Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Mehr Werbeerfolg durch Sympathie-Aktionen. An diesen Werbeaktionen wollen Menschen gern teilhaben

0 Beurteilungen

Erstellt:

Die Zeiten sind härter - für jeden Einzelnen. Umso wirkungsvoller ist es, wenn Werbeaktionen nicht mehr auf den Geldbeutel der Konsumenten zielen (jedenfalls nicht vordergründig), sondern den Alltag der Menschen bereichern und verschönern wollen. Das Trendforschungsinstitut Springwise nennt diesen Trend ‘Sympvertising’ - eine Kreuzung aus Werbung und Sympathie eben. Damit treffen Sie Menschen ins Herz - auf eine Art und Weise, wie es Massenwerbung nun mal nicht kann. Und so funktionieren die sympathischen Werbeaktionen.

Der Nahrungsmittelkonzern Kraft Foods ließ im strengen Winter dieses Jahres 50 Buswartehäuschen in Chicago mit Heizstrahlern ausstatten. Motto: Kälte liefert der Winter. Die Wärme kommt von Kraft. Zusätzlich verteilte das Unternehmen heiße Suppen - Warenproben aus dem eigenen Sortiment, versteht sich.
Der österreichische Outdoor-Ausrüster Northland ging mit der Freigebigkeit noch ein bisschen weiter. Er ließ Plakatflächen in Graz nicht einfach mit Werbung bekleben, sondern heftete seine Produkte daran - Pulswärmer, Handschuhe, Mützen. Etwa 20 dieser kostenlosen Geschenke klebten auf einer von rund 50 von Northland bestückten Großflächen. Mehrere Tage lang wurden die Werbeflächen immer wieder neu aufgefüllt - am Ende kostete die ganze Aktion nur 35.000 €.
Auf dem Outside-Lands-Musikfestival in San Francisco kümmerte sich das Kreditkartenunternehmen VISA um einen ganz speziellen Service für seine Kunden. Es ließ komfortable WC-Anlagen aufstellen - exklusiv für VISA-Kartenkunden. Die kamen in den Genuss topkomfortabler, blitzsauberer Toiletten. Anstellen mussten sich alle, die noch keine VISA-Kunden waren.
Die Pariser Pizzabäcker Pink Flamingo Pizza haben sich entschieden, den Service für ihre Kunden ebenfalls um ein ganz entscheidendes Element zu verbessern. Sie liefern Pizza jetzt nicht nur nach Hause oder ins Büro, sondern auch in den Park. Wer also seine Mittagspause oder ein romantisches Stündchen an der Seine verbringen möchte, bestellt die Pizza einfach an seinen Picknickplatz. Kunden, die diesen Auftrag geben, erhalten einen mit Gas gefüllten pinkfarbenen Luftballon und zeigen dem radelnden Pizzaboten so ihren Standort an. Nebenbei werden die Kunden so auch noch zum Werbeträger.
Waschmaschinenhersteller Zanussi-Electrolux punktet schon seit Jahren in Slowenien durch Sympathieaktionen. Dort offeriert er einen Service, der bei mehrtägigen Outdoor-Festivals höchst willkommen ist: Er wäscht die schmutzige Wäsche der Festivalbesucher - kostenlos. Wer den Service in Anspruch nimmt, bekommt auch eine Postkarte, die er nach Hause senden kann. Aufgedruckter Text: ‘Liebe Mama, ich bin ganz sauber.’
Der türkische Windelhersteller Evy Baby unterhält in den größten Einkaufszentren des Landes eigene Wickelräume. Sie befinden sich z. B. in Istanbul, Ankara, Izmir, Antalya, Adana and Mersin. Die blitzsauberen Räume haben einen Wickeltisch und Sitzgelegenheiten für stillende Mütter. Und natürlich gibt es dort auch die Werbung für die Evy-Baby-Produkte, inklusive Warenproben.
Die Hotelkette Le Meridien vermarktet sich seit einiger Zeit als Herberge für Kunstenthusiasten. Um diesen Anspruch zu untermauern, haben sie Abkommen mit wichtigen Museen und Galerien am jeweiligen Standort geschlossen. Hotelgäste bekommen dort freien Eintritt - das Einzige, was sie tun müssen, ist, ihre Zimmerkarte vorzuzeigen.
Die britische Modekette Topshop erlaubt ihren jugendlichen Kundinnen und Kunden das, was sie am liebsten täten, was in den meisten Läden aber verboten ist: sich mit dem neuen Outfit zu fotografieren und die Fotos an den Freund/die Freundin zu senden. Motto: ‘Na, wie sehe ich aus?’ Zu diesem Zweck haben sie eigens eine Fotokabine, die so genannte Newtonmachine, in Filialen in Dublin, Manchester und London aufgebaut. Diese erlaubt es den Kunden, Schnappschüsse von sich selbst zu machen, und geht auf die Idee des Modefotografen Helmut Newton zurück. Wer will, kann alle Fotos online auf die Website des Unternehmens stellen (www.newtonmachinetopshop.com).
Statt Geld für unpersönliche und weitgehend wirkungslose Massenwerbung auszugeben, bietet es sich an, in Service zu investieren, der neugierig macht und Sympathiepunkte einbringt. Denn die Werbebotschaft eines Unternehmens lässt sich viel besser verankern, wenn sie ins Herz der Menschen trifft

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit