Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

E-Mail bleibt der Verkaufs-Turbo: Das sollten Sie beachten

0 Beurteilungen

Erstellt:

Wenn es darum geht, Neukunden zu gewinnen, sind E-Mail und elektronischer Newsletter ungeschlagen. Das sagt eine neue Studie von McKinsey: Demnach produziert eine E-Mail dreimal so viele Abverkäufe wie ein Posting bei Facebook. Hinzu kommt, dass die klassischen Online-Medien immer noch wesentlich verbreiteter sind.

79 Prozent aller Deutschen nutzen E-Mail, in Online-Communitys sind nur 30 Prozent aktiv (Quelle: ARD/ZDF Online-Studie 2013).

„TrendScanner” - Tipp: Bauen Sie eine Präsenz in sozialen Netzwerken auf – aber vernachlässigen Sie nicht das Marketing via E-Mail. Hier gibt es noch viel Raum für Verbesserungen.

Achten Sie bei Ihren Werbeaussendungen auf folgende Punkte

  • Überfrachten Sie die E-Mail nicht. Beschreiben Sie einen(!) möglichen Nutzen Ihres Produkts für den Kunden – nicht alle Eigenschaften. Verlangen Sie nicht zu viel vom Leser. Eine Art von „Klicken Sie hier“-Link reicht.
  • Versprechen Sie Nutzen: Weniger Kosten, mehr Umsatz, Wettbewerbsvorteile, schnellere Abläufe etc.
  • Legen Sie viel Sorgfalt in die Gestaltung der Webseiten, auf die Sie Ihre Kunden per E-Mail lenken (Landingpages). Sie sollten so aufgebaut sein, dass Kunden sie auch auf mobilen Endgeräten gut ansehen können. Denn: 40 Prozent aller Werbe-E-Mails werden mittlerweile mit Handy oder Tablet geöffnet!
Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Facebook-Marketing - so nutzen Sie diesen Kanal richtig für Ihr Marketing!

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.