Gratis-Download

Wie wichtig das Beachten von Trends sind, spürt jedes Unternehmen. Erlernen Sie den richtigen Umgang mit Marketing-Trends und optimieren Sie Ihr...

Jetzt downloaden

Trendalarm: Der Cheap-Chic-Trend nimmt Fahrt auf

0 Beurteilungen

Von coupling-media,

Warum die nächste Runde in der Marktstrategie unschlagbare Synthesen zwischen preiswert und hochkarätig bringt.

Warum die nächste Runde in der Marktstrategie unschlagbare Synthesen zwischen preiswert und hochkarätig bringt.

Mittlerweile hat sich der Cheap-Chic-Trend auf den Weg in die Massenmärkte gemacht. Fest steht: "Geiz ist geil", die große Parole der Billigmärkte, gerät an ihre Grenzen. Das zeigen die ersten Konkurse im Bereich der Billigflieger und die ersten Wachstums-Schwierigkeiten von Aldi, Lidl und Co. Billigprodukte machen schnell satt, aber sie hinterlassen keine Bindung und keinen Genuss. Damit wird auch das "Schnäppchen-Gefühl" schnell langweilig.

"Geiz ist geil" versprach vor allem: Einfachheit

Um die nächste Stufe in der Entwicklung von Markt-Strukturen zu verstehen, müssen wir wissen, worum es beim Schnäppchenkauf eigentlich geht. Es geht nie um den absoluten Preis, sondern vor allem um das Marktgefühl.

Dieses ist vor allem durch das Bedürfnis nach Einfachheit geprägt - Billig-Anbieter erleichtern ihren Kunden den Auswahlstress. Zweitens aber möchte man auch immer häufiger Luxus zu Billigpreisen.

"Cheap Chic" vereint nun diese beiden Elemente.

  • Das Beispiel Lagerfeld/H&M demonstriert,wie man in einem Low-Preis-Sektor mit einem großen Designer- Namen ein "Upgrading" erzeugen kann - und gleichzeitig eine gewaltige Absatzwelle erzeugt.
  • Die amerikanische Fluglinie "Jetblue" zeigt, wie man günstige Preise mit sehr edler Ästhetik verbindet. Die Linie hat schön designte Flugzeuge und sehr freundliches Personal; jeder Fluggast hat einen eigenen Fernseh-Monitor. Dennoch bewegen sich die Preise im Bereich einer Billig-Fluglinie. Das liegt vor allem an einem raffinierten und preisgünstigen Buchungssystem. Passagiere fühlen sich hier nicht wie Transportvieh - weshalb auch Business-Passagiere Platz nehmen, die nie im Leben mit "Ryanair" fliegen würden, weil Ihnen Billiglinien einfach zu "proll" sind!
  • Die US-Kette "Seven Eleven" zeigt, wie man durch die Kombination von Convenience und günstigen Preisen enorme Umsätze macht.Unter der Parole "Everyday Convenience - For People on the Go" wird die Kette demnächst auch den europäischen Markt durcheinander wirbeln. Und zwar in einer Lücke, die heute eher die Tankstellen mit meist sehr teuren Produkten bedienen: Rundum-die-Uhr-Convenience-Shops.
  • Die US-Kaufhauskette "Americas Target" positioniert sich geschickt oberhalb von "WalMart" - und zielt bewusst auf die Einkommensschichten der besser verdienenden Mittelschicht. Mit mehr als 1.200 Geschäften ist die Kette stark am Expandieren. Ihre aufgeräumten, "entspannteren" Geschäfte (weniger Warendichte, weniger Preisbetonung, mehr Ästhetik) suggerieren Preisgünstigkeit, aber gleichzeitig "Klasse".

Der Kunde von morgen wird ein kritischer und fordernder sein. Marktkonzepte mit Zukunft kombinieren deshalb künftig das hehre Bedürfnis nach höherer Qualität mit der unromantischen Forderung nach maximaler "Günstigkeit".

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit