Gratis-Download

Wie wichtig das Beachten von Trends sind, spürt jedes Unternehmen. Erlernen Sie den richtigen Umgang mit Marketing-Trends und optimieren Sie Ihr...

Jetzt downloaden

Sonofusion: Das Ende aller Energieprobleme

0 Beurteilungen

Von coupling-media,

Wie die "Kernfusion im Reagenzglas" all unsere Energieprobleme lösen könnte Wie jetzt im Zukunftsletter berichtet wird, hat der Wissenschaftstraum von der einfachen und sauberen Erzeugung unerschöpflicher Energie neuen Auftrieb erhalten.

Wie die "Kernfusion im Reagenzglas" all unsere Energieprobleme lösen könnte

Wie jetzt im Zukunftsletter berichtet wird, hat der Wissenschaftstraum von der einfachen und sauberen Erzeugung unerschöpflicher Energie neuen Auftrieb erhalten.

Kernphysiker Rusi Taleyarkhan vom Oak Ridge National Laboratory in Tennessee hat experimentelle Hinweise für eine Verschmelzung von Atomkernen in pulsierenden Gasblasen gefunden. Verglichen mit dem Aufwand, den Forscher seit nunmehr 50 Jahren betreiben, um in riesigen Fusionsreaktoren eine kontrollierte Verschmelzung von Atomkernen herbeizuführen, ist das Experiment von Taleyarkhan genial einfach:

Es besteht schlicht aus einem Glasgefäß, das mit "deuteriertem" Aceton gefüllt ist. In dieser Flüssigkeit sind die gewöhnlichen Wasserstoffatome im Aceton durch schweren Wasserstoff (Deuterium) ersetzt. Das Glasgefäß wird einem intensiven Schallfeld ausgesetzt, dabei werden winzige Hohlräume in der Flüssigkeit erzeugt. Die blähen sich infolge des Unterdrucks auf und kollabieren anschließend. Dabei wird das eingeschlossene Gas extrem verdichtet und erhitzt. Das Resultat ist ein kurzer Lichtblitz.

Bei diesem akustisch-optischen Phänomen der so genannten Sonolumineszenz wollen Taleyarkhan und seine Mitstreiter neben den Lichtblitzen auch Neutronen und Tritium nachgewiesen haben. Diese Teilchen entstehen bei der Verschmelzung von Deuterium-Atomkernen als Nebenprodukt. In den Augen der Forscher ist das ein verlässlicher Beleg dafür, dass im Zentrum der kollabierenden Gasblasen ähnliche Fusionsreaktionen ablaufen wie im Inneren von Sternen, beispielsweise der Sonne. Für extrem kurze Zeit, so glauben die Forscher, schnellt die Temperatur in der platzenden Blase auf Millionen Grad Celsius empor. Der Hitze-Impuls wäre dann - zumindest theoretisch - ausreichend, um die Verschmelzung von Wasserstoffkernen zu bewirken.

Die Konsistenz-Checks aber gehen vielen Forschern nicht weit genug. Deshalb werden die Ergebnisse der "Kernfusion im Reagenzglas" jetzt von unabhängigen Experten überprüft. Hält die Sonofusion dem stand, dann wäre die Menschheit ihre Energiesorgen für alle Zeiten los.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit