreiben stehen soll, damit sie ihren Zweck erfüllen. Entscheiden Sie sich dann, in welcher Form Sie Ihr Kunden-Rundschreiben versenden wollen.

 

Welche Versandart ist für Ihr Kunden-Rundschreiben geeignet?

Briefe sind rechtlich unkritisch. Als Fax oder E-Mail dürfen Sie Ihr Kunden-Rundschreiben nur an die Kunden senden, die sich damit einverstanden erklärt haben.
Mein Rat: Wenn Ihre Kunden schon sehr gut mit E-Mails vertraut sind, sollten Sie dieser Form den Vorzug geben.
Das bedeutet auch für Sie wesentlich weniger Aufwand. Fragen Sie jeden neuen Kunden schon beim 1. Kontakt, ob Sie ihn in Ihren Newsletter-Verteiler aufnehmen dürfen. Solange er Ihr Kunden-Rundschreiben – Ihren Newsletter – dann nicht abbestellt (wozu Sie ihm in jeder neuen Ausgabe die Möglichkeit geben müssen), dürfen Sie ihm weitere Ausgaben senden.

Es gibt aber 2 gute Gründe, doch lieber einen Brief zu verschicken:

  • Sie wollen Ihr Kunden-Rundschreiben attraktiver machen, indem Sie es gestalten und/oder mit Bildern versehen.
  • Sie haben es fast nur mit Kundinnen und Kunden zu tun, die das Internet noch nicht häufig nutzen.

Ein Kunden-Rundschreiben per Fax zu verschicken ist dagegen unüblich und kann den Empfänger unnötig verärgern. Darauf sollten Sie auf jeden Fall verzichten.

Wenn Sie Ihr Kunden-Rundschreiben per E-Mail entscheiden

Vielleicht sprechen Sie mit Ihrem Produkt oder Ihrer Leistung gerade jüngere Kunden an. Dann ist E-Mail sicher eine geeignete Form für Ihr Kunden-Rundschreiben. Und es bietet einen Vorteil: Schon das E-Mail-Programm, das Sie täglich verwenden (z. B.Microsoft Outlook oder die Programme von web.de, freenet.de, gmx.de etc.), können Sie für Ihr Kunden-Rundschreiben verwenden.

  • Erstellen Sie eine Verteilerliste für Ihr Kunden-Rundschreiben, in der Sie alle Adressen bündeln, an die Sie regelmäßig verschicken wollen.
  • Schreiben Sie den Text wie eine normale E-Mail, und verzichten Sie möglichst auf Formatierungen – Sie wissen nicht, wie die beim Empfänger ankommen. Schicken Sie das Kunden-Rundschreiben keinesfalls als Anlage einer E-Mail, da diese aus Angst vor PC-Viren von den wenigsten Kunden geöffnet werden wird!
  • Wählen Sie den Namen der Verteilerliste aus dem Adressbuch, und setzen diese in das BCC-Feld.
  • Klicken Sie auf „Senden“, und schon wird Ihre E-Mail an jede einzelne Empfänger-Adresse aus der Verteilerliste versendet.

 

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit