Gratis-Download

Wie wichtig das Beachten von Trends sind, spürt jedes Unternehmen. Erlernen Sie den richtigen Umgang mit Marketing-Trends und optimieren Sie Ihr...

Jetzt downloaden

Cash-Management: In schwachen Zeiten eine Finanzierungsquelle

0 Beurteilungen

Erstellt:

Minister Rösler hat Anfang Mai verkündet, dass das Wachstum weiter schwach bleibe. Der „TrendScanner” hat sich mit dieser Thematik beschäftigt - und stellt heute eine mögliche Auswirkung auf Unternehmen vor.

Haben Sie im Kreis der Geschäftsführung darüber diskutiert, welche Folgen diese Aussage für Ihr Cash-Management hat?

Viele US-Unternehmen, die sich noch mit weit schwächeren Zahlen herumschlagen, gehen diesen Weg: Sie verlängern die Zahlungsfristen ihrer Lieferantenrechnungen.

Procter & Gamble etwa will seine Rechnungen nicht mehr nach 45 Tagen zahlen, sondern erst nach 75 Tagen, also vier Wochen länger mit dem Geld der Lieferanten arbeiten.

Das soll einen Finanzierungseffekt von zwei Mrd. US-Dollar haben, was geschätzt einem Fünftel der Gewinnmarge entspricht.

Rechnen Sie damit, dass manche Ihrer Kunden, die Nachfragemacht haben, das auch tun werden – falls noch nicht geschehen.

Dieses Vorgehen ist ein Weg, sich in flauen Zeiten zusätzliche Finanzierungsmittel zu beschaffen.

Sollten Sie das auch gegenüber Ihren Lieferanten tun? Ja, denn Cash-Management ist eine wichtige Quelle der Finanzierung, wenn die Verhältnisse auf den Märkten mau sind.

Aber es kann auch das Spiel mit dem Feuer sein: Sie sollten die Lieferanten durch verlängerte Zahlungsziele nicht zu sehr drücken.

„TrendScanner” -Analyse: Die 4 Risikofaktoren beim Cash-Management

  1. Abwanderung. Durch überlange Zahlungsziele gebeutelte Lieferanten verlieren das Interesse am Geschäft mit Ihnen. Bietet sich die Gelegenheit, werden sie künftig lieber Ihre Wettbewerber beliefern.
  2. Preiserhöhung. Sie bürden Ihren Lieferanten höhere Finanzierungskosten auf. Die werden versuchen, das Defizit mit der nächsten Preiserhöhung wieder einzuspielen.
  3. Qualität sinkt. Auch durch Minderleistung können die erhöhten Kosten wieder eingespielt werden. Ihre Lieferanten werden versuchen, dort an der Qualität oder an Extras zu sparen, wo Sie es scheinbar am wenigsten merken. Seien Sie auf der Hut!

Motivationsverlust. Partnerschaftliche Verbindungen erodieren. Der Wille, für Sie als Kunden die Extrameile zu gehen, wird in dem Maße schwinden, wie Sie dem Lieferanten die Daumenschrauben anziehen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Mehr Klicks. Mehr Konversions. Mehr Umsatz.

Prognosen – Analysen – Chancen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit

Jobs