Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

5 Tipps für zufriedene Kunden in Ihrem Online-Shop: So halten Sie den besten Kontakt zu Ihren Shop-Besuchern

0 Beurteilungen

Von dgx,

Online-Shopper fordern heute weit mehr als den reinen Einkauf. Sie möchten gehegt und gepflegt werden und erwarten einen umfangreichen Rundum-Service. Die großen Online-Verkäufer machen es vor. Ihr Shop kann davon profitieren - egal, wie groß oder klein er ist.

Ob Otto, Amazon, Gourmondo oder T-Mobile: Sie alle verstehen es perfekt, mit ihren Besuchern und Kunden zu kommunizieren - auch und vor allem nach dem Kauf im Shop.
Wir stellen Ihnen hier 5 Tipps vor, die Ihnen auf dem Weg zum zufriedenen Kunden helfen, der Gutes über Sie denkt und Ihre Leistungen weiterempfiehlt. Alle Tipps sind einfach umsetzbar und auch einzeln wirksam. So entscheiden Sie nach Ihren Anforderungen und Möglichkeiten, ob Sie eine Schritt-für-Schritt-Lösung umsetzen oder zum großen Rundumschlag ausholen.
1. Ermöglichen Sie überall die schnelle Kontaktaufnahme
Ganz egal, wo Ihr Shopbesucher sich befindet: Er sollte immer direkt Kontakt mit Ihnen aufnehmen können. Die Überschrift „Brauchen Sie Hilfe?“ sollte auf einen konkreten, persönlich benannten Berater verweisen: bernd.mustermann@ihrshop.de ist immer besser als info@ihrshop.de.
Eine Telefonnummer senkt die Hemmschwelle der Kontaktaufnahme weiter. Besonders beliebt sind auch Rückruf-Angebote, bei denen Ihr Kunde seine Telefonnummer und einen Wunschtermin für Ihren Anruf angibt.
2. Die meistgestellten Fragen bieten eine große Chance
Die Liste der meistgestellten Fragen (FAQ) ist ein echtes Stiefkind in vielen Online-Shops. Meist als Pflichtübung abgetan, oft versteckt auf der Webseite, manchmal sogar gar nicht vorhanden, wird damit eine echte Service-Chance vertan.
Ihre Kunden fühlen sich gut betreut, wenn sie merken, dass Ihnen der Service und die Unterstützung wichtig sind. Selbstverständlich gehört auch in die FAQs die Möglichkeit der direkten Kontaktaufnahme für alle Kunden, die weitere Unterstützung benötigen.
Besonders gut kommen FAQs an, wenn Sie sie redaktionell betreuen und regelmäßig pflegen. Dabei setzen Sie Bilder, Grafiken und Texte ein, die auch zum Klicken und Kaufen animieren.
3. Beglücken Sie Ihre Kunden auch nach der Bestellung
Der Auftrag ist abgeschickt, der Online-Kunde erhält Ihre Bestellbestätigung per E-Mail - damit sollte das Geschäft für Sie noch nicht erledigt sein. An dieser Stelle haben Sie die Chance, Ihren Kunden mit einem Gimmick zusätzlich zu erfreuen, an Ihren Shop zu binden oder zu zukünftigen Käufen zu animieren.
Dazu versehen Sie die Bestätigung beispielsweise mit einem Gutschein für den nächsten Kauf, verweisen auf weitere interessante Angebote oder bieten eine Newsletter-Anmeldung für exklusive Angebote in der Zukunft. Wichtige Bestandteile der Bestätigung sind auch eine klare Übersicht über die Bestellung und Kontaktmöglichkeiten für Rückfragen.

4. Werben Sie offensiv mit Ihren guten Diensten

Produkte werden sich immer ähnlicher. Sie gewinnen und halten Ihre Kunden also nur über den Service. Stellen Sie Leistungen und Service- Angebote deshalb an prominenter Stelle im Shop und in der Kundenkommunikation besonders heraus. So heben Sie sich vom Wettbewerb ab und schaffen Vertrauen beim Kunden.
5. Stets zu Diensten - das Kunden-Center
Viele Online-Shops bieten ein Kunden-Center. Es wird oft unscheinbar „Mein Konto“ genannt, enthält aber meist einen kompletten Rundum-Service für Ihre Kunden und bietet viele Möglichkeiten.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Facebook-Marketing - so nutzen Sie diesen Kanal richtig für Ihr Marketing!

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.