Gratis-Download

Wie wichtig das Beachten von Trends sind, spürt jedes Unternehmen. Erlernen Sie den richtigen Umgang mit Marketing-Trends und optimieren Sie Ihr...

Jetzt downloaden

Warum zukünftig Gründlichkeit mehr zählt als Tempo

0 Beurteilungen

Erstellt:

Fühlen Sie sich altbacken, wenn Sie Management bevorzugen, das gründlich, integer und zu Ende gedacht ist? Der US-Management-Ansatz verkündete ja lange Zeit das Gegenteil: bloß schnell sein, Kunden die Fehler finden lassen, Rendite über alles... Jetzt scheint es, als wendete sich das Blatt. "German Management" ist wieder angesagt: Gründlichkeit vor Tempo.

Zunächst die Einsicht von unverdächtiger Stelle: Jeffrey Pfeffer, Professor an der renommierten Stanford University, sagt: Der shareholder-value-getriebene Konzern ist nicht mehr das Idealbild professioneller Unternehmensführung. Börsennotiert sein ist für viele Unternehmer kein Ziel mehr. Indiz: die vielen Rückzüge von der Börse.
Nachteile der Börsennotierung: Berichterstattung an Anleger und Analysten verschlingt Ressourcen, die besser für Kunden- und Marktbearbeitung eingesetzt wären. Es müssen Geschäftsgeheimnisse und -zahlen publiziert werden, von denen die Konkurrenz besser nichts erfahren sollte. Zudem erzwingt die Börse kurzfristige Handlungen. Zum Gefallen der Anleger werden Mitarbeiter entlassen, obwohl das langfristig schadet (wegen des Wissensverlusts).
Die These arbeitet starken deutschen Mittelständlern in die Hände: Das nichtbörsennotierte Unternehmen kann sich besser um Kunden und Mitarbeiter kümmern, die eigentlichen Werttreiber.

Wie Sie die deutschen Stärken im Geschäftsalltag ausspielen


Die Ratschläge kommen aus erster Hand. Klemens Kalverkamp ist Geschäftsführer der Grimme Landmaschinenfabrik (Weltmarktführer für Hackfrüchte-Erntemaschinen). Er rät:

  • Setzen Sie auf stabile Arbeitsbeziehungen: Gute Mitarbeiter führen Sie nicht in sechs Monaten zur Blüte, sondern in sechs Jahren. Sorgen Sie dafür, dass Mitarbeiter im Betrieb eine berufliche Heimat finden. Bieten Sie Anerkennung, menschliche Wärme, gefühlte Sicherheit.
  • Gespräch statt Ringelpiez: Buchen Sie nie Kletter-Trainings, Wildwasser-Seminare und Workshops mit Pferden. Sie schaffen eine künstliche Atmosphäre, die nichts mit dem Betrieb zu tun hat. Besser: persönliche, interessierte Gespräche im Alltag. Gehen Sie hier als Geschäftsführer mit gutem Beispiel voran.
  • Wer schnell handelt, braucht keine Hotline: Akute Probleme brauchen rasche Lösungen. „Ihr Anruf ist registriert. Wir rufen Sie zurück“, das hilft niemandem. Der Kunde will entscheidungsfähige Mitarbeiter, die sofort einen Beitrag zur Lösung leisten: Maschine reparieren statt Annahme des Auftrags zur Reparatur ankündigen, lautet die Regel.
  • So lange tüfteln, bis die Lösung da ist: Die primitive Lösung fällt Ihnen sofort ein. Später kommen Sie auf die bessere, die aber kompliziert ist. Erst durch weiteres Nachdenken gelangen Sie an die einfache Lösung. Überdies: Kunden als Ideengeber einbeziehen.
Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit