Gratis-Download

Für langfristigen Erfolg ist eine langfristige Planung ein Muss. Das gilt bei Ihrer Marketingstrategie ebenso wie bei Ihrer Unternehmensstrategie....

Jetzt downloaden

Cause Related Marketing: Wenn Ihre Kunden für einen guten Zweck kaufen

0 Beurteilungen
Cause Related Marketing
Urheber: Melpomene | Fotolia

Von Bernd Röthlingshöfer ,

Biertrinken für einen guten Zweck: Seit Jahren retten Biertrinker, die die Marke Krombacher kaufen, mit jedem Schluck ein Stückchen Regenwald. „Eine Flasche = ein Quadratmeter Regenwald“, so die griffige Formel der Bierbrauer. Den Absatzzahlen der Krombacher-Gruppe hat dies gut getan: Seit Jahren steigen die Umsätze.

Kaufen für einen guten Zweck oder – wie es die Marketing-Leute nennen – Cause Related Marketing (deutsch etwa: an einen guten Zweck gebundenes Marketing) ist trotz der positiven Ergebnisse längst noch nicht so weit verbreitet. Ein Grund dafür ist, dass viele diese Werbeform für unlauter halten. Doch seit 2005 wurde sie durch den Bundesgerichtshof (BGH) eindeutig erlaubt.

Wie funktioniert Cause Related Marketing?


Führen Sie einen Teil des Verkaufspreises für einen guten Zweck ab und kommunizieren Sie dieses Vorhaben in Ihrer Werbung und/oder direkt auf dem Produkt, dann betreiben Sie bereits Cause Related Marketing. Bevor Sie dies tun können, müssen Sie jedoch eine Organisation auswählen, der Sie das vereinnahmte Geld zuführen wollen.

Wozu eignet sich Cause Related Marketing?


Cause Related Marketing ist hochwirksam, um gleich mehrere Marketing-Ziele zu erreichen.

Image-Gewinn

Durch das Eintreten für eine gute Sache und deren finanzielle Förderung erlangt Ihr Unternehmen ein positives Image. Je nachdem, wofür Sie sich einsetzen, werden Image-Komponenten wie soziale Verantwortung, Umweltbewusstsein, Nachhaltigkeit, regionale Verankerung usw. gefördert.

Presse- und Medienarbeit

Engagement für einen guten Zweck führt fast immer zu einer positiven Berichterstattung in klassischen und/oder Online-Medien. Für Unternehmen, die sich damit schwertun, Themen für eine Presseberichterstattung zu finden, bietet das Marketing für einen guten Zweck einen hervorragenden Aufhänger für PR-Aktivitäten. So lassen sich regelmäßig Erfolgsmeldungen aus den Hilfsprojekten verarbeiten.

Umsatzsteigerung

Mit Cause Related Marketing erreichen Sie auch das Ziel, Ihre Umsätze zu steigern. Dafür sind mehrere Faktoren wirksam:

  • Durch das Engagement erzielen Sie eine höhere Aufmerksamkeit.
  • Das Thema wird in klassischer PR aufgenommen.
  • Cause Related Marketing wird Bestandteil von Postings in sozialen Netzwerken und in Mundpropaganda.

Durch die Verknüpfung Ihres Produkts mit einem guten Zweck machen Sie neue Zielgruppen auf sich aufmerksam und gewinnen diese als Kunden.

Das Besondere am Cause Related Marketing: Nicht nur das Unternehmen, auch der Kunde tut ewas Gutes

Viele Kunden finden ökologische und soziale Verantwortung oder ethische Produkte und Dienstleistungen gut und kaufen diese bevorzugt ein. Ihr Konsum ist eine Möglichkeit, ihre eigene Weltanschauung auszudrücken. Deshalb wirken diese Maßnahmen vor allem, weil sich der Kunde bewusst für ein verantwortungsvolles Handeln entscheidet.

So finden Sie den guten Zweck, der am besten zu Ihrem Unternehmen, Ihrem Produkt oder Ihrer Service-Leistung passt

Die Vorgehensweise beim Cause Related Marketing ähnelt dem Vorgehen beim Sponsoring. Um die zu Ihnen passenden Maßnahmen zu finden, gehen Sie die folgenden Bezugspunkte durch.

Unternehmensbezug

Ihr Unternehmen oder das einzelne für die Maßnahmen ausgewählte Produkt oder die Dienstleistung haben einen Bezug zu dem unterstützten Projekt. So haben Sie z. B. als Möbelhersteller einen Bezug zu dem Werkstoff Holz. Eine Förderung des Ökosystems Wald liegt daher nahe.

Zielgruppenbezug

Sie wissen, dass Ihren Kunden bestimmte Themen am Herzen liegen. Dann liegen Sie richtig, wenn Sie ein Thema unterstützen, für das Ihre Kunden auch konsumieren wollen. Wenn Ihre Kunden z. B. junge Familien sind, könnten Sie Bildungsangebote, Spielplätze oder Familienhilfsprojekte unterstützen.

Regionalitätsbezug

Sie sind Hersteller eines regionalen Lebensmittels oder Gastronom? Dann unterstützen Sie ein regionales Hilfsprojekt. So machen Sie die regionale Herkunft und Verbundenheit Ihres Unternehmens und seiner Angebote auf wirksame Weise deutlich.

Aktualitätsbezug

Manchmal heißt es schnell zu reagieren und auf aktuelle Ereignisse Bezug zu nehmen. So reagierte das Unternehmen American Express auf Medienberichte über den drohenden Verfall der Freiheitsstatue mit seiner Marketing-Aktion. Aktuell bietet sich die Flüchtlingskrise als Auslöser für eine Kampagne für einen guten Zweck an.

Anzeige

Darauf achten Sie bitte!

Kampagnen, mit denen Sie den Produktverkauf an einen guten Zweck binden, können auch Kritik hervorrufen. Auch Krombacher musste dies erfahren. Dem Unternehmen wurde eine Täuschung des Verbrauchers vorgeworfen.

Tatsächlich war anfangs die gespendete Summe pro verkauftem Produkt lächerlich gering: Bei Krombacher waren es zu Beginn der Kampagne etwa 5 Cent pro Kasten Bier.

  • Machen Sie keine zu vollmundigen Werbeversprechen.
  • Führen Sie einen angemessenen Betrag für den guten Zweck ab.
  • Begründen Sie Ihr Engagement, um Glaubwürdigkeit zu erzielen.

Fazit: Kaufen für einen guten Zweck – viele Kunden tun es, um mit ihrem Konsum etwas Gutes zu tun. Für Ihr Unternehmen ist es eine tolle Verkaufsförderungsidee, wenn Sie die genannten Basics beachten.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit